International

WTT: Duda raus - Ovtcharov und Co. im Achtelfinale

Benedikt Duda scheiterte nur knapp am Taiwanesen Lin Yun-Ju. (©WTT)

03.03.2021 - Nachdem am Dienstag alle deutschen Qualifikanten den Sprung ins Hauptfeld des WTT-Contender-Turniers in Doha verpassten, ruhten ab Mittwoch alle Hoffnungen auf den vier topgesetzten DTTB-Assen Nina Mittelham, Shan Xiaona, Dimitrij Ovtcharov und Benedikt Duda. Einzig Duda musste sich nach hartem Kampf gegen Lin Yun-Ju schon wieder verabschieden. Der Rest zog ins Achtelfinale ein, das am Donnerstag stattfinden wird.

Die Vorrunde des ersten WTT-Contender-Turniers in Katar verlief aus deutscher Sicht nicht wirklich zufriedenstellend. Um 8.40 Uhr deutscher Zeit stieg Benedikt Duda als erster Deutscher in die Box. Dort wartete kein Geringerer als Lin Yun-Ju. Der Taiwenese gehört sicherlich zum Kreis der Titelanwärter, dementsprechend klar war die Favoritenrolle verteilt. Auch Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf wusste, dass Duda allenfalls Außenseiterchancen gegen den Weltranglistensiebten besitzen würde. Doch der Bergneustädter spielte überraschend stark auf und lag zwischenzeitlich sogar mit 2:1 in Führung. Am Ende hieß es 2:3. Großartig enttäuscht zeigte sich der 26-Jährige nach einer beachtlichen Leistung nicht.

„Ich bin natürlich jetzt erst einmal angefressen, denn das Ding hätte ich auch ganz gut gewinnen können. Es hätte eigentlich gar nicht bis zum fünften Satz kommen dürfen. Ich weiß nicht, wieso ich den zweiten Satz noch verloren habe. Leider hat sich meine derzeitige Phase, die ich zuletzt auch in der Bundesliga hatte, heute fortgesetzt: Ich bringe im Moment hohe Führungen zu selten nach Hause. Dass es spielerisch eine gute Leistung war, tröstet mich deshalb im Moment nicht. Aber ich versuche auch noch vorne zu schauen. Ab heute Abend greife ich bei diesem Turnier zusammen mit Dang Qiu im Doppel wieder an, und natürlich auch nächste Woche beim Star Contender wieder im Einzel", sagte der TTBL-Spieler im Gespräch mit dem DTTB.

Ovtcharov und Shan Xiaona souverän - Wirbel um Wang Yang

In Runde zwei der Herren-Konkurrenz zog dafür Dimitrij Ovtcharov ein. Der Orenburger bekam es mit Qiu-Bezwinger Noshad Alamyan aus dem Iran zu tun, den der Weltranglistenzwölfte mit 3:1 bezwingen konnte. Damit trifft Ovtcharov am Donnerstag auf den Franzosen Emmanuel Lebesson. Deutlich spannender gestaltete sich das erste Match von Nina Mittelham. Die Berlinerin schlug Yuan Jia Nan mit 3:2 und löste damit ebenfalls bereits das Ticket für das Achtelfinale, in dem sie mit der an Position eins gesetzten Mima Ito aus Japan die höchste Hürde zu überspringen hat. 

In der Runde der letzten 16 steht bei den Damen auch Shan Xiaona. Die erfahrene Bundesligaspielerin zwang die Kanadierin Zhang Mo in die Knie (3:1) und muss am Donnerstag gegen die Ukrainerin Margaryta Pesotska ran. „Ich hoffe, morgen ist meine Form da. In der Champions League habe ich einmal gegen sie gespielt und gewonnen, aber es war sehr knapp. Ich werde mich sehr gut auf das Spiel vorbereiten und sehr konzentriert in das Match gehen", sagt Shan, die von Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp leicht im Vorteil gesehen wird. 

Im Doppel startete die K.o.-Phase am Dienstagnachmittag (siehe unten). Benedikt Duda und Dang Qiu spielen am Donnerstag im Viertelfinale des Herren-Doppel-Wettbewerbs um eine Medaille. Ausgeschieden sind hingegen im Damen-Doppel Nina Mittelham und Shan Xiaona. Nicht zu seinem Erstrundenmatch antreten durfte übrigens Wang Yang. Die Turnierorganisation suspendierte den Tschechen für den Rest des Turniers wegen Nichteinhaltung der Covid-19-Vorschriften.
 

Die Hauptrundenspiele der Deutschen in der Übersicht:

Herren-Einzel

1. Runde
Benedikt Duda - Lin Yun-Ju TPE 2:3 (9,-10,15,-9,-6)
Dimitrij Ovtcharov - Noshad Alamiyan IRN 3:1 (7,5,-8,11)

Achtelfinale
Dimitrij Ovtcharov - Emmanuel Lebesson FRA 3:1 (-9,9,13,4)

Viertelfinale 
Dimitrij Ovtcharov - Mattias Falck, Freitag 14 Uhr

Damen-Enzel

1. Runde
Nina Mittelham - Yuan Jia Nan FRA 3:2 (-5,9,13,-4,6)
Shan Xiaona - Zhang Mo CAN 3:1 (-6,9,6,6)

Achtelfinale
Nina Mittelham - Mima Ito JPN 0:3 (-7,-4,-9)
Shan Xiaona - Margaryta Pesotska UKR 3:0 (7,8,9)

Viertelfinale
Shan Xiaona - Hina Hayata JPN, Freitag 13.20 Uhr

Herren-Doppel

Achtelfinale
Benedikt Duda/Dang Qiu - Ahmed Alawlaqi/Mohammed Abudlwahhab QAT 3:0 (6,8,4)

Viertelfinale
Benedikt Duda/Dang Qiu - Gaston Alto/Horacio Cifuentes ARG 2:3 (-5,9,-4,4,-14)

Damen-Doppel

Achtelfinale
Nina Mittelham/Shan Xiaona - Stephanie Loueuilette/ Yuan Jia Nan FRA 1:3 (-9,-6,6,-7)

Zu weiteren Informationen auf der ITTF- und der WTT-Turnierseite

(FKT)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.