Tipp: Wechsel auf diagonalen Rückhand-Topspin

In seinem fünften Fortgeschrittenen-Tipp seiner laufenden Trainingsreihe fällt Martin Adomeit auf, dass viele Spielerinnen und Spieler beim Wechsel in die weite Rückhand den Ball nur mittelmäßig platziert zurückbringen. Gerade bei Spielern mit Rückhand-Griff geht dieser Ball oft Richtung Tischmitte oder mitten in die Rückhand. Wie in diesem Fall trotzdem ein extrem diagonaler Rückhand-Topspin gelingen kann, zeigt der langjährige Nationalcoach in den folgenden vier Übungen!

Unübliche Übungen: Ballgefühl und Tischdistanz

Der vierte Fortgeschrittenen-Tipp der seit Anfang des Jahres laufenden Trainingsreihe von Martin Adomeit beschäftigt sich mit den Themen Ballgefühlsteigerung aus unterschiedlichen Tischdistanzen. Der myTischtennis.de-Trainingsexperte setzt dabei jedoch nicht auf die klassischen, sondern auf fünf durchaus unübliche Übungen. Was in diesem Fall die Bedingungen für einen erfolgreichen Wettkampf sind, erfahren Sie hier!

Tipp: Gegentopspin nach schlechter Eröffnung des Gegners

Eine Entwicklung im modernen Tischtennis lässt sich in letzter Zeit beobachten, die auch die Belagindustrie berücksichtigt hat. Es geht nicht mehr darum, unbedingt den ersten Topspin zu spielen, sondern mehr und mehr den Gegner leicht eröffnen zu lassen, um dann den Angriff und das Tempo zu übernehmen und mit Gegenspin zu agieren. Diesem Thema widmet sich Martin Adomeit in seinem heutigen Trainingstipp.

Trainingstipp: Die Technik des Rückhand-Spinblocks

Der zweite Fortgeschrittenen-Tipp der neuen Trainingsreihe von Martin Adomeit beschäftigt sich mit der Grundtechnik des sogenannten Rückhand-Spinblocks. Wang Nan und Werner Schlager waren in der internationalen Spitze die ersten Profis, die diesen mittlerweile als Standard zu bezeichnenden Schlag regelmäßig einsetzten. myTT-Trainingsexperte Adomeit hält den in niedrigen Klassen üblichen, geraden Standardblock dagegen für veraltet. Warum, das erfahren Sie in den folgenden vier Übungen.

Tipp: Aktives Setzen des gegnerischen Stoppballs

Pünktlich zum Jahresstart 2023 beginnt heute auch die neue Fortgeschrittenen-Trainingsreihe von Martin Adomeit, die sich über die folgenden sechs Monate zieht. Los geht’s mit einem Abwehrtipp zum aktiven Setzen des gegnerischen Stoppballs auf die Grund-/Seitenlinie. Dieser dient als häufig eingesetztes Mittel von Angriffsspielern gegen Abwehr. Wie man den Stoppball zu seinem Vorteil nutzen kann, verdeutlicht der 59-Jährige anhand von vier Übungen. 

Tipp: Seitschnitt-Rückschlag mit RH über VH-Seite

Im heutigen Fortgeschrittenentipp zu Rückschlagvariationen widmet sich Martin Adomeit dem Rückschlag auf kurze Aufschläge in RH oder Mitte. Konkret geht es um den RH-Rückschlag mit Seitschnitt nach außen in die VH. Wichtig ist dabei, die Platzierung nach außen zu verstärken. Gleichzeitig wird durch die Verbindung mit Unter- oder auch Überschnitt das Tempo des Balls variiert.

Trainingstipp: Kurzer Rückschlag mit Variationen

Im heutigen fünften Trainingstipp der aktuellen Fortgeschrittenen-Reihe von Martin Adomeit werden verschiedene Rückschlagvariationen in den Vordergrund gerückt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem kurzen Rückschlag. Der 58-Jährige erklärt, wie dieser aus der Vorhandseite stabilisiert werden kann, wie der gegnerische Topspin am besten unterbunden werden kann bzw. der eigene Punktgewinn perfekt vorbereitet wird. Adomeit verdeutlicht dies mit fünf Übungen.

Tipp: RH-Topspin extrem, Seitenlinien diagonal/parallel

Im heutigen vierten Trainingstipp der aktuellen Fortgeschrittenen-Reihe von Martin Adomeit wird der extreme Rückhand-Topspin in den Vordergrund gerückt. Der Trainer beschäftigt sich mit der Platzierung auf die Seitenlinien im Vorhand- und Rückhandbereich. Der 58-Jährige erklärt, wie es sich zu verhalten gilt, wenn der Rückhand-Topspin diagonal oder parallel gespielt wird. Adomeit verdeutlicht den Schwerpunkt mit fünf Übungen - von der Beinarbeit bis zur Eröffnung.

Tipp: Mikrotiming und Mikrotechnik beim VH-Topspin

Im heutigen Trainingstipp, der sich an fortgeschrittene Spieler richtet, beschäftigt sich Martin Adomeit mit Kleinigkeiten beim VH-Topspin, die aber die Qualität eines Schlages bzw. eines Spielers ausmachen. Häufig wird über grobe Technikmerkmale diskutiert wie Beinstellung, Armbewegung, Körperdrehung etc. Dennoch gibt es große Unterschiede bei den Spielern. 

Copyright © 2023 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.