TTBL: Düsseldorf eröffnet gegen Mühlhausen

Mit vier Tagen Tischtennis satt kehrt die Tischtennis Bundesliga (TTBL) aus der Sommerpause zurück. Der 1. Spieltag der Saison 2021/22 findet vom 20. bis 23. August statt, Rekordmeister und Titelverteidiger Borussia Düsseldorf bestreitet das Auftaktspiel gegen den Post SV Mühlhausen – voraussichtlich wieder im Beisein der Fans. Freuen darf man sich an besagtem Wochenende u. a. auch auf die Partien zwischen Bad Königshofen und Ochsenhausen sowie Saarbrücken und Fulda. 

Borussia Düsseldorf holt das Triple

Aller guten Dinge sind drei: Nach den Erfolgen in Champions League und Pokal hat Borussia Düsseldorf auch die Meisterschaft gewonnen. Der Rekordmeister entthronte am Sonntag den Titelverteidiger, 1. FC Saarbrücken-TT. Düsseldorf entschied ein wenig hochklassiges Endspiel, das im Rahmen des Multisport-Events „Die Finals 2021 Berlin | Rhein Ruhr“ ausgetragen wurde, mit 3:1 Punkten für sich.

Boll: „Habe den Ehrgeiz auf Wiedergutmachung“

Timo Boll und Borussia Düsseldorf greifen nach dem Titel in der Tischtennis Bundesliga (TTBL), am 6. Juni kommt es im TTBL-Finale in Dortmund zum Showdown gegen den 1. FC Saarbrücken TT. Im Interview mit der TTBL spricht der 40-jährige Spitzenspieler der Rheinländer über eine bislang perfekte Saison, das Liebherr TTBL-Finale und die Teilnahme an „Die Finals 2021 Berlin | Rhein Ruhr“.

Die Kader der Erstligisten in der Saison 2021/22!

Wer unseren Transfermarkt kennt, der wird die meisten Wechsel in den vergangenen Monaten sicherlich mitbekommen haben. Nach Ablauf der Frist am 31. Mai haben wir noch einmal die Kader aller Erstligateams für Sie zusammengestellt (ohne Gewähr!). Der TTC Weinheim wird ab Sommer zum ersten Mal in der Damen-Bundesliga aufschlagen. Der Aufsteiger hat sich ebenso prominent verstärkt wie der TTC Zugbrücke Grenzau. Ein Überblick.

Patrick Franziska: „Wir werden alles geben“

Die Titelverteidigung haben sich Patrick Franziska und der 1. FC Saarbrücken TT vorgenommen, am 6. Juni kommt es im Liebherr TTBL-Finale zum Showdown in der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Im Interview mit der TTBL spricht der 28 Jahre alte Olympia-Starter über die Berg- und Talfahrt des FCS in der Hauptrunde, die Teilnahme an „Die Finals 2021 Berlin | Rhein Ruhr“ und natürlich das Endspiel gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf.

TTBL-Finale: Rekordmeister jagt Titelverteidiger

In den vergangenen Jahrzehnten, besonders seit 2008, lief die Titelvergabe der Deutschen Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaft selten ohne die Mitwirkung eines Vereins ab: Borussia Düsseldorf. 2019 und 2020 musste der Rekordmeister allerdings nicht nur den Titel anderen Mannschaften überlassen. Die Borussia war noch nicht einmal im Finale vertreten. Am Sonntag soll diese Negativserie enden. Dann will Düsseldorf Titelverteidiger Saarbrücken den Pokal abjagen.

Wer spielt nächste Saison in welcher Bundesliga?

Auf ein Neues in der Saison 2021/22! Nachdem die vergangenen beiden Spielzeiten coronabedingt in den meisten Ligen abgebrochen werden mussten, wird in diesem Jahr ein neuer Versuch unternommen, die Meister aller Spielklassen zu finden. Wer in welcher der obersten Ligen sein Glück versucht, hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bereits veröffentlicht. Ein wenig Bewegung gab es trotz fehlenden Auf- und Abstiegs.

Der ttc berlin eastside macht das Triple perfekt!

Erst am Samstag hatte der SV DJK Kolbermoor den ttc berlin eastside mit dem 5:3-Erfolg im Play-off-Finalrückspiel der Damen-Bundesliga ins Entscheidungsspiel gezwungen. Einen Tag später machten die Hauptstädterinnen dank einer Leistungssteigerung in der heimischen Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz ihre siebte deutsche Mannschaftsmeisterschaft und damit nach dem Champions-League- und Pokaltriumph auch den historischen Triplegewinn endgültig perfekt.

Kolbermoor zwingt Berlin ins Entscheidungsspiel

Der SV DJK Kolbermoor hat das Play-off-Finalrückspiel in der Damen-Bundesliga am Samstagmittag mit 5:3 beim ttc berlin eastside gewonnen. Nach dem Hinspielerfolg verpassten die Hauptstädterinnen in der heimischen Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz mit einem erneuten Sieg ihre siebte deutsche Mannschaftsmeisterschaft und damit das Triple vorzeitig perfekt zu machen. Kolbermoor hingegen ist wieder zurück im Geschäft und darf weiter auf den Titel hoffen.

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.