Zählschiris für Parkinson-DM in Bad Homburg gesucht

Für Menschen, die an Parkinson erkrankt sind, ist Tischtennis nicht nur ein Hobby. Es ist Medizin. Wenn vom 27. bis 29. Mai 2022 die 2. Internationalen Offenen Deutschen Meisterschaften in Bad Homburg ausgetragen werden, geht es allerdings nicht nur um die Linderung von Symptomen, sondern auch um Titel. Für den Samstag und Sonntag suchen die Organisatoren, PingPongParkinson und der TTC OE Bad Homburg, dringend noch ehrenamtliche Zählschiris.

Handicap Open in Düsseldorf: Jetzt anmelden!

Drei Jahre ist es her, dass sich Menschen mit kleinen und großen Behinderungen bei den Handicap Open beweisen konnten. Nach der pandemiebedingten Zwangspause freuen sich Para-Bundestrainer Volker Ziegler und sein Team, wieder eine Ausgabe des offenen und kostenlosen Turniers ausrichten zu können. Am 29. Mai 2022 finden die Handicap Open in Düsseldorf statt - anmelden kann man sich noch bis zum 19. Mai.

Jetzt anmelden für die 31. andro Kids Open 2022!

Die andro Kids Open konnten in den vergangenen beiden Jahren coronabedingt als "andro Kids Open Heimatsommer" nur in einem deutlich kleineren Rahmen im Deutschen Tischtennis-Zentrum stattfinden. Nun aber dürfen sich Kinder und Jugendliche beim europaweit größten Nachwuchsturnier im Tischtennissport in diesem Jahr auf die Rückkehr in die "Heimat" freuen und sich wieder an rund 80 Tischen messen. Seit Dienstag, den 5. April (10 Uhr) läuft die Anmeldephase für das internationale Event, das vom 5. bis 7. August 2022 über die Bühne geht.

Update: Nur wenige Verbände spielen Rückrunde

Viele Wochen hat sich der Entscheidungsprozess hingezogen, wie mit der begonnenen Saison 2021/22 zu verfahren ist. Dabei blickten die Aktiven deutschlandweit vor allem gespannt auf die Entwicklungen, die es rund um den Mannschaftsspielbetrieb gab. Inzwischen herrscht in allen Verbänden Klarheit: Die meisten werten in dieser Saison eine Einfachrunde, die mancherorts noch abgeschlossen werden muss. Nur wenige Verbände entschlossen sich für eine Rückrunde.

Update: Meiste Verbände verlängern Unterbrechung

Die Corona-Zahlen schießen weiter in die Höhe, Experten erwarten bis Mitte Februar den Höhepunkt der Omikron-Welle. Die meisten Landesverbände hoffen zwar nach wie vor, die Saison noch mal fortsetzen zu können. Vielerorts wurde die Unterbrechung über den 31. Januar hinaus jedoch erneut verlängert. In sechs Verbänden (PTTV, RTTVR, STTB, STTV, TTVB, TTVSA) läuft der Spielbetrieb dagegen wieder. Die myTischtennis.de-Redaktion hat sich einen Überblick verschafft.

Mit eigener Vereinshymne durch die Corona-Krise

Zwei Jahre beschäftigt uns das Coronavirus nun schon. Eine lange Zeit, in der viele Tischtennisvereine auch Abgänge aus ihren Mannschaften verzeichnen mussten. Umso wichtiger ist es, das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit dem Verein zu stärken, findet der TTV Rees-Groin und komponierte für seine Mitglieder zum Jahreswechsel eine eigene Hymne. Die Niederrheiner (WTTV) sind stolz auf ihr Werk und wollen auch andere Clubs zum Dichten animieren.

Start in Rückrunde bisher nur in wenigen Verbänden

Anfang Januar ist normalerweise die Zeit, in der man die guten Neujahrsvorsätze auch am Tischtennistisch umsetzen kann und mit seiner Mannschaft in die Rückrunde startet. Aktuell ruht der Ball allerdings in den meisten Landesverbänden - zum Teil bereits seit Ende November. Andernorts wurden in den vergangenen Tagen die ersten Spiele der Rückrunde bestritten. Die myTischtennis.de-Redaktion hat sich einen Überblick verschafft.

Amateur-Umfrage: Auf bunten Belag umgestiegen?

Seit dem 1. Oktober 2021 sind sie offiziell (wieder) erlaubt, die bunten Beläge. Das heißt, dass neben dem schwarzen Belag auf der einen Schlägerseite ein blauer, pinker, grüner oder violetter Belag auf der anderen kleben darf und man nicht mehr nur auf rot beschränkt ist. Sind Sie bereits auf einen bunten Belag umgestiegen, haben es in Zukunft vor oder können sich gar nicht mit dem Gedanken anfreunden? Stimmen Sie darüber ab!

Amateur-Umfrage: Lieber gar nicht spielen als 2G+?

Mit dem Sächsischen Tischtennis-Verband, dem Bayerischen Tischtennis-Verband und dem Thüringer Tischtennis-Verband haben drei TT-Landesverbände ihren Spielbetrieb unterbrochen. In manchen Verbänden droht die 2G-Plus-Regel, die wohl ebenfalls zu einer Unterbrechung führen dürfte. Doch ist die Bereitschaft, sich als Geimpfter (kostenlos) testen zu lassen, um in den Wintermonaten – nicht nur jetzt zum Ende der Hinrunde – zumindest Punktspiele bestreiten zu können, wirklich so gering? Sagen Sie es uns und stimmen Sie darüber ab oder schreiben Sie einen Kommentar!

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.