International

WTT: Calderano holt auch zweiten Titel des Jahres

Über den perfekten Start ins Jahr darf sich Hugo Calderano freuen (©ITTF)

21.01.2023 - Die volle Ausbeute im bisherigen Turnierjahr 2023 kann Hugo Calderano bejubeln. Der Brasilianer, der vorige Woche das WTT Contender in Durban gewonnen hatte, triumphierte auch beim zweiten WTT-Turnier des Jahres in Doha und schloss das Contender-Event mit einem Sieg ab. Alle anderen vier Titel gingen an das chinesische Team, unter anderem an Fan Siqi, die sich im Damen-Einzel gegen ihre Teamkameradin Zhang Rui durchsetzen konnte.

Fast wäre China das perfekte Turnier gelungen: Mit vier Titeln durften sich die Chinesen als erfolgreichste Nation beim WTT Contender in Doha bezeichnen, ohne dass sie auf ihre absoluten Topspieler hätten zurückgreifen müssen. Einzig im Herren-Einzel schafften es die Spieler des chinesischen Teams nicht, sich durchzusetzen, so dass keiner von ihnen das Endspiel erreichte. Stattdessen wurde Hugo Calderano, der Sieger des WTT Contenders in Durban vorige Woche, auch diesmal seiner Favoritenrolle gerecht. Im Finale stand er dem Koreaner Jang Woojin gegenüber, der - genau wie er - unterwegs zwei Chinesen besiegt hatte. Die Sätze verliefen zum Teil sehr knapp, meist konnte sie am Ende aber der Brasilianer auf seine Seite bringen. So gewann er das Spiel mit 4:1 und holte sich damit den zweiten WTT-Titel des Jahres.

Bei den Damen blieben die Chinesinnen hingegen weitgehend unter sich. Ins Halbfinale hatte es ansonsten einzig die Inderin Manika Batra geschafft, die allerdings Zhang Rui den Vortritt ins Finale lassen musste. Hier legte Zhang gegen Fan Siqi dann sogleich im Eiltempo los und ging nach zwei schnellen Sätzen mit 2:0 in Führung. Doch Fan kam zurück, das Spiel ging in den siebten Satz und am Ende holte sich Fan mit 11:5 deutlich den entscheidenden Punkt. In den Doppelkonkurrenzen lief es derweil auf ein Dauer-Duell zwischen China und Korea hinaus - allerdings stets mit dem besseren Ende für China. Die erfolgreichste Spielerin war dabei Kuai Man, die sowohl das Damen-Doppel mit Zhang Rui als auch das Mixed mit Lin Shidong gewann. Im Herren-Doppel holten sich Zhou Kai und Yu Ziyang durch einen Sieg gegen An Jaehyun und Cho Seungmin den Titel.

Deutsche Spieler waren in der entscheidenden Phase des WTT Contenders in Doha nicht mehr im Rennen. Als beste DTTB-Athleten waren Annett Kaufmann und Ricardo Walther im Achtelfinale ausgeschieden (zum Bericht). Die nächste Chance zu glänzen folgt jedoch sogleich, denn von Sonntag bis Donnerstag wird in Doha auch noch ein Feeder-Turnier ausgetragen.


Die Endspiele im Überblick:

Herren-Einzel
Hugo Calderano BRA - Jang Woojin KOR 4:1 (10,-11,3,12,7)

Damen-Einzel
Fan Siqi CHN - Zhang Rui CHN 4:3 (-6,-5,5,7,9,-7,5)

Herren-Doppel
An Jaehyun/Cho Seungmin KOR - Zhou Kai/Yu Ziyang CHN 1:3 (5,-7,-7-9)

Damen-Doppel
Shin Yubin/Jeon Jihee KOR - Kuai Man/Zhang Rui CHN 1:3 (5,-5,-8,-9)

Mixed-Doppel
Kuai Man/Lin Shidong CHN - Shin Yubin/Lim Jonghoon KOR 3:0 (4,7,7)

Alle Spiele und Ergebnisse finden Sie auf der WTT-Turnierseite!

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2023 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.