National

Dang Qiu gewinnt das Düsseldorf Masters!

Dang Qiu ist der strahlende Sieger des Düsseldorf Masters (©Fuhrmann)

23.08.2020 - Der ‚Master‘ des Düsseldorf Masters heißt Dang Qiu. Der Penholderspieler, der über den gesamten Verlauf der Turnierserie eine gute Figur gemacht hatte, holte sich am Ende im Finale den Titel. Das Endspiel bestritt er gegen Steffen Mengel, der an der Finalrunde des Wettkampfs nur dank einer Wild Card teilnehmen durfte, sich aber äußerst stark bis in das Entscheidungsduell gekämpft hatte. Im Finale holte sich jedoch Qiu verdient den Sieg.

In Abwesenheit von Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov und nach dem Ausscheiden von Patrick Franziska hatte das Rennen um den Titel des Düsseldorf Masters noch einmal an Spannung gewonnen. Auch Benedikt Duda, der zum Besten der Qualifikationsphase gekürt worden war, hatte es nicht bis ins Halbfinale geschafft. Wer sollte das Düsseldorf Masters also gewinnen? Die Karten wurden am Sonntag im Düsseldorfer ARAG CenterCourt neu gemischt und Dang Qiu war derjenige, der am Ende die meisten Trümpfe in der Hand hielt. Ihm gegenüber stand im Finale Steffen Mengel, der sich über die im Verlauf der Turnierserie gesammelten Punkte eigentlich nicht für die entscheidende Runde qualifiziert hatte. Dank einer Wild Card durfte er trotzdem mitspielen und bedankte sich für das Vertrauen mit dem Einzug ins Finale. Hier musste er jedoch die Stärke Qius anerkennen, der sich schnell eine Führung erarbeitete und diese auch nicht bereit war, abzugeben. Qiu sah nach drei gewonnenen Sätzen schon wie der sichere Sieger aus, als Mengel doch noch einmal herankam und im vierten Satz mit 11:5 ein Ausrufezeichen setzte. Doch Qiu ließ sich auf keine Aufholjagd ein und beendete das Spiel einen Satz später mit 11:4. Der Penholderspieler durfte sich über den Titel freuen, Gewinner waren allerdings letztlich alle Teilnehmer des Düsseldorf Masters, die sich dank der wegen der Coronakrise ins Leben gerufenen Turnierserie trotz der Wettkampfpause in Form halten konnten.

Die Vorschlussrunde war ebenfalls recht deutlich verlaufen. Überraschungshalbfinalist Gerrit Engemann, der am Freitag Topfavorit Patrick Franziska aus dem Wettbewerb geworfen hatte, versuchte zwar, mit Qiu mitzuhalten, geriet aber dann doch schnell mit 0:3 in Rückstand. Zwar verkürzte er noch einmal auf 1:3, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden. Das zweite Halbfinale war sogar schon nach vier Sätzen beendet. Mengel gab von Beginn an den Ton an und hatte auf Anton Källbergs Vorstöße stets die passende Antwort parat. So kam der Schwede nicht in die Nähe eines Satzgewinns und musste die Box nach vier deutlichen Durchgängen als Verlierer verlassen.

Das Düsseldorf Masters der Herren ist damit beendet. Am kommenden Wochenende dürfen wir uns allerdings noch einmal auf eine Ausgabe mit den Damen freuen. Anfang Juli hatte es bereits ein Turnier für Topspielerinnen gegeben, das am Ende Han Ying gewann.
 

Die Spiele im Überblick:

Halbfinale
Dang Qiu - Gerrit Engemann 4:1 (9,6,6,-9,7)
Anton Källberg - Steffen Mengel 0:4 (-5,-8,-7,-8)

Finale
Dang Qiu - Steffen Mengel 4:1 (6,7,4,-5,4)

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.