International

Para-WM: Bundestrainer Ziegler nominiert 13 Spieler

Björn Schnake tritt bei seinem WM-Debüt gleich in drei Disziplinen an (©ITTF)

22.09.2022 - Nicht nur die Bundestrainer Jörg Roßkopf und Tamara Boros bereiten ihre Teams aktuell auf die Weltmeisterschaften vor, auch im Para-Bereich werfen die nächsten Welttitelkämpfe bereits ihre Schatten voraus. Vom 6. bis 12. November 2022 findet die Para-WM im spanischen Granada statt. Wer dann im deutschen Nationaltrikot sein Land vertreten darf, gab Para-Bundestrainer Volker Ziegler bekannt.

Sieben Frauen und sechs Männer werden im November nach Spanien reisen, um Deutschland bei den Para-Tischtennis-Weltmeisterschaften zu vertreten. Das gab der Deutsche Behindertensportverband vor wenigen Tagen auf seiner Homepage bekannt. Unter den 13 Athleten und Athletinnen sind auch die Medaillengewinner von Tokio 2021, Valentin Baus, Thomas Schmidberger, Thomas Brüchle, Thomas Rau, Björn Schnake sowie Stephanie Grebe zu finden. Aber auch die nächste Generation erhält ihre Chance. „Sechs der 13 Nominierten sind 25 Jahre oder jünger, diese WM wird für sie eine ganz wertvolle Erfahrung sein“, wird Bundestrainer Volker Ziegler in der Mitteilung zitiert. Mio-Lukas Wagner, Tiziana Oliv, Jana Spegel und Björn Schnake geben in Granada ihr WM-Debüt.

In diesem Jahr warten die Welttitelkämpfe mit einer Neuerung auf: Statt der traditionellen Teamwettbewerbe wird in Granada neben den Einzelkonkurrenzen noch Doppel und Mixed gespielt - eine Veränderung, die neue taktische Möglichkeiten und Herausforderungen mit sich bringt (zum Bericht). Das eingespielte Duo Schmidberger/Brüchle trennt sich beispielsweise für die WM in Granada. Während Schmidberger mit Valentin Baus im Doppel antritt, versucht Brüchle sein Glück mit Sandra Mikolaschek im Mixed. Einige deutsche Athleten wie Grebe, Rau oder Schnake werden in allen drei Disziplinen am Start sein.

Weitere Würze erhält der Wettbewerb, da die Gruppenphase diesmal wegfällt und direkt mit der ersten K.o.-Runde begonnen wird. „Dadurch werden wir mit Sicherheit einige Überraschungen sehen“, glaubt Ziegler. Außerdem werden die Teams aus China und Russland fehlen, die bei den vergangenen WM-Ausgaben stets einige Medaillen sammeln konnten. 


Der deutsche WM-Kader:

Herren-Einzel: Valentin Baus (WK5), Thomas Brüchle (WK3), Thomas Rau (WK6), Thomas Schmidberger (WK3), Björn Schnake (WK7), Mio-Lukas Wagner (WK10)

Herren-Doppel: Valentin Baus/Thomas Schmidberger (MD8), Thomas Rau/Björn Schnake (MD14)

Damen-Einzel: Stephanie Grebe (WK6), Lena Kramm (WK9), Sandra Mikolaschek (WK4), Tiziana Oliv (WK7), Marlene Reeg (WK10), Jana Spegel (WK1), Juliane Wolf (WK8)

Damen-Doppel: Jana Spegel/Sandra Mikolaschek (WD5), Stephanie Grebe/Juliane Wolf (WD14), Marlene Reeg/Lena Kramm (WD20)

Mixed-Doppel: Sandra Mikolaschek/Thomas Brüchle (XD7), Juliane Wolf/Thomas Rau (XD14), Mio-Lukas Wagner/Stephanie Grebe (XD17), Marlene Reeg/Björn Schnake (XD20)

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.