WTT Youth: Verdonschot erreicht U17-Viertelfinale

Der erste Teil des WTT Youth Contenders in Helsingborg ist für die deutschen Jungen, die in Schweden den Anfang machten, abgeschlossen. Drei DTTB-Talente waren bei dem WTT-Jugendturnier am Start, die Hauptrunde erreichten allerdings nur zwei von ihnen. Den größten Erfolg durfte der Dortmunder Wim Verdonschot feiern, der in der U17-Konkurrenz das Viertelfinale erreichte. Ab Freitag geht es in Helsingborg mit den Mädchen weiter.

Feng und Achanta dominieren Commonwealth Games

An Feng Tianwei war bei den Commonwealth Games in Birmingham in diesem Jahr kein Vorbeikommen. Nachdem Singapur bereits vor einer Woche den Mannschaftswettbewerb für sich entschieden hatte, gewann die 35-Jährige nun auch den Einzel- und Doppel-Titel. In allen drei Spielklassen blieb sie ungeschlagen. Bei den Herren dominierte Sharath Kamal Achanta die Konkurrenz, er gewann ebenfalls drei Titel und eine Silbermedaille.

Wochenvorschau: EM-Start in München!

Das Warten hat ein Ende: Am Donnerstag fällt der Startschuss für das Multisport-Event European Championships in München, am Samstag beginnen mit der Qualifikation im Herren-, Damen-, und Mixed-Doppel dann auch die Tischtennis-Wettbewerbe, die am Sonntag, den 21. August, mit den Endspielen im Herren-Einzel und Damen-Einzel ihren Abschluss finden. In Helsingborg steigt unterdessen seit heute ein Youth-Contender-Turnier mit vier deutschen Teilnehmern. 

WTT Tunis: Calderano stoppt Überflieger Lebrun im Finale

Die Sieger des WTT Contenders in Tunis heißen Hugo Calderano und Zhang Rui - und nicht Alexis Lebrun und Miwa Harimoto, die zuvor die Konkurrenz aufgemischt hatten und erst im Finale gestoppt werden konnten. Während Calderano Lebrun mit 4:1 bezwang, schaffte es die Chinesin Zhang erst in der Verlängerung des siebten Satzes, den Sack gegen Harimoto zuzumachen. Dafür durfte Harimoto gemeinsam mit ihrem Bruder Tomokazu den Turniersieg im Mixed feiern.

Winter und Ovtcharov gewinnen EM-Generalprobe

München 2022 kann kommen - zumindest für Dimitrij Ovtcharov und Sabine Winter, die sich im internen EM-Vorbereitungsturnier des DTTB am Freitagabend im Düsseldorfer DTTZ durchsetzten. Ovtcharov gewann das Finale gegen Benedikt Duda mit 4:1, nachdem er sich einen spannenden Sieben-Satz-Kampf im Halbfinale mit Dang Qiu geliefert hatte. Winter machte mit Nina Mittelham dagegen kurzen Prozess.

Entscheidung der ETTU: CL-Saison ohne Sieger

Lange hatte sich die ETTU Zeit gelassen, um eine Entscheidung für den Abschluss der Champions-League-Saison 2021/22 zu finden, nachdem Borussia Düsseldorf der Titel nach Protest aus Russland wieder aberkannt worden war. Nun verkündete der europäische Verband, dass die Saison ohne Sieger beendet werde, um die Spieler und Teilnehmer sowie die Integrität des Wettbewerbs zu schützen. Die Entscheidung sei nach Konsultation der involvierten Vereine gefallen.

Champions League: Schweres Los für Düsseldorf

Wer bei den Herren die Saison 2021/22 gewonnen hat, steht zwar immer noch nicht fest, die Vorbereitungen für die nächste Spielzeit laufen dagegen schon. Ohne die russischen Mannschaften im Topf fand gestern die Auslosung der ersten und zweiten Turnierstufe statt. Mit im Rennen sind aus deutscher Sicht diesmal Düsseldorf, Saarbrücken, Mühlhausen, Neu-Ulm und die Damen aus Berlin. Die Düsseldorfer erwischten mit Bogoria Grodzisk Mazowiecki ein schweres Los.

WTT Tunis: Bronze für Wan und Meissner

Ende gut, alles gut: Auch wenn die ersten Turniertage beim WTT Contender in Tunis nicht ganz nach dem Geschmack des deutschen Teams verlaufen waren, beendeten die DTTB-Athleten den Wettbewerb mit einer Medaille. Yuan Wan und Cedric Meissner sicherten sich Bronze im Mixed-Wettbewerb, bevor sie im Halbfinale an den Taiwanern Chen Szu-Yu/Feng Yi-Hsin scheiterten. Im Einzel war für Nachrückerin Wan im Achtelfinale die Endstation erreicht.

WTT Tunis: Yuan Wan überrascht gegen Takahashi

Eigentlich war Yuan Wan schon aus dem Einzelwettbewerb des WTT Contenders in Tunis ausgeschieden. Als Nachrückerin durfte die 25-Jährige aber dennoch an der ersten Hauptrunde teilnehmen und sorgte dort direkt für eine Überraschung. Gegen die 87 Weltranglistenplätze besser eingestufte Brasilianerin Bruna Takahashi gelang ihr ein 3:0-Sieg, so dass sie heute bereits um den Einzug ins Viertelfinale spielt.

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.