TTBL: Düsseldorf beendet Negativserie

Nach zuvor drei Saisonniederlagen in Folge und dem bitteren Aus im Pokal-Viertelfinale schlug Borussia Düsseldorf am 10. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) den SV Werder Bremen knapp mit 3:2 und hält damit den Kontakt zur Spitzengruppe. Tabellenführer bleiben die TTF Liebherr Ochsenhausen, die gegen den TSV Bad Königshofen keine Probleme hatten. Ein Verfolger-Trio ist den Oberschwaben jedoch nach wie vor dicht auf den Fersen.

Berlin vorzeitig im Champions-League-Viertelfinale

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat sich der ttc berlin eastside am Samstagabend für das Champions-League-Viertelfinale qualifiziert. Die noch ungeschlagenen Hauptstädterinnen hatten mit ihrem spanischen Gegner UCAM Cartagena alle Hände voll zu tun, holten sich den Sieg, der für die vorzeitige Qualifikation nötig war, aber im fünften Einzel auf ihre Seite. Im letzten Gruppenspiel will Berlin nun auch noch den Gruppensieg festmachen.

Belarus Open: Viertelfinal-Aus für Mantz/Wan - Titel an Zhao und Shibata

Sie waren das letzte deutsche Eisen im Feuer, schafften es allerdings nicht, sich mit einer Medaille zu belohnen. Chantal Mantz und Yuan Wan hatten es bei den Belarus Open bis ins Viertelfinale des Damendoppel-Wettbewerbs geschafft, mussten sich hier jedoch Barbora Balazova/Hana Matelova geschlagen geben. Die Titel wurden also ohne deutsche Beteiligung vergeben und gingen zum Großteil an Japan. Nur im Herreneinzel stach der chinesische Qualifikant Zhao Zihao hervor.

Champions League: Klarer Sieg und klare Niederlage

So gut es am Freitagabend in der Champions-League-Vorrunde beim 1. FC Saarbrücken TT lief, so schlecht lief es beim Post SV Mühlhausen. Beide Teams mussten auswärts an die Tische und konnten nach drei Einzeln wieder nach Hause fahren. Die Saarbrücker taten dies allerdings als die klaren Gewinner gegen Roskilde, während die Mühlhäuser dies als die klaren Verlierer gegen Hennebont tun mussten. Für beide Mannschaften ist der Weg ins Viertelfinale aber noch nicht versperrt.

Pokalsensation: Düsseldorf scheitert im Viertelfinale!

Ausgerechnet Ricardo Walther vom ASV Grünwettersbach hatte vor wenigen Wochen auf myTischtennis.de erklärt, dass der Pokalmodus viel zu wenig Raum für Überraschungen ließe. Nun ist er selbst Teil einer der größten Sensationen in der jüngeren Pokalgeschichte. Das erste Mal seit 2012 steht Titelabonnent Borussia Düsseldorf nicht im Halbfinale. Schuld sind die Grünwettersbacher, die zu Hause mit 3:2 gewannen.

Gipfeltreppen in Bayern: Borussia Düsseldorf goes München

Das direkte Aufeinandertreffen zwischen dem amtierenden TTBL-Champion Borussia Düsseldorf und Vizemeister TTF Liebherr Ochsenhausen findet in dieser Saison an ungewöhnlicher Stelle statt. Unter dem Slogan „Weltklasse-Tischtennis in München“ wird das Bundesligaspiel zwischen den Rheinländern und den Oberschwaben am 23. Februar 2019 um 18 Uhr im Audi Dome München ausgetragen. Vorige Woche stellten die Beteiligten ihr Projekt in der bayerischen Landeshauptstadt vor.

Belarus Open: Aus im Einzel - Viertelfinale im Doppel

Yuan Wan hatte es als einzige Deutsche in die zweite Einzelrunde der mit 40.000 US-Dollar dotierten Belarus Open in Minsk geschafft. Weiter ging es für die Bingerin allerdings auch nicht. Gegen die Taiwanerin Chen Szu-Yu reichte es am Ende nur zu einem Satzgewinn. Im Doppel hat Wan an der Seite von Chantal Mantz allerdings noch Chancen auf eine Medaille. Die beiden Nationalspielerinnen schafften den Sprung ins Viertelfinale.

Ligen-Vorschau: Findet Düsseldorf in der TTBL zurück in die Spur?

Niederlagen gegen Grenzau, Ochsenhausen und Bergneustadt musste Borussia Düsseldorf zuletzt in der Tischtennis Bundesliga einstecken. Umso wichtiger wäre für die Rheinländer ein Erfolg am Sonntag gegen Bremen. In der Königsklasse konnte die Borussia ihre Partie am Mittwochabend schon gewinnen, hier versuchen Saarbrücken und Mühlhausen am Freitag ebenfalls nachzulegen. 

Champions League: Borussia müht sich zum vierten Sieg

Borussia Düsseldorf hat am Mittwochabend ihr Champions-League-Auswärtsspiel im tschechischen Ostrava mit 3:2 gewonnen und die weiße Weste bewahrt. Mit nunmehr 8:0 Punkten steht der Titelverteidiger bereits mit einem Bein im Viertelfinale. Sollte im Gruppenspiel zwischen Pontoise (FRA) und Sporting (POR) am 16. November das französische Team gewinnen, wäre der Einzug in die K.o.-Runde sogar schon perfekt.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.