Swedish Open: Gold für Xu Xin - Ding Ning verliert!

Beim letzten World Tour-Turnier dieses Jahres vor den Grand Finals in Astana heißen die Gewinner Xu Xin und Chen Xingtong. Während sich Letztere in einem spannenden Finale überraschend gegen Weltmeisterin und Olympiasiegerin Ding Ning durchsetzte, holte sich Xu Xin den Titel gegen den Weltranglistenzweiten Fan Zhendong. Im Doppel holten sich die beiden Topchinesen jedoch Seite an Seite Gold, während bei den Damen Hina Hayata/Mima Ito triumphierten.

Swedish Open: Benedikt Duda scheitert an Fan Zhendong

Einen Satz lang durfte sich Benedikt Duda im Achtelfinale der Swedish Open ein bisschen wie Dimitrij Ovtcharov fühlen, der vergangene Woche bei den German Open Fan Zhendong bezwungen hat. Dann übernahm der Chinese aber erwartungsgemäß das Ruder und warf den letzten Deutschen im Turnier in vier schnellen Sätzen aus dem Rennen um die Medaillenplätze. Die entscheidende Phase der Swedish Open wird damit ohne deutsche Beteiligung ausgetragen.

Swedish Open: Auftaktaus für Damen - letzte Hoffnung Duda

Benedikt Duda hat das Achtefinale der mit 130.000 Dollar dotierten Swedish Open in Stockholm erreicht. Nach erfolgreich überstandener Qualifikation an den ersten Turniertagen konnte sich der Bergneustädter in der ersten Hauptrunde gegen den japanischen Weltranglisten-21. Yuya Oshima behaupten. Für Shan Xiaona und Han Ying verlief der Tag hingegen erfolglos: Sowohl im Einzel als auch im Doppel verloren sie ihr erstes Spiel.

Swedish Open: Benedikt Duda steht in der Hauptrunde

Benedikt Duda hat als einziger Deutscher die Qualifikation bei den Swedish Open überstanden. Nachdem der Bergneustädter am Montag und Dienstag die Gruppenphase erfolgreich hinter sich gebracht hatte, gewann er auch das Relegationsspiel am Mittwoch und gesellt sich damit zu den gesetzten Shan Xiaona und Han Ying in die Hauptrunde. Patrick Franziska, Ricardo Walther und Yuan Wan mussten in der Qualifikation dagegen die Segel streichen. 

Swedish Open: Vier DTTB-Asse in der Qualifikation im Einsatz

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Nachdem gestern erst die German Open in Magdeburg ihren Abschluss gefunden haben, beginnen schon heute die mit 130.000 Dollar dotierten Swedish Open in Stockholm. Insgesamt sind dabei auch sechs Deutsche mit von der Partie, vier von ihnen müssen sich erst wieder in der Qualifikation beweisen.

German Open: Ovtcharov feiert Finalsieg über Boll

Dimitrij Ovtcharov hat bei seiner vierten Finalteilnahme zum dritten Mal nach 2012 und 2014 die German Open gewonnen und darf sich über eine Siegprämie von 24.000 Dollar freuen. Wie schon bei den China Open im Juni und beim World Cup vor drei Wochen bezwang der 29-Jährige im Finale seinen Nationalmannschaftskollegen Timo Boll und feierte damit seinen fünften Turniersieg in diesem Jahr. 

German Open: Ovtcharov und Boll im Finale!

Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll haben das Finale der mit 210.000 Dollar dotierten German Open in Magdeburg erreicht! Während sich Ovtcharov im Halbfinale mit 4:3 gegen den topgesetzten Chinesen Fan Zhendong durchsetzte, schlug Boll den Südkoreaner Lee Sangsu mit 4:0. Um 16.10 Uhr werden die beiden damit wie schon 2012 in Bremen gegeneinander um den Titel spielen. 

Boll schlägt Lin erneut und folgt ‚Dima‘ ins Halbfinale!

Die aus deutscher Sicht anfangs enttäuschend verlaufenen German Open werden ein versöhnliches Ende finden. Das steht bereits jetzt, am Vorabend des Finaltags in Magdeburg, fest. Denn mit Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll werden zwei Deutsche weiterhin um die Goldmedaille im Herreneinzel kämpfen. Nachdem Ovtcharov Wong Chun Ting mit 4:2 bezwungen hatte, wiederholte Boll seinen World-Cup-Coup gegen Lin Gaoyuan und schlug den Chinesen mit 4:1.

'Dima' schlägt Chinesen, Boll bezwingt Angstgegner

Gute Neuigkeiten aus Magdeburg: Zwar sind bei den German Open mit Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov nur noch zwei deutsche Spieler im Rennen. Diese beiden haben allerdings offenbar noch lange nicht vor, ihre Sachen zusammenzupacken. Boll stellte sich heute ein weiteres Mal seinem Angstgegner Simon Gauzy und beendete seine Negativserie, Ovtcharov überrannte den Chinesen Yan An förmlich und schlug ihn in vier klaren Sätzen.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.