Video: Fünf gute Gründe für die Juli-Ausgabe

Auf der ewigen Siegerliste der deutschen Tischtennismeisterschaften stehen nun zwei neue Namen. Sabine Winter und Dang Qiu waren bislang zwar schon oft im Doppel erfolgreich, im Einzel wurden sie in Saarbrücken aber zum ersten Mal gekrönt. In der Juli-Ausgabe von tischtennis erfahren Sie ihr Erfolgsrezept und welche anderen kleinen Geschichten diese DM ausgemacht haben. Warum es sich ansonsten lohnt, die aktuelle Ausgabe zu lesen, verraten wir Ihnen wie immer im Video.

TTC Straelen: DM-Touristen seit fast 20 Jahren

Seit 2003 haben keine deutschen Meisterschaften mehr ohne den TTC Straelen/Wachtendonk stattgefunden. Die nationalen Titelkämpfe vom vergangenen Wochenende in Saarbrücken waren die insgesamt 19., die der Verein aus dem Kreis Krefeld (WTTV) mit mehreren Mitgliedern besucht hat. Angefangen hat alles mit einer Jugendfahrt nach Bielefeld. Der Event-Charakter steht für die DM-Touristen im Vordergrund. Die Tradition soll auch in Zukunft fortgeführt werden.

Video: Das Abwehrbollwerk durchbrochen

Schon am Sonntag konnten Sie einen tollen Punkt von Florian Bluhm aus dem Einzel-Halbfinale der deutschen Meisterschaften gegen Benedikt Duda bestaunen. Doch nicht nur hier, sondern auch im Doppel war der 25-Jährige an spektakulären Bällen beteiligt. Im Achtelfinale lieferte er sich an der Seite von Julian Mohr diesen tollen Ballwechsel mit Jeromy Löffler und Michael Pfeffer, die das Spiel mit 3:2 gewannen.

Video: Weltklasse-Punkt von Florian Bluhm!

In der 2. Bundesliga ging Florian Bluhm in dieser Saison für den TTC GW Bad Hamm im oberen Paarkreuz auf Punktejagd, bei den deutschen Meisterschaften in Saarbrücken avancierte der 25-Jährige zu einer der Überraschungen. Erst im Halbfinale wurde Bluhm von Benedikt Duda gestoppt. In diesem Spiel lieferten sich die beiden einen Weltklasse-Ballwechsel, den Sie hier im Video sehen!

DM-Galerie: Die schönsten Bilder des Finaltags

Jubel, Enttäuschung, spektakuläre Szenen und schöne Momente - bei den 90. Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken ist die komplette Bandbreite vertreten. Wer nicht live in der Halle der Hermann-Neuberger-Sportschule dabei ist, kann sich einen Eindruck der beiden Turniertage in unseren Bildergalerien verschaffen. Fotograf Guido Schiefer ist für uns vor Ort und hält die Kamera drauf, wenn es in oder außerhalb der Box spannende Motive gibt.

DM: Die Finalspiele im Livestream!

Sie können am Wochenende nicht live dabei sein, wenn in Saarbrücken die neuen deutschen Tischtennismeister gesucht werden? Halb so schlimm - denn der DTTB und Sportdeutschland bieten in diesem Jahr ein sehr umfangreiches Livestreaming an, das Sie auch auf myTischtennis.de abrufen können. Am Sonntag werden die Spiele zunächst an zwei Tischen übertragen, an Tisch 1 sogar mit dem Kommentar der Olympiakommentatoren Dennis Heinemann und Frank Grundhever.

Video der Woche: Unüberwindbarer Dang Qiu

Nach zwei zweiten Plätzen bei den WTT-Contender-Turnieren in Doha und Tunis konnte Dang Qiu sich am Sonntag seinen ersten Titel der WTT-Turnierserie sichern: Im Finale setzte er sich mit 4:3 gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Dimitrij Ovtcharov durch. Im Halbfinale hatte Qiu zuvor die Turnierüberraschung Kang Dongsoo aus Südkorea bezwungen. Einen tollen Ballwechsel aus diesem Spiel sehen Sie hier im Video der Woche!

DMM der Jugend: Die Sieger und Platzierten

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend reihen sich in die große Gruppe von Turnieren ein, die wegen der Pandemie zuletzt im Jahr 2019 hatten stattfinden können. Im baden-württembergischen Kenzingen und in Salzhemmendorf (Niedersachsen) konnte an diesem Wochenende nun wieder eine Auflage stattfinden, mit je acht Mannschaft in vier Konkurrenzen. Die Titel gingen an den MTV Jever (Jungen U18), den MTV Engelbostel-Schulenburg (Mädchen U18), den TSV Schwarzenbek (Jungen U15) und Borussia Düsseldorf (Mädchen U15). 

Clickball: Schwarzer zum zweiten Mal deutscher Meister!

Lange hatte man aufgrund der Pandemie auf die Austragung des 8. deutschen Clickball-Cups warten müssen. An diesem Wochenende war es so weit: In Fulda kämpften 86 Spielerinnen und Spieler um den Titel, den wie schon 2018 Dwain "The Brain" Schwarzer gewann. In Abwesenheit von Alexander "The Flash" Flemming und dem letztmaligen Champion Genia "Goldfinger" Milchin besiegte Schwarzer im Finale Robert "Das Gespenst" Janke. Der wiederum holte im Doppel an der Seite von Dirk Schröder den Titel.

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.