World Tour

Grand Finals für Deutschlands Asse beendet

Timo Boll und Patrick Franziska waren dem Finale schon ganz nah (©ITTF)

13.12.2019 - Der große Wurf blieb dem deutschen Team bei den ITTF World Tour Grand Finals in Zhengzhou in diesem Jahr verwehrt. Nachdem Timo Boll bereits gestern gegen Fan Zhendong ausgeschieden war, folgten ihm Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska heute in ihren Auftaktpartien. Dem Weiterkommen am nächsten waren Franziska und Boll im Doppel, wo sie schon einen Matchball hatten, den Einzug ins Finale dann aber noch verspielten.

Mit der Titelvergabe hat Deutschland in diesem Jahr bei den ITTF World Tour Grand Finals nichts zu tun. Bevor es in die entscheidenden beiden Turniertage des Wettbewerbs geht, sind bereits alle DTTB-Starter ausgeschieden. Timo Boll machte gestern gegen Fan Zhendong den Anfang, als er zum dritten Mal innerhalb eines Monats eine Niederlage einsteckte. Und auch Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov konnten es in ihren Auftaktpartien nicht besser machen. Ovtcharov hatte wie Boll gleich zum Turnierbeginn einen Topchinesen erwischt. Gegen Lin Gaoyuan war ‚Dima‘ in der Vergangenheit jedoch bereits erfolgreich gewesen und hatte auch diesmal gute Chancen. Doch obwohl er in den ersten drei Sätzen durchaus die Möglichkeit gehabt hätte, etwas Zählbares auf seine Seite zu holen, stand er danach mit einem 0:3-Rückstand bereits mit dem Rücken zur Wand. Ovtcharov kam zwar noch einmal zurück ins Spiel und holte zum 2:3 auf. Auf einen siebten Satz ließ sich der Chinese allerdings nicht mehr ein.

Patrick Franziska hatte gegen Tomokazu Harimoto derweil nur im ersten Satz gute Chancen. Hier hatte er schon mit 9:5 geführt, schaffte es aber nicht, das Polster über die Ziellinie zu retten. Der Satz ging in der Verlängerung an den japanischen Teenie, der das Ruder danach endgültig übernahm und dem Deutschen keine Möglichkeiten mehr ließ. Besser sah es für ‚Franz‘ an Bolls Seite im Doppel aus. Im Halbfinale traf das Duo auf die Taiwaner Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju, die zuvor die topgesetzten Koreaner Jeoung Youngsik/Lee Sangsu aus dem Wettbewerb geworfen hatten. Gegen Franziska/Boll erwischten sie einen denkbar schlechten Start im ersten Satz, rissen sich dann aber ‚am Riemen‘ und gestalteten die Partie in der Folge ausgeglichen. So war es kein Wunder, dass die Partie im fünften Satz landete, wo sich die beiden Duos keinen Punkt schenkten. Zumeist hatten Boll/Franziska jedoch die Nase leicht vorn, erarbeiteten sich auch den ersten Matchball bei 10:9, nutzten diesen aber nicht. Zwei Punkte später waren es dann die anderen beiden, die sich über den Finaleinzug freuten. Für Liao/Lin geht es am Sonntag gegen Fan Zhendong/Xu Xin um den Titel.
 

Die Spiele der Deutschen im Überblick:

Herren-Einzel:

Achtelfinale
Timo Boll - Fan Zhendong CHN 0:4 (-5,-16,-10,-7) 
Dimitrij Ovtcharov - Lin Gaoyuan CHN 2:4 (-11,-9,-8,4,8,-4)
Patrick Franziska - Tomokazu Harimoto JPN 0:4 (-12,-4,-6,-4)
 

Herren-Doppel:

Halbfinale
Timo Boll/Patrick Franziska - Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju TPE 2:3 (2,-8,7,-5,-10)

Alle Ergebnisse und einen Livestream finden Sie auf der ITTF-Webseite. Die Übertragung der deutschen Spiele übernimmt Sportdeutschland.TV.

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.