International

Grand Finals: Drei deutsche Einzel-Starter und zwei Duos qualifiziert

Die Japan- und German-Open-Finalisten Dang Qiu und Benedikt Duda sind für die Grand Finals qualifiziert (©Gohlke)

18.11.2019 - Mit den Austrian Open ist am Sonntag das letzte Turnier der World Tour 2019 zu Ende gegangen. Nun steht fest, welche Spieler an den Grand Finals teilnehmen dürfen, die vom 12. bis 15. Dezember im chinesischen Zhengzhou ausgetragen werden. Bei den Herren hat sich das deutsche Trio Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska qualifiziert. Boll und Franziska dürfen zudem, wie auch Benedikt Duda und Dang Qiu, den Doppel-Wettbewerb bestreiten.

Timo Boll verbesserte sich durch das Erreichen des Halbfinals bei den Austrian Open, einem Platinum-Turnier der World Tour, auf den letzten Metern von Platz 15 auf Platz zehn. Unter den 16 im Einzel qualifizierten Startern bei den Herren finden sich hinter Boll seine Nationalmannschaftskollegen Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska auf den Plätzen elf und zwölf wieder. Mit dem Brasilianer Hugo Calderano auf Position neun und dem schwedischen Vize-Weltmeister Mattias Falck auf Position 14 tauchen zudem zwei weitere Nicht-Asiaten auf. Da Wang Chuqin, die Nummer 7 der Qualifikationsliste, vom chinesischen Verband für drei Monate suspendiert wurde, kann man davon ausgehen, dass noch mindestens ein Platz in Zhengzhou frei wird. Erster Nachrücker ist der Hongkonger Wong Chun Ting, dahinter folgen der Japaner Koki Niwa und der Südkoreaner Jang Woojin. 

Zehn Chinesinnen und nur Asiatinnen im Damen-Einzel qualifiziert
Bei den Damen verpassten im Einzel alle DTTB-Spielerinnen und sogar alle Europäerinnen die Grand Finals. Hier tauchen unter den 16 Qualifizierten lediglich Asiatinnen auf. Han Ying und Shan Xiaona als beste Deutsche landeten in der Endabrechnung auf Position 28 und 29 und haben damit auch keine realistische Chance, noch als Nachrückerinnen ins Starterfeld zu rutschen. Als beste Europäerin findet sich die Österreicherin Sofia Polcanova auf Platz 21 wieder. Gleich zehn Spielerinnen unter den 16 Qualifizierten kommen dagegen aus China, wie z. B. Sun Yingsha, Chen Meng oder Wang Manyu. 

Im Herren-Doppel schafften es Timo Boll und Patrick Franziska sowie Dang Qiu und Benedikt Duda unter die besten acht Duos, unter denen sie die einzigen Nicht-Asiaten sind. Im Damen-Doppel trifft das auf die Slowakin Barbora Balazova und die Tschechin Hana Matelova zu. Auch im Mixed-Doppel ist Balazova qualifiziert, hier wird sie an der Seite ihres Landsmanns Lubomir Pistej antreten. Zudem stehen die Franzosen Tristan Flore und Laura Gasnier im Teilnehmerfeld. 


Die Qualifizierten in der Übersicht: 

Herren-Einzel
Xu Xin (CHN), Fan Zhendong (CHN), Lin Gaoyuan (CHN), Ma Long (CHN), Tomokazu Harimoto (JPN), Lin Yun-Ju (TPE), Wang Chuqin (CHN), Liang Jingkun (CHN), Hugo Calderano (BRA), Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Zhao Zihao (CHN), Mattias Falck (SWE), Jeoung Youngsik (KOR), Jun Mizutani (JPN)

Damen-Einzel
Sun Yingsha (CHN), Mima Ito (JPN), Chen Meng (CHN), Wang Manyu (CHN), Chen Xingtong (CHN), Liu Shiwen (CHN), Ding Ning (CHN), Wang Yidi (CHN), Zhu Yuling (CHN), Miu Hirano (JPN), Kasumi Ishikawa (JPN), Feng Tianwei (SGP), He Zhuojia (CHN), Cheng I-Ching (TPE), Hitomi Sato (JPN), Qian Tianyi (CHN)

Herren-Doppel
Jeoung Youngsik/Lee Sangsu (KOR), Fan Zhendong/Xu Xin (CHN), Liang Jingkun/Lin Gaoyuan (CHN), Timo Boll/Patrick Franziska, Ho Kwan Kit/Wong Chun Ting (HKG), Benedikt Duda/Dang Qiu, Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju (TPE), Chen Chien-An/Chuang Chih-Yuan (TPE)

Damen-Doppel
Miyuu Kihara/Miyu Nagasaki (JPN), Jeon Jihee/Yang Haeun (KOR), Sun Yingsha/Wang Manyu (CHN), Chen Szu-Yu/Cheng Hsien-Ttzu (TPE), Miu Hirano/Saki Shibata (JPN), Barbora Balazova/Hana Matelova (SVK/CZE), Doo Hoi Kem/Lee Ho Ching (HKG), Ng Wing Nam/Minnie Soo Wai Yam (HKG)

Mixed-Doppel
Wong Chun Ting/Doo Hoi Kem (HKG), Lin Yun-Ju/Cheng I-Ching (TPE), Xu Xin/Liu Shiwen (CHN), Jun Mizutani/Mima Ito (JPN), Cho Daesong/Shin Yubin (KOR), Lubomir Pistej/Barbora Balazova (SVK), Tristan Flore/Laura Gasnier (FRA), Adam Szudi/Szandra Pergel (HUN)

Zur World-Tour-Ranking-Übersichtsseite

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.