Trials: Liu scheidet aus, weil sie keinen Noppen-Belag spielt

Anfang Februar hatten wir bereits kurz darüber berichtet: Auch in diesem Jahr finden in China anlässlich der Individual-WM (21. bis 28. April in Budapest) interne Ausscheidungswettkämpfe um je einen der insgesamt fünf WM-Startplätze bei den Damen und Herren statt. Die erste Phase der Trials in Peking fand am vergangenen Wochenende ihren Abschluss – mit einer etwas außergewöhnlichen Entscheidung bei den Damen. 

Portugal Open: Qiu bester Deutscher - Gold an Hayata und Liang

Ein Auftritt am letzten Turniertag der Portugal Open war Dang Qiu nicht vergönnt. Der Grünwettersbacher TTBL-Spieler hatte in Lissabon am Samstag zweimal die Chance dazu, musste aber jeweils Vertretern aus dem Reich der Mitte gratulieren - dennoch schloss er das Turnier als bester Deutscher ab. Die Titel gingen am Ende an Hina Hayata, die die topgesetzte Liu Shiwen besiegte, und Liang Jingkun.

Portugal Open: Dang Qiu einziger deutscher Achtelfinalist

Vor dem Finalwochenende der Portugal Open hat sich die Zahl der deutschen Spielerinnen und Spieler im Einzelwettbewerb noch einmal deutlich reduziert - auf einen einzigen DTTB-Athleten, um genau zu sein. Denn nur Dang Qiu meisterte seine erste Hauptrundenaufgabe und zog wenig später sogar ins Achtelfinale ein. Neben den Qualifikanten Steffen Mengel, Tobias Hippler und Chantal Mantz mussten sich auch Shan Xiaona und Sabine Winter nach dem ersten Spiel verabschieden.

Portugal Open: Hauptrunde beginnt mit sechs Deutschen

Tobias Hippler, Dang Qiu, Steffen Mengel und Chantal Mantz heißen die vier deutschen Athleten, die bei den Portugal Open den Sprung aus der Vorrunde ins Hauptfeld geschafft haben. Sie werden ab dem heutigen Freitag den gesetzten Spielern Gesellschaft leisten, zu denen auch Sabine Winter und Shan Xiaona gehören. In der ersten Hauptrunde, die unter den besten 64 ausgespielt wird, warten jedoch bereits hohe Hürden auf die DTTB-Asse.

Portugal Open: 13 DTTB-Asse starten in Lissabon

Das nächste ITTF-Turnier, bei dem Weltranglistenpunkte gesammelt werden können, findet ab Mittwoch in Lissabon statt. Und mit am Start werden 13 deutsche Spielerinnen und Spieler sein, die bei den Portugal Open, einem Turnier der Sparte „Challenge Plus“, für eine Überraschung sorgen wollen. Die Favoriten kommen nämlich wieder aus China. Gesetzt sind im deutschen Team nur Shan Xiaona und Sabine Winter.

Super League: Favoritensieg bei Damen, Außenseitersieg bei Herren

Die neuen Meister der chinesischen Super League stehen fest. Nachdem die reguläre Saison der stärksten Liga der Welt am Mittwoch ihren Abschluss gefunden hatte, fanden am Freitag und Samstag die alles entscheidenden Play-off-Spiele statt. Darin konnte sich bei den Herren das Team aus Tianjin durchsetzen, bei den Damen siegte Shandong Luneng. 

Gold, Gold, Bronze! Perfekte Ausbeute für Deutschland!

Mit dem bestmöglichen Ausgang für Deutschland ist am Sonntagabend das Europe-Top-16-Turnier zu Ende gegangen. Dabei durften alle im Wettbewerb verbliebenen DTTB-Asse am letzten Wettbewerbstag jubeln: Petrissa Solja über ihren ersten Sieg bei dem Ranglistenturnier, Dimitrij Ovtcharov über einen optimalen Start ins Jahr 2019, nachdem das Vorjahr nicht nach seinen Vorstellungen verlaufen war, und Timo Boll über Bronze und das sichere World-Cup-Ticket.

Europe Top 16: Ovtcharov gewinnt deutschen Krimi

Was für ein Wechselbad der Gefühle boten Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll im Halbfinale des Europe Top 16, das durchaus endspielwürdig gewesen wäre. Nach einer 3:0-Führung behielt Ovtcharov trotz einer spektakulären Aufholjagd von Boll die Nase im siebten Satz vorn und zog damit ins Endspiel ein. Hier steht auch Petrissa Solja, die sich gegen die topgesetzte Österreicherin Sofia Polcanova durchsetzen konnte.

Europe Top 16: Halbfinale zwischen Boll und Ovtcharov

Wie im Vorjahr treffen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov auch bei dieser Ausgabe des Europe Top 16 in Montreux am letzten Turniertag direkt aufeinander. Diesmal geschieht dies allerdings schon im Halbfinale und nicht im Endspiel. Auch Petrissa Solja hat den Sprung in die Vorschlussrunde geschafft, wo sie auf die topgesetzte Sofia Polcanova treffen wird. Die Österreicherin hatte zuvor Nina Mittelham aus dem Wettbewerb geworfen.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.