Magazin

'tischtennis' im April: Von guten Ideen in der Krise

08.04.2021 - Während die Profis mit dem World Table Tennis-Auftakt in Doha/Katar endgültig den Re-Start vollzogen haben, müssen sich die Amateure hierzulande noch gedulden. Was nicht heißt, dass man nicht auch in der Pause aktiv werden kann. Mit guten Ideen und Initiativen, die auch dem Amateursport zu einem gelungenen Re-Start verhelfen sollen, beschäftigt sich die April-Ausgabe von tischtennis.

Der SV Saar 05 Saarbrücken steht sonst immer im Schatten des großen 1. FC Saarbrücken-TT. Doch zur letzten Vereinsmeisterschaft des Klubs war plötzlich die Presse vor Ort – weil die 05er ihren Vereinsmeister an der Steinplatte ausspielten. Die Saarbrücker sind ein gutes Beispiel dafür, wie man der Coronakrise trotzen, die Mitglieder in diesen schweren Zeiten bei Laune halten und nebenbei auch noch ein bisschen Eigenwerbung betreiben kann. tischtennis-Autor Florian Leidheiser hat mit den Vereinsverantwortlichen gesprochen und sich auf die Suche gemacht nach weiteren Vereinen und Verbänden, die mit guten Ideen und viel Initiative dafür sorgen, dass sie den Kontakt zu ihren Spielern nicht verlieren, die Mitglieder aktiv bleiben – und sei es nur vorm heimischen Rechner. So schaffen sie eine Grundlage dafür, dass unser Sport gut aus der Krise kommt.

Die myTischtennis GmbH hatte da auch so eine Idee, wie man die Aktiven schnell wieder an die Tische bekommt, sobald es die Infektionslage wieder zulässt. Gemeinsam mit Tibhar hob myTischtennis den Sommer-Team-Cup aus der Taufe, der DTTB fungiert als Veranstalter des Mannschaftswettbewerbes, bei dem vereinsübergreifende Teams aus drei bis sechs Aktiven gebildet werden können. Die Spiele sind TTR-relevant und es winken attraktive Preise von Turnier-Partner Tibhar. Wie Sie sich anmelden können, was Sie sonst noch zu dem Wettbewerb wissen müssen? Das lesen Sie in der neuen Ausgabe.

Dimitrij Ovtcharov im Interview

Die Profis sind längst zurück an den Tischen. In Katar startete im März endlich die mit Spannung erwartete neue Turnierreihe World Table Tennis – und die deutschen Herren trumpften groß auf. Wir haben den Sieger des WTT Contender, Dimitrij Ovtcharov, zum Interview gebeten und auch mit Ruwen Filus gesprochen, der beim Star Contender völlig überraschend ins Finale eingezogen war. Wie die beiden deutschen Stars die vergangenen Monate erlebt haben, was sie in Doha so stark machte, das lesen Sie in der April-Ausgabe von tischtennis – in der sich die Redaktion auch damit beschäftigt hat, wie das neue Turnierformat bei den Aktiven ankam und welche organisatorischen Mängel es noch gab.

Timo Boll war in Katar nicht am Start, glänzte dafür aber in der Heimat, wo er mit seiner Düsseldorfer Borussia ungefährdet in das Endspiel um Deutsche Mannschaftsmeisterschaft einzog. tischtennis-Redakteur Jan Lüke war beim Halbfinal-Rückspiel gegen den ASV Grünwettersbach vor Ort – weshalb Düsseldorf jetzt der große Favorit auf den Titel ist und warum die Grünwettersbacher trotz des Halbfinal-Aus von der „besten Saison der Vereinsgeschichte“ sprachen, das steht in tischtennis.

In der neuen Ausgabe lesen Sie auch die Geschichte dreier junger Modelabel, die Tischtennis-Kleidung produzieren – keine Trikots oder Shorts für die Halle, sondern stylische Shirts und Hoodies. Ihre Mission: Tischtennis auf die Straße bringen. „Die Szene soll ihren Sport nach außen sichtbar machen“, sagt Ole Markscheffel, Gründer von Ping Pong People. Mehr über die Modemacher, ihre Anfänge, Ziele und Ideen im aktuellen Heft.

Für alle Abonnenten: tischtennis als E-Paper

Die April-Ausgabe von tischtennis erscheint am 9. April, wie immer können Sie die Ausgabe bereits einen Tag früher als E-Paper lesen. Die digitale Version der tischtennis ist angereichert mit zusätzlichen Inhalten wie Fotogalerien, zusätzlichen Texten oder Videos. Jeder Abonnent hat einen Zugang zur elektronischen Version des Magazins, die Sie auf Computer, Smartphone oder Tablet lesen können. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, aber Sie die Themen der aktuellen Ausgabe interessieren oder Sie sich einen ersten Eindruck vom führenden deutschsprachigen Tischtennis-Magazin machen möchten, können Sie jede Ausgabe von tischtennis auch einzeln bestellen. (sue)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.