WM 2022

3:0! Deutschland kämpft gegen Frankreich um Medaille

Kay Stumper drehte einen Rücktstand gegen Tomislav Pucar und sorgte für den deutschen Siegpunkt. (©WTT)

06.10.2022 - Deutschlands Herren haben nach dem glatten 3:0-Erfolg über Kroatien das Viertelfinale bei der Team-Weltmeisterschaft im chinesischen Chengdu erreicht. Benedikt Duda brachte die DTTB-Mannschaft in Führung. Dang Qiu siegte als einziger Deutscher ohne Satzverlust. Kay Stumper blieb auch in seinem dritten Einzel bei seiner ersten WM ungeschlagen. Im Viertelfinale kommt es für Deutschland zum erneuten Aufeinandertreffen mit Gruppengegner Frankreich.

Kay Stumper riss den linken Arm nach oben, als hätte er schon einige Weltmeisterschaften auf dem Buckel. Dabei ist es für den 19-Jährigen die erste Erwachsenen-WM überhaupt. Von Nervosität keine Spur. Der Düsseldorfer sorgte im letzten Einzel gegen Kroatien für den Siegpunkt und führte die DTTB-Herren somit ins Viertelfinale. Dass die Deutschen als Gruppenzweiter statt auf Schweden, Japan oder Südkorea im Achtelfinale auf Kroatien trafen, hatte die Mannschaft von Jörg Roßkopf dem Losglück am Dienstag zu verdanken. Zu unterschätzen war der Gegner am Donnerstag keineswegs, denn die Kroaten präsentierten sich der Gruppenphase in guter Form und ließen unter anderem Belgien hinter sich.

Angeführt wurde das Team von Andreij Gacina. Der Routinier, der von 2012 bis 2016 in der TTBL für den TTC Zugbrücke Grenzau aufgeschlagen hatte, traf zunächst auf Benedikt Duda. Der Bergneustädter hatte in den ersten beiden Sätzen keine Probleme. In Durchgang drei legte der 28-Jährige einen Fehlstart hin, lag bereits mit 0:5 hinten und erspielte sich nach Gacinas Timeout beim Stand von 4:7 seinen ersten Matchball (10:9). Die Verlängerung gestaltete sich ausgeglichen, bis Duda den Sack zum 16:14 zu machen konnte und sein Team somit in Führung brachte. "Ich hatte zwar auch die eine oder andere etwas glückliche Situation, habe heute vor allem aber auch endlich wieder sehr gut gespielt. Ich merke, dass es mit meiner Form deutlich aufwärts geht", sagte Duda im DTTB-Gespräch.

Qiu ohne Satzverlust – Stumper unaufgeregt 

Deutschlands Nummer eins Dang Qiu machte danach gegen Filip Zeljko schnellen Prozess. Der Bad Königshofener war in allen drei Sätzen klar unterlegen und konnte sein gutes Aufschlagspiel nicht durchbringen. So bekam Kay Stumper, der bei seinem Nationalmannschafts- und WM-Debüt gegen Frankreich eine bärenstarke Leistung gegen Emmanuel Lebesson ablieferte, die Möglichkeit, die DTTB-Herren bereits auf die Siegerstraße führen. Sein Gegner: Tomislav Pucar, der überraschend an Position drei aufgestellt wurde. „Er hat bei den European Games 2019 mit Platz drei gezeigt, wozu er in der Lage ist, zeigt manchmal neben vielen Höhen aber auch Tiefen“, sagte DTTB-Sportdirektor Richard Prause im Vorfeld der Partie. 

Den besseren Start erwischte der Kroate und ließ Stumper im ersten Satz keine Chance. Im zweiten Durchgang fand der Düsseldorfer deutlich besser in sein Spiel und vergab beim Stand von 10:9 den ersten Satzball. In dieser wichtigen Phase blieb der 19-Jährige auf der Höhe und entschied den zweiten Durchgang mit 14:12 für sich. Die Sätze drei und vier waren letztlich nur noch Formsache. Pucars Auszeit beim Stand von 1:4 im letzten Satz brachte keine Wendung mehr.

Roßkopf erwartet stärkere Franzosen als in der Gruppenphase

Somit bekommen es die Deutschen im Viertelfinale erneut mit Gruppengegner Frankreich zu tun, das sich knapp mit 3:2 gegen England durchsetzte. Im Falle eines Sieges hätten Stumper und Co. die Bronzemedaille bereits sicher. „Wir werden heute noch einmal Videos aus dem Gruppenspiel schauen und uns ansonsten mit der gleichen Tagesroutine auf das Spiel vorbereiten wie beim letzten Mal. Vor allem aber hoffen wir auch wieder auf das gleiche Ergebnis", sagte Stumper. 

Bundestrainer Roßkopf fügte hinzu: "Obwohl wir das erste Spiel gegen die Franzosen bei dieser WM gewonnen haben, müssen wir nun unseren Schalter wieder zurück auf null stellen, denn der Sieg aus der Vorrunde zählt morgen nichts. Unser Gegner wird morgen noch besser spielen und genau das müssen wir auch tun, denn schon im Gruppenspiel waren alle Sätze sehr knapp. Wir werden uns jeden Punkt neu erarbeiten müssen gegen die beiden Lebruns, Rolland und Lebesson, die auf eine Revanche brennen werden. Egal wer auf wen trifft, morgen geht es um eine Medaille und jeder muss bereit sein!“ Der Sieger der Partie trifft übrigens am Samstag im Halbfinale auf den Gewinner der Begegnungen zwischen Südkorea und Hongkong, die ebenfalls am Freitag um 5 Uhr MESZ ausgetragen wird.

Achtelfinale

Deutschland - Kroatien 3:0
Benedikt Duda – Andrej Gacina 3:0 (9,3,14)
Dang Qiu – Filip Zeljko 3:0 (5,7,3)
Kay Stumper – Tomislav Pucar 3:1 (-3,12,4,4)

Viertelfinale

Deutschland - Frankreich, Freitag 5 Uhr

Zum kostenlosen Livestream der Tisch 2 bis 8, zum kostenpflichtigen Livestream bei xyzSports.tv von Tisch 1, alle Spiele und Ergebnisse auf der WTT-WM-Webseite!

(FKT)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.