JOOLA-Rangliste aktualisiert: Q-TTR-Werte jetzt online!

Für den Großteil der Tischtennisspieler sind die Hallen in Deutschland seit mehr als einem halben Jahr geschlossen. Dennoch haben natürlich auch in dieser Zeit Spiele stattgefunden. Mit der Überarbeitung des Inaktivitätsabzugs haben sich zudem Änderungen bei den TTR-Werten ergeben, die nun nach der Q-TTR-Berechnung im Mai deutlich werden. Seit heute sind die aktualisierten Q-TTR-Werte in der JOOLA-Rangliste im myTischtennis-Community-Bereich abrufbar!

Q-TTR-Werte: Größere Änderungen durch Inaktivitätsabzug

Im März dieses Jahres beschloss das DTTB-Ressort Rangliste, den Zeitraum beim Inaktivitätsabzug von 12 auf 24 Monate zu erweitern und damit einhergehend den erstmaligen Inaktivitätsabzug von 40 auf 80 Punkte zu erhöhen. Diese Änderung wird sich bei der in Kürze anstehenden Q-TTR-Berechnung im Mai bemerkbar machen. Viele Spieler, gerade in den unteren Ligen, werden dabei einen Punktezuwachs erfahren, auch wenn sie selbst nicht länger inaktiv gewesen sind und somit nicht direkt von der verlängerten Frist profitieren.

‚tischtennis‘ im Mai: Zwischen Re-Start und Notbremse

Noch ruht der Amateursport. Doch einige Modellregionen gaben jüngst einen Vorgeschmack auf die Zeit nach dem Shutdown – wenn auch nur kurz. Der Profisport hingegen rollt. In der 1. Bundesliga der Damen machte Berlin das Triple perfekt, bei den Männern strebt Saarbrücken die Titelverteidigung an. Außerdem kämpft ITTF-Präsident Thomas Weikert um die Macht im Weltverband. Das und mehr auf 56 Seiten in der neuen Ausgabe von tischtennis.

Anmeldefenster für Sommer-Team-Cup verschiebt sich

Tischtennisdeutschland steht in den Startlöchern für die Rückkehr an die Tische. Der Startschuss verzögert sich allerdings noch ein wenig. Eigentlich sollten sich alle Comeback-Willigen ab Anfang Mai für den Sommer-Team-Cup anmelden können. Wegen der aktuellen Entwicklungen bezüglich der Coronapandemie und der beschlossenen Bundesnotbremse entschieden sich die Organisatoren jedoch dafür, das Anmeldefenster erst am 17. Mai 2021 zu öffnen.

Stellenanzeige: Wir suchen Produktmanager/in!

Sie haben Lust auf eine neue Herausforderung, haben Erfahrungen im Bereich Produktmanagement und wollen ein Stück Hobby zum Beruf machen? Dann haben wir womöglich genau die richtige Stelle für Sie! Die myTischtennis GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Produktmanager/in, die/der sich um unsere On- und Offline-Angebote mit dem Schwerpunkt Magazin 'tischtennis' kümmert. Wir bieten eine Menge Abwechslung und die Möglichkeit, Trends zu setzen und Pionierarbeit zu leisten.

Sommer-Team-Cup: Details für Re-Start stehen fest!

Tischtennis? Fehlanzeige! Das ist aufgrund der Coronapandemie in weiten Teilen Deutschlands der aktuelle Stand. Doch der Zeitpunkt wird kommen, an dem man wieder in die Hallen darf und den Schläger von der Staubschicht befreit. Damit man dann direkt loslegen und neben dem Training auch wieder Wettkämpfe bestreiten kann, steht mit dem „Sommer-Team-Cup“ powered by TIBHAR ein neues Turnierformat in den Startlöchern. Inzwischen sind die Details fixiert und die Ausschreibung wurde veröffentlicht.

'tischtennis' im April: Von guten Ideen in der Krise

Während die Profis mit dem World Table Tennis-Auftakt in Doha/Katar endgültig den Re-Start vollzogen haben, müssen sich die Amateure hierzulande noch gedulden. Was nicht heißt, dass man nicht auch in der Pause aktiv werden kann. Mit guten Ideen und Initiativen, die auch dem Amateursport zu einem gelungenen Re-Start verhelfen sollen, beschäftigt sich die April-Ausgabe von tischtennis.

Umfrage: myTischtennis-News über Social Media

Online-Berichterstattung ohne Präsenz in den sozialen Medien ist heutzutage undenkbar. Wir wollen von Ihnen wissen, über welche Plattform Sie am liebsten informiert werden. Aktuell teilen wir alle unsere Artikel über Facebook und Twitter, auch an der Verbreitung über unseren stetig wachsenden Instagram-Kanals haben wir im vergangenen Jahr intensiv gearbeitet. Mit dem Videoportal TikTok und dem Messenger Telegram sind neue Netzwerke bereits im Kommen, die künftig auch für uns eine Option sein könnten.

 

Inaktivitätsabzug erst nach zwei Jahren

Das DTTB-Ressort Rangliste hat entschieden, den Punktabzug wegen mangelnder Matchpraxis nicht nach wie bislang zwölf Monaten, sondern erst nach 24 Monaten in Kraft treten zu lassen. Diskussionen darüber hatte es schon länger gegeben, Anlass zur Verlängerung der Frist bis zum Punktabzug im bundesweiten Ranking war nun der stillstehende Spielbetrieb in der Pandemie. Die Änderung tritt sofort in Kraft.

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.