Mentaltipp: Wenn David auf Goliath trifft...

Auf allen Ebenen des Tischtennissports kommt es immer wieder zu Duellen zwischen einem vermeintlich Übermächtigen und einem auf dem Papier Schwächeren. In unserem Mentaltipp zeigt der Sportpsychologe und Berater der deutschen TT-Nationalmannschaft, Dr. Christian Zepp, warum sich der haushohe Favorit nicht zu sicher fühlen darf und wie es der Underdog schafft, sich nicht von vorne herein aufzugeben. Die wichtigsten Stichwörter sind Selbstvertrauen und Demut.

TT-Schule Grenzau

Taktiktipp: Vorhanddominante Spieler ausbremsen

Die Rückhand ist von einigen Spielern die Schwachstelle, die Vorhand dagegen die Schokoladenseite. Das zieht sich durch viele Ligen hindurch. So kommt es oft genug vor, dass man auf vorhanddominante Spieler trifft und diese womöglich nur schwer in den Griff bekommt. Welche Spielzüge gegen vorhanddominante Spieler helfen, das erklärt Zweitligaspieler Alexander Flemming im heutigen Taktiktipp!

Trainingstipp: Flughöhenveränderung als taktisches Mittel

Mit dem Plastikball lässt sich im Maximum weniger Rotation und Tempo erzeugen. Das führt dazu, dass andere taktische Mittel wichtiger werden. Man bekommt den Plastikball im Vergleich zum Zelluloidball auch mit etwas weniger Eigenenergie in den Schläger. Diesen Effekt gilt es ausnutzen, indem man den Ball über unterschiedliche Flughöhen und unterschiedliche Winkel auf die andere Seite spielt. Wie das funktionieren kann, erklärt Martin Adomeit im heutigen Fortgeschrittenentipp.

Alex’ Taktiktipp: Mehr Mut zum Vorhandflip!

Wenn es um den Rückschlag geht, fühlen sich viele Spieler über dem Tisch mit der Rückhand sicherer. So nehmen sie oft selbst kurze Bälle in der Vorhandseite mit der Rückhand an. Unser Taktikexperte Alexander Flemming widmet sich deshalb in seinem neuesten Trainingstipp dem Vorhandflip und alternativ der Möglichkeit, den Ball mit der Vorhand kurz zu legen. So hat man möglichst viele Asse im Ärmel, um den Gegner beim Rückschlag zu überraschen.

Mentaltipp: Mit Routinen und Ritualen zur Ruhe kommen

Von rund 1000 myTischtennis-Lesern gab fast die Hälfte im Februar bei einer Umfrage an, bei Punktspielen sehr nervös zu sein und deshalb nicht die volle Leistung abrufen zu können. Das muss nicht sein! Helfen können Routinen und Rituale. Warum diese allerdings sinnvoll und selbst bestimmbar sein sollten, verrät im Mentaltipp Sportpsychologe Christian Zepp, der gerade bei der WM auch wieder die deutsche Nationalmannschaft in diesem Bereich betreut. 

Taktiktipp: Alex Flemming erlaubt Blick in seinen Kopf!

In seinen Taktiktipps hat Alexander Flemming Ihnen bereits einige Übungen und Hinweise an die Hand gegeben, wie Sie die taktische Seite Ihres Spiels verbessern können. Im aktuellen Tipp gewährt er nun Einblicke in seine eigene Taktik in einem konkreten Spiel, nämlich gegen Thomas Keinath. Dafür erzählt er uns zuerst, was er sich vorher überlegt hat, und kommentiert dann anhand der Spielaufzeichnung, inwiefern die Taktik aufgegangen ist und wo er sie noch anpassen musste.

Taktiktipp: Vor- und Rückwärtsbewegungen mit Plastikball provozieren

Auch Alexander Flemming mischte am Wochenende bei den deutschen Meisterschaften in Wetzlar mit, im Doppel mit Erik Bottroff gelang durch den Halbfinaleinzug sogar der Sprung aufs Treppchen. Für den aktuellen Taktiktipp hat Flemming ein Interview mit Bottroff zum Plastikball geführt. Zudem erklärt der Hilpoltsteiner, welche taktischen Vorteile man aus dem Spiel mit dem Plastikball ziehen kann. 

Taktiktipp: Kleiner und großer Wechsel aus Rückhand-Rückhand

Da viele Spieler eine bessere Vorhand als Rückhand haben, zielen sie beim Gegner gerne in die Rückhandseite. So kann es zu Rückhand-Rückhand-Duellen kommen, aus denen man versuchen sollte, sich zu befreien. Wie das am besten funktioniert, erklärt der Hilpoltsteiner Zweitligaspieler und freiberufliche Tischtennistrainer Alexander Flemming in seinem heutigen Taktiktipp. 

Tipp: Warum hilft der Balleimer beim Techniktraining?

Der Balleimer wird bei Ihnen im Training nur höchst selten ausgepackt? A-Lizenztrainer Lei Yang kennt die vielen Vorteile, die Übungen am Balleimer bieten, und möchte Trainer und Spieler dazu ermutigen, öfter einmal ein Multiballtraining zu versuchen. Denn eine Sache, die man am Balleimer ganz wunderbar trainieren kann, ist die Technik. Im Video erklärt er, warum es sich lohnt, hierfür zum Balleimer zu greifen.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.