Hungarian Open: Vier DTTB-Spieler erreichen zweite Quali-Stufe

Vier DTTB-Spieler haben bei den Hungarian Open in Budapest die zweite Stufe der Qualifikation erreicht. Patrick Franziska, Sabine Winter, Petrissa Solja und Nina Mittelham konnten sich in ihren Gruppen mit je zwei Erfolgen durchsetzen und sind damit nur noch einen Sieg vom Einzug ins Hauptfeld entfernt. Für Benedikt Duda, Dang Qiu und Yuan Wan ist das Turnier dagegen beendet, während Kilian Ort aufgrund einer Nackenverletzung kurzfristig hatte absagen müssen. 

Timo Boll verlängert um vier Jahre bei der Borussia

Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf und Timo Boll haben heute ihren Vertrag vorzeitig um vier weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Für den Weltranglistendritten sei die Borussia wie eine Familie, in der er sich auf die Olympischen Spiele in Tokio vorbereiten will. Seine Fans können sich also noch auf viele weitere Jahre mit dem sympathischen Hessen in der Rheinmetropole freuen.

Hungarian Open: Elf Deutsche beim ersten World-Tour-Turnier 2018 am Start

Etwas mehr als vier Wochen nach Abschluss der World-Tour-Saison 2017 mit den Grand Finals im kasachischen Astana wird mit den Hungarian Open in Budapest am Dienstag die World-Tour-Saison 2018 eingeläutet. Insgesamt elf Spieler werden die deutschen Farben beim mit 150.000 US-Dollar dotierten Turnier vertreten, acht von ihnen müssen sich im Einzel zunächst in der Qualifikation beweisen. 

TTBL: Mühlhausen setzt irre Serie fort

Der Post SV Mühlhausen bleibt am heimischen Kristanplatz weiter unbezwingbar und gewann am 11. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) auch das fünfte echte Heimspiel in Folge mit 3:0. Der 1. FC Saarbrücken triumphierte ebenfalls deutlich, Bremen erst nach Anlaufschwierigkeiten, Fulda musste kämpfen. Das Topspiel in Düsseldorf wurde zum echten Krimi - mit dem besseren Ende für die Hausherren.

ttc berlin eastside zum fünften Mal in Folge Pokalsieger!

An dieser Mannschaft gibt es bei den Deutschen Pokalmeisterschaften einfach kein Vorbeikommen. Zum fünften Mal in Folge krönte sich der ttc berlin eastside beim Lotto Final Four in Hannover zum Pokalsieger - und das, obwohl das erfolgsverwöhnte Team zuletzt mit personellen Sorgen zu kämpfen hatte. Silber ging an die Pokalfinaldebütanten vom TuS Bad Driburg, die dem Seriensieger zumindest einen Punkt abknöpfen konnten.

Liga-Vorschau: Düsseldorf empfängt Ochsenhausen zum Spitzenspiel

Am letzten Samstag durfte die Borussia aus Düsseldorf zum 26. Mal den Pokal in die Höhe stemmen. Schon an diesem Wochenende geht es für die Rheinländer und die anderen Final-Four-Teilnehmer Saarbrücken, Ochsenhausen und Bremen in der Tischtennis Bundesliga weiter. Hierbei treffen Düsseldorf und Ochsenhausen gleich im Klassiker aufeinander. 

Final Four der Damen: Berlin das gejagte Team – erstmals Livestream

Bei den Herren fiel am letzten Wochenende die Entscheidung über den Pokalsieger der Saison 2017/2018, bei den Damen ist es an diesem Wochenende so weit: Am Sonntag kämpfen der ttc berlin eastside, die TTG Bingen-Münster/Sarmsheim, der TuS Bad Driburg und der Zweitligist TSV 1909 Langstadt beim Lotto Final Four in Hannover um den begehrten 'Pott'. 

Nummer eins der Welt fehlt: Chinas Aufgebot für den World Team Cup

Am 22. Februar beginnt in London der World Team Cup 2018, die Generalprobe für die Mannschafts-WM Ende April in Halmstad. Bei der letzten Ausgabe im Januar 2015 hatte sich erwartungsgemäß China beide Titel gesichert, die Herren im Finale Österreich bezwungen, die Damen Nordkorea. Nun gab das Reich der Mitte sein Aufgebot für das diesjährige Turnier bekannt. Mit an Bord werden beide Einzel-Weltmeister sein, während ein großer Name fehlt.

Rekord ausgebaut: Borussia Düsseldorf feiert 26. Pokaltitel!

Borussia Düsseldorf hat es wieder geschafft: Zum sechsten Mal in Folge und insgesamt 26. Mal in der Vereinsgeschichte haben die Rheinländer den Deutschen Tischtennispokal gewonnen. Beim Final Four vor rund 4.000 Zuschauern in der ratiopharm Arena in Ulm/Neu-Ulm  am Samstag setzte sich die Borussia im Halbfinale zunächst gegen Werder Bremen durch, ehe im Finale wie im Vorjahr der 1. FC Saarbrücken bezwungen werden konnte. 

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.