Top-News

Halbfinale! Ovtcharov gewinnt Nervenschlacht

Nach einer wahren Achterbahnfahrt gegen Hugo Calderano hat Dimitrij Ovtcharov das Halbfinalticket gelöst. Damit gehört er zu den letzten vier verbliebenen Spielern im olympischen Einzelturnier,...

Aus im Viertelfinale: Han findet kein Loch im System

Mit dem Erreichen des Viertelfinals hatte Han Ying bereits ihr Soll erfüllt, die Kür darüber hinaus blieb allerdings aus. Überraschend war das nicht, schließlich wartete...

Analyse: "Eine mentale Weltklasseleistung von Dima"

Zwei Deutsche waren am Mittwoch noch im Einzel-Wettbewerb bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten. Den Anfang machte am Morgen Han Ying. Die letzte verbliebene...

Eva Jeler im Interview: Olympiavorbereitung auf der Steinplatte

Als gestern Han Ying ihr erstes Match gegen Lay Jian Fang bestritt, saß auch ein bekanntes Gesicht auf der Tribüne, das nicht zum deutschen Team...

Olympia 2021

Faktenübersicht: Ovtcharovs Gegner Ma Long

Dimitrij Ovtcharovs Traum von einer zweiten olympischen Einzelmedaille nach Bronze 2012 lebt weiter: Im Viertelfinale in Tokio schlug der 32-Jährige heute nach 0:2-Satzrückstand den Brasilianer Hugo Calderano und trifft damit in der Vorschlussrunde auf den an Position zwei gesetzten Titelverteidiger und dreifachen Einzel-Weltmeister Ma Long. Gegen diesen hat Ovtcharov noch nie in seiner Karriere gewonnen. Hier finden Sie weitere Fakten über den Chinesen!

Olympia 2021

Liveticker: Ovtcharov gegen Calderano um 14 Uhr!

Am heutigen Mittwoch geht es im Tokyo Metropolitan Gymnasium einzig um eine Frage: Wer darf morgen um die Einzelmedaillen kämpfen? Erfreulicherweise sind in beiden Wettbewerben, also bei den Damen und bei den Herren, noch deutsche Teilnehmer im Rennen. Han Ying muss auf dem Weg ins Halbfinale an der starken Olympiadebütantin Sun Yingsha aus China vorbei. Die letzte Entscheidung des Tages fällt zwischen Dimitrij Ovtcharov und dem Brasilianer Hugo Calderano.

 

Wieder keine Einzelmedaille für Boll - Jeoung zu stark

Timo Boll hat in seiner Karriere schon etliche Titel und Medaillen gewonnen - der Traum von einem Treppchenplatz beim olympischen Einzelwettbewerb bleibt aber weiterhin unerfüllt. Wie schon bei den letzten Versuchen kam Boll auch in Tokio nicht über das Achtelfinale hinaus. Diesmal war es der Südkoreaner Jeoung Youngsik, der sich ihm unüberwindbar in den Weg stellte. Heute Abend versuchen Dimitrij Ovtcharov und Han Ying ihr Glück in der Runde der besten 16.

Olympia 2021 - Ovtcharov und Han ziehen ins Viertelfinale ein

Olympia 2021 - Einzel: Blitzsauberer Auftakt für Ovtcharov und Han

Olympia 2021 - Liveticker: Ovtcharov und Han stehen im Viertelfinale

 

 

G. C. Foerster: „Die größte Chance, die sie je hatten“

Manche werden ihn noch aus seiner aktiven Zeit in den deutschen Ligen - bis zur 2. Bundesliga - kennen. Inzwischen lebt Gregor Clemens Foerster, genannt G. C., in Japan und kann von seiner Wohnung aus direkt ins Olympische Dorf schauen. Im myTischtennis.de-Interview erzählt der gebürtige Düsseldorfer, wie er die Unruhe in der japanischen Bevölkerung vor den Olympischen Spielen wahrgenommen hat, und von seiner intensiven Zeit mit Jun Mizutani, der seiner Meinung nach eine große Chance auf Gold hat.

Olympia 2021 - Frühes Aus für jüngste Olympionikin Hend Zaza

Olympia 2021 - Olympia-Countdown: Schöpp hat einen Glücksbringer

Olympia 2021 - Fahnenträger: Ovtcharov wird nicht Bolls Nachfolger

VDTT-Trainingstipp

Basictipp: Sicherheit verbessern, Standard-Spielzug stärken

Die Pause war für die allermeisten Spieler durch den Lockdown lang, viele von Ihnen dürften so lange pausiert haben, wie bisher wahrscheinlich noch gar nicht in ihrer Laufbahn. Umso wichtiger ist es, schnell wieder an Sicherheit in den Ballwechseln zu gewinnen. In unserem Basictipp, der sich im Kern wieder an Spieler unterhalb von 1600 TTR-Punkten richtet, greift Ingo Hansens genau diesen Punkt auf und stellt zum einen eine Übung vor, mit der man seine Sicherheit verbessern kann, zum anderen einen Standard-Spielzug, der weiter eingeübt wird. 

Blog

Janinas Blog: Keine Übermenschen

Während sich gestern Abend ein Taifun auf die Küste Japans zubewegte, geriet auch das chinesische Tischtennisteam förmlich in einen Wirbelsturm. Die erste Möglichkeit, bei den Olympischen Spielen in Tokio ganz nach oben aufs Tischtennis-Treppchen zu klettern, verpassten die Chinesen und ließen stattdessen Jun Mizutani und Mima Ito den Vortritt. Redakteurin Janina Schäbitz saß vor Ort auf der Tribüne und ließ sich von der Begeisterung der Japaner anstecken. Ist da noch mehr zu holen?

Jugend-EM: DTTB-U15-Teams stehen im Achtelfinale

Am Dienstag gingen die Jugend-Europameisterschaften im kroatischen Varazdin in die nächste Runde. Die deutschen U15-Teams überstanden die Vorrunde und zogen am Abend jeweils ins Achtelfinale ein. Während die DTTB-Schülerinnen durch ihre Gruppe marschierten, qualifizierte sich die deutsche Schüler-Mannschaft als bester Gruppendritter für die K.o.-Phase. Die dortigen Gegner werden am Mittwochvormittag in den noch ausstehenden Play-off-Begegnungen ermittelt.

Wochen-Vorschau

Wochen-Vorschau: Medaillenkampf im Einzel beginnt

Am Wochenende fiel der Startschuss bei den Olympischen Spielen in Tokio. Während es im Mixed nicht zu einer Medaille reichte, stiegen die Deutschen am Montag in den Einzelwettbewerb ein. Einzig Petrissa Solja musste schon die Segel streichen, Timo Boll zog ins Achtelfinale ein. Nach dem Triumph von Kay Stumper geht es zudem bei der Jugend-EM in Kroatien mit den U15-Konkurrenzen weiter. In unserer Wochenvorschau geben wir Ihnen den gewohnten Überblick.

Olympia 2021

Sensation: Ito und Mizutani holen Mixed-Gold!

Eine olympische Goldmedaille im Tischtennis, die nicht an China geht? Das hat man lange Zeit nicht mehr für möglich gehalten. Tatsächlich war der Koreaner Ryu Seung-Min, der diesen Moment vielleicht aus seiner Quarantäne beobachtet hat, im Jahr 2004, also vor 17 Jahren, der letzte nicht-chinesische Olympiasieger. In Tokio schrieben Mima Ito und Jun Mizutani also mehrfach Geschichte, indem sie gegen Liu Shiwen und Xu Xin gewannen.

Fotostrecke

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.