DM 2022

DM: Winter und Dang Qiu bejubeln ersten Einzel-Titel!

Sabine Winter und Dang Qiu holten in Saarbrücken erstmals den Einzel-Titel. (©Schiefer)

26.06.2022 - Seit Sonntagnachmittag sind auch die beiden Einzel-Titel bei den 90. nationalen deutschen Meisterschaften vergeben. Sabine Winter und Dang Qiu schafften es in Saarbrücken zum ersten Mal ganz oben aufs Treppchen. Während die Bundesligaspielerin aus Schwabhausen die topgesetzte Han Ying mit 4:2 besiegte, setzte sich der Penholderspieler aus Düsseldorf mit 4:1 gegen seinen Kumpel Benedikt Duda durch. Für beide ist es der erste Einzel-Meistertitel in ihrer Karriere.

Dass Sabine Winter gegen Abwehr gut spielen kann, hat sie in der Vergangenheit bereits das eine oder andere Mal unter Beweis gestellt. Dementsprechend groß war die Vorfreude der Bayerin auf ihr viertes Einzel-Finale bei einer deutschen Meisterschaft. Diesmal ging's gegen die topgesetzte Han Ying. „Ich möchte nicht noch einmal Zweite werden“, sagte die Schwabhausenerin nach ihrem 4:2-Halbfinalerfolg über Annett Kaufmann. Voller Selbstvertrauen betrat die 29-Jährige demnach die Box in der Hermann-Neuberger-Sportschule, wo sie mit leichten Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen hatte.

Winter erntet Lob von Damen-Bundestrainerin Tamara Boros

Der erste Satz ging an Han Ying, für die in Saarbrücken nichts anderes zählte als der Titel. Doch Winter blieb konzentriert, schlug zurück und ging auch nach dem Ausgleich zum 2:2 wieder in Führung. Der sechste Satz hatte es in sich und gestaltete sich bis zum Stand von 10:10 extrem ausgeglichen. Winter nutze ihren ersten Matchball und ließ sich vor der Tribüne zurecht feiern. „Mein erster Finaleinzug war genau vor zehn Jahren. Man sagt immer, dass man viel Durchhaltevermögen braucht. Ich bin super glücklich, dass ich jetzt endlich auch den Einzel-Titel bei einer deutschen Meisterschaft gewinnen konnte“, lauteten ihre ersten Worte nach dem Spiel.

Auch Bundestrainerin Tamara Boros gratulierte: "Sabine gehört seit ihrem ersten Finale konstant zur Spitze. Sie hat sich diesen Titel wirklich redlich verdient und arbeitet auch sehr hart und professionell für ihren Erfolg. Es war klar, dass sie im Finale gegen Ying eine gute Chance hat, da Sabine sehr gut gegen Abwehr spielt. Deshalb war Ying in diesem Match auch weniger defensiv, als sie es normalerweile ist. Glückwunsch an Sabine!"

Dang Qius Topform nimmt kein Ende: "Mir fehlen die Worte!"

Vier von fünf Titeln waren damit vergeben, bevor Benedikt Duda und Dang Qiu im finalen Akt noch den neuen deutschen Herren-Meister ermittelten. Nicht wenige hatten im Vorfeld ein enges Match erwartet, doch Qiu setzte sich schnell mit 3:0 ab und gewann die ersten drei Sätze recht deutlich. Insgesamt präsentierte sich die neue Nummer zehn der Welt wie zuletzt auf internationaler Bühne in prächtiger Verfassung. Duda konnte zwar noch mal verkürzen, fand am Ende aber keine Mittel mehr, um die Mission Titelverteidigung doch noch zu realisieren. So wurde es letztlich eine klare Angelegenheit. 

"Der Titel ist für mich etwas ganz Besonderes, fast der schönste überhaupt. Mir fehlen ein bisschen die Worte. Die letzten beiden Wochen waren unglaublich. Das werde ich nie vergessen", sagte Qiu nach dem Spiel mit Blick auf den DM-Titel und den WTT-Triumph in Peru. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf äußerte sich nach dem Finale: „Dang ist in einer überragenden Form und hat über viele Jahre sehr hart für seine derzeitigen Erfolge gearbeitet. Die kommen nicht von ungefähr und nicht überraschend. Der Titel gibt ihm sicherlich noch weiteren Auftrieb. Bene hat heute sicherlich das Halbfinale (gegen Florian Bluhm, Anm. d. Red.) einiges an Kraft gekostet.“

DTTB-Bilanz: Note 1 für die DM in Saarbrücken 

Die Bilanz des Deutschen Tischtennis-Bundes zu den Titelkämpfen fiel insgesamt positiv aus. Erst im März war Saarbrücken für Berlin als Schauplatz der 90. Nationalen Deutschen Meisterschaften eingesprungen. Mit nur wenigen Wochen Vorbereitungszeit gelang dem Organisationsteam eine Veranstaltung vor einer würdigen Kulisse mit großem Sport und begeistertem Publikum an beiden Tagen. 1.250 Zuschauer verfolgten das Turnier in der Hermann-Neuberger-Sportschule, am Sonntag war die Halle so gut wie ausverkauft, dennoch längst nicht auf allen Plätzen gefüllt. Heike Ahlert, die DTTB-Vizepräsidentin Leistungssport zog Bilanz. „Auf einem Zeugnis würde ich für diese DM die Note ‚Eins‘ ausstellen. Tolle Spiele, gute Stimmung, auch die neue Optik mit dem schwarzen Boden und den blauen Tischen kam sehr gut an", wird Ahlert vom DTTB zitiert.

Der Einzel-Finals im Überblick:

Damen-Einzel

Finale
Han Ying - Sabine Winter 2:4 (9,-3,-7,7,-2,-10)

Herren-Einzel

Finale
Dang Qiu - Benedikt Duda 4:1 (6,5,4,-3,7)

Weitere Infos, einen Zeitplan und die Teilnehmerliste finden Sie auf der DM-Turnierseite!
Zu den Livestreams an Tag 2 - Zum TT-News-Liveticker
Zum myTT-Ergebnisdienst mit allen Finalpartien im Überblick

(FKT/DTTB)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.