Magazin

tischtennis im August: Start ins Ungewisse

Sophia Klee könnte die Zukunft im Damen-Tischtennis gehören. (©myTT)

06.08.2020 - Der Countdown läuft! Mitte August startet in den ersten Landesverbänden der Spielbetrieb. In den folgenden Wochen nehmen dann nach und nach die Vereine im gesamten Bundesgebiet die Saison auf. Tischtennis erwacht aus einer fast halbjährigen Coronapause. Doch wie der Mannschaftsspielbetrieb in der Saison 2020/2021 ablaufen wird, ist auch wenige Wochen vor dem ersten Aufschlag ungewiss. tischtennis hat mit Verbandsvertretern darüber gesprochen.

Wird Doppel gespielt? Gibt es einen Seitenwechsel? Und wird mit einem Ball gespielt? Auf viele Fragen, die Spieler wie Verantwortliche umtreiben, gibt es derzeit noch keine Antworten. Zwar sind die Infektionszahlen momentan vergleichsweise niedrig, aber die Verbände möchten nicht zu früh eine Entscheidung über den Saisonstart treffen. In der neuen tischtennis lesen Sie, warum sich der DTTB und seine 18 Landesverbände gut gewappnet sehen für eine Spielzeit, der man mit viel Flexibilität begegnen muss.

Sophia Klee ist ihr Saisonstart bereits bestens gelungen. Die 17-Jährige ist nicht nur das Covergirl der neuen Ausgabe, sondern auch die „Spielerin des Monats“. Beim Düsseldorf Masters überraschte die Bundesligaspielerin u.a. mit einem Sieg über die amtierende Deutsche Meisterin Nina Mittelham. Mit ihrem Finaleinzug in Düsseldorf hat die Hessin einmal mehr bewiesen, dass sie zu den großen Hoffnungen des deutschen Damentischtennis zählt.

Sophia Klee auf dem Weg nach oben

Vielleicht wird Klee gar nicht mehr lange auf ihre Chance im Damen-Nationalteam warten müssen. DTTB-Sportdirektor Richard Prause hat im Interview mit tischtennis verraten, dass die nächste Generation im deutschen Damen-Tischtennis schon kurzfristig Chancen bekommen wird, sich ins Rampenlicht zu spielen. Der DTTB möchte seine vielversprechenden Talente an die Weltspitze heranführen. Das wird die Aufgabe von Tamara Boros, die im kommenden Sommer nach den Olympischen Spielen Jie Schöpp als Nationaltrainerin ablösen wird. Warum man sich für den Wechsel entschied? Auch das erklärt Prause im Gespräch mit tischtennis.

Nicht nur bei der Damen-Nationalmannschaft setzt man auf den Nachwuchs, sondern auch beim TTV Radebeul. tischtennis stellt den Klub aus der Nähe von Dresden in seiner Serie „Die größten Vereine Deutschlands“ vor. Zwar ist der TTV nicht der mitgliederstärkste Verein seines Bundeslandes, aber der mit der größten Nachwuchsabteilung. Zwei Drittel der 120 Vereinsmitglieder sind Kinder und Jugendliche. Wie die Radebeuler einen aussterbenden Verein verjüngten, lesen Sie in der neuen Ausgabe.

Erstes Training mit Vorschulkindern

Wer sich bis zum nahenden Saisonstart noch an seiner Form arbeiten muss, bekommt auch in dieser Ausgabe wieder Ratschläge. Der Trainingstipp des Verbands Deutscher Tischtennistrainer (VDTT) hat diesmal das Zuspiel als Schwerpunkt. In der „Übung des Monats“ geht es um den beschwerlichen Weg in die tiefe Vorhand. Und in der Mini-Athleten-Serie erhalten Sie Tipps, wie man ein erstes Tischtennis-Training mit Vorschulkindern gestaltet.

Hinweisen möchten wir auf unser digitales Angebot: Seit Januar können Sie tischtennis auch als E-Paper lesen. Jeder Abonnent hat automatisch einen Zugang zur elektronischen Version des Magazins, die Sie auf Computer, Smartphone oder Tablet lesen können. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, aber Sie die Themen der aktuellen Ausgabe interessieren oder Sie sich einen ersten Eindruck vom führenden deutschsprachigen Tischtennis-Magazin machen möchten, dann können Sie jede Ausgabe der tischtennis auch einzeln bestellen. 

Hier geht's zur Magazin-Webseite!

(jal)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.