Champions League

Champions League: Deutsches Duell im Viertelfinale

Ovidiu Ionescu möchte Saarbrücken auch in der Champions League ärgern (©Habel)

16.12.2019 - Déjà-Vu in der Champions League - erst gestern trafen der 1. FC Saarbrücken TT und Post SV Mühlhausen in der Tischtennis-Bundesliga aufeinander. Ein Wiedersehen zwischen den beiden Vereinen wird es nicht erst in der nächsten TTBL-Saison geben, sondern bereits im Viertelfinale der Champions League, das heute ausgelost wurde. Damit steht fest, dass ein deutsches Team ins Halbfinale der Königsklasse einziehen wird.

Mühlhausen gegen Saarbrücken - auf dieses Duell dürfen wir uns im Viertelfinale der Champions League freuen. Die Auslosung, die am Montagnachmittag vorgenommen wurde, beschert uns damit eine Neuauflage des gestrigen TTBL-Spiels, das mit 3:1 an die Saarländer ging. Den einzigen Punkt für die Mühlhäuser hatte Ovidiu Ionescu gegen Darko Jorgic geholt. Im Hinspiel durfte Saarbrücken hingegen erst nach dem Doppel den Sieg feiern. In der Champions League hatten sich die FC-ler den ersten Platz in Gruppe C mit weißer Weste erspielt, während sich Mühlhausen hinter Topfavorit Orenburg den zweiten Rang in Gruppe A sicherte (zum Bericht). Gegen Orenburg könnte es auch im Halbfinale für den Sieger des deutschen Duells gehen, wenn die Russen ihr Viertelfinale gegen Hennebont gewinnen.

Ebenso souverän wie Saarbrücken hatte sich Borussia Düsseldorf ihren Platz im Viertelfinale erspielt. Die Sieger der Gruppe D bekommen es in der ersten K.o.-Runde mit Roskilde Bordtennis BTK61 zu tun - und damit auch mit ihrem alten Bekannten Michael Maze, der zwischen 1998 und 2006 bei den Rheinländern aktiv war. Zu den Teamkameraden des Dänen zählen bei Roskilde unter anderem Liam Pitchford, Bojan Tokic und der Chinese Zhai Yujia. Der Sieger dieses Viertelfinals wird sich entweder mit dem russischen Club UMMC oder K.S. Dartom Bogoria Grodzisk Mazowiecki aus Polen um den Einzug ins Finale streiten.

Auch in der Champions League der Damen hat Deutschland noch ein Eisen im Feuer. Der ttc berlin eastside musste in der Gruppenphase nur ein einziges Einzel abgeben und geht damit als haushoher Favorit ins Viertelfinale, wo das spanische Team UCAM Cartagena TM wartet. Dessen Spitzenspielerin ist die Türkin Melek Hu, die in der Vorrunde allerdings noch nicht zum Einsatz kam. Außerdem können die Spanierinnen auf Liu Xin aus China zurückgreifen. „Hu ist eine starke Spielerin, die an guten Tagen immer für zwei Punkte gut ist“, weiß ttc-Manager Andreas Hain. „Wir müssen hoch konzentriert an die Aufgabe herangehen und dürfen uns keine Aussetzer erlauben. Dann sollten wir die nächste Runde erreichen.“ Hier könnte es zu einem Duell mit Han Yings Team und Titelverteidiger  Tarnobrzeg kommen.
 

Die Spiele der Deutschen in der Übersicht

Herren
Post SV Mühlhausen - 1. FC Saarbrücken TT
Borussia Düsseldorf - Roskilde Bordtennis BTK61 (DEN)

Damen
ttc berlin eastside - UCAM Cartagena TM (ESP)

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.