ETTU-Wettbewerbe

CL-Auslosung: Ochsenhausen erwischt "Star-Gruppe"

Simon Gauzy wird mit den TTF Liebherr Ochsenhausen auf viele Weltstars treffen (©Roscher)

24.06.2016 - „Dimitrij Ovtcharov, Vladimir Samsonov, Jun Mizutani und Michael Maze - da schauen einige Weltstars bei uns vorbei“, posteten die TTF Liebherr Ochsenhausen nach der Gruppenauslosung für die Champions League, an der sie erstmals seit drei Jahren wieder teilnehmen. Die TTF müssen sich gegen Orenburg, Angers und Roskilde durchsetzen, während sich Borussia Düsseldorf auf eine Revanche gegen Chartres freut. Auch Saarbrücken hat gute Chancen auf ein Weiterkommen.

Das Comeback nach dreijähriger Pause wird spektakulär verlaufen: Die TTF Liebherr Ochsenhausen treffen in der Champions League-Saison 2016/17, die heute mit der Auslosung in Wien bereits ihre Schatten vorauswarf und am 5. Oktober beginnt, auf den großen Topfavoriten Orenburg. Der russische Verein, ist der einzige Club der jüngeren Champions League-Geschichte, der drei Top 10-Spieler in seinen Reihen hat. Dimitrij Ovtcharov, Vladimir Samsonov und Jun Mizutani werden also nach Oberschwaben kommen, um dort um ein Weiterkommen in der Gruppenphase zu kämpfen. Auch Michael Maze könnte auf der Fußmatte stehen, der trotz seines erklärten Karriereendes seinen Club Roskilde in der Champions League unterstützt. Der Vierte im Bunde ist Vaillante Sports Angers TT aus Frankreich, in der Setzungsliste auf Rang neun geführt.

Borussia Düsseldorf hat „eine schwere, aber lösbare Gruppe“ erwischt, „in der wir die Favoritenrolle annehmen werden“, erklärte Manager Andreas Preuß. Ganz besonders freue man sich auf die Chance zur Revanche gegen den französischen Club Chartres, der vergangene Saison zweimal über die Borussia triumphierte. Die Gruppe komplett machen SPG Walter Wels aus Österreich sowie das Schlusslicht der Setzungsliste KST Energa - Manekin Torun aus Polen. „Für uns ist es weiterhin ein großes Ziel, die Champions League zu gewinnen, allerdings ist Orenburg wieder der absolute Topfavorit in der kommenden CL-Saison 2016/17“, findet Preuß.

Wie Düsseldorf wird auch der 1. FC Saarbrücken TT als Gruppenkopf geführt und hat die Mannschaften K.S. Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki, GV Hennebont TT und Table tennis club Ostrava zugelost bekommen. Besonders der polnische Club, der in der Setzungsliste den fünften Platz einnimmt, ist dabei mit Vorsicht zu genießen. Interessant ist auch die einzige Gruppe ohne deutsche Beteiligung: In der Gruppe B ist nicht nur der starke russische Verein UMMC zu finden, sondern auch die beiden Finalisten der abgelaufenen Saison, Pontoise Cergy und Eslövs AI Bordtennis. Und ASTS "Olimpia-Unia“ Grudziadz wird ebenfalls um einen der ersten beiden Plätze kämpfen. Damit wird es auch hier früh heiß hergehen.


Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A
Fakel Gazproma Orenburg RUS (1.)
TTF LIEBHERR Ochsenhausen GER (7.)
Vaillante Sports Angers TT FRA (9.)
Roskilde Bordtennis BTK 61 DEN (15.)

Gruppe B
UMMC Verkhnaya Pyshma RUS (3.)
AS Pontoise Cergy TT FRA (8.)
ASTS "Olimpia-Unia“ Grudziadz POL (11.)
Eslövs AI Bordtennis SWE (13.)

Gruppe C
1. FC Saarbrücken TT GER (4.)
K.S. Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki POL (5.)
GV Hennebont TT FRA (10.)
Table tennis club Ostrava CZE (14.)

Gruppe D
Borussia Düsseldorf GER (2.)
Chartres ASTT FRA (6.)
SPG Walter Wels AUT (12.)
KST Energa – Manekin Torun POL (16.)

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.