TTBL: Borussia und TTF souverän, Fulda knackt Bremen

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel der neuen Saison in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) haben am Sonntag die TTF Liebherr Ochsenhausen, Borussia Düsseldorf und der TTC Schwalbe Bergneustadt gefeiert. Zudem setzte sich der 1. FC Saarbrücken TT gegen den Post SV Mühlhausen durch, während der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell den SV Werder Bremen knackte. 

Liga-Vorschau: Bergneustadt will Tabellenführung verteidigen

Der zweite Spieltag der Tischtennis-Bundesliga steht an diesem Sonntag auf dem Programm. Und auch wenn die TTBL-Fans coronabedingt auf die Partie zwischen Bad Königshofen und Neu-Ulm verzichten müssen, darf man sich auf eine Reihe attraktiver Spiele freuen. Tabellenführer TTC Schwalbe Bergneustadt bekommt zu Hause gegen Bad Homburg die Chance, seinen Platz an der Spitze zu verteidigen.

Calderano führt Ochsenhausen gegen Saarbrücken zum Sieg

Mit einem Paukenschlag sind die TTF Liebherr Ochsenhausen in die neue Saison der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gestartet: Mit 3:1 setzten sich die Oberschwaben am Sonntag gegen den 1. FC Saarbrücken TT durch und nahmen damit zumindest eine kleine Revanche für die Niederlage im Liebherr TTBL-Finale der vergangenen Saison. Die anderen Partien des ersten Spieltags hatten bereits vor zwei Wochen stattgefunden.

TTBL: Bergneustadt mit Signal der Stärke, auch Düsseldorf siegt

Als erste der deutschen Profi-Ligen ist die Tischtennis Bundesliga (TTBL) am heutigen Sonntag aus der Sommerpause zurückgekehrt. Erster Tabellenführer der Saison 2020/21 ist der TTC Schwalbe Bergneustadt, der den SV Werder Bremen mit 3:0 schlug. Auch Borussia Düsseldorf siegte, während der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell beim Debüt von Quadri Aruna unterlag.

TTBL-Vorschau: Topfavoriten, Neuzugänge und Ziele

In einigen Landesverbänden läuft die Saison bereits seit Ende August. Auch die Sommerpause der Profis nähert sich langsam dem Ende. Am Wochenende startet auch die TTBL in die Saison 2020/2021, im Vergleich zu vielen Amateurligen und allen anderen Bundesspielklassen allerdings mit Doppeln. So oder so – die neue Spielzeit wird in Zeiten von Corona eine große Herausforderung werden. Der 1. FC Saarbrücken schielt auf die Titelverteidigung.

Zwei Coronafälle in der TTBL - Saarbrücken-Auftakt verlegt

Das Coronavirus ist nun auch in der Tischtennis-Bundesliga angekommen. Wie unter anderem die TTBL am gestrigen Montag mitteilte, haben sich zwei Bundesligaspieler mit dem Virus SARS-CoV-2 angesteckt. Die Betroffenen werden zum Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte nicht namentlich genannt, es ist allerdings bekannt, dass sie für den 1. FC Saarbrücken TT und den TSV Bad Königshofen spielen. Der Saisonstart sei laut TTBL allerdings nicht in Gefahr.

TTBL-Spielplan: Wiederauflage des Finals zum Auftakt

Die neue Spielzeit 2020/21 der Tischtennis Bundesliga (TTBL) startet gleich mit einem Highlight: Am 1. Spieltag kommt es zur Wiederauflage des Finals der Vorsaison zwischen den TTF Liebherr Ochsenhausen und dem 1. FC Saarbrücken TT. Mit dem Startschuss am 6. September kehrt die TTBL als erste deutsche Profi-Liga zurück aus der Pause. Möglich macht dies ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept.

TTBL: Zwölf Vereine erhalten Lizenz für die Saison 2020/21

Zusammen mit einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen hat sich die TTBL Sport GmbH in den zurückliegenden Monaten mit den Lizenzanträgen der Bewerber befasst und die Voraussetzungen der Vereine hinsichtlich der rechtlichen, personellen, administrativen, infrastrukturellen und finanziellen Kriterien geprüft. Auf dieser Grundlage erfolgte die Lizenzvergabe durch den Aufsichtsrat der TTBL Sport GmbH.

TTBL erreicht mit Play-offs und Finale ein Millionenpublikum

Ein historisches Liebherr TTBL-Finale 2020 liegt hinter der Tischtennis Bundesliga (TTBL), und das gilt auch für das Medienecho. Sowohl die Entscheidung um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem 1. FC Saarbrücken und den TTF Liebherr Ochsenhausen als auch die Play-offs gab es live im Free-TV, im Stream und in zahlreichen TV-Zusammenfassungen zu sehen, deren Übertragungen Millionen Zuschauer erreichten.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.