Die Meister der Abwehr in einer Galerie

Wer waren die besten Abwehrspieler aller Zeiten? Schwierig zu sagen, da vor allem zu Beginn der Tischtennisgeschichte die defensiven Systeme ja vorherrschend waren. Wir wollen uns auf die jüngere Vergangenheit beschränken und Ihnen in einer Bildergalerie einige große Meister ihres Fachs vorstellen. Dabei erheben wir absolut keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ganz im Gegenteil: Sagen Sie uns, wem Sie gerne beim Schupfen zuschauen.

Statistik: Abwehrende Welt- und Europameister, Top-100-Spieler & myTT-User

Wie viele myTischtennis-Nutzer sind Abwehrspieler? Wie viele Abwehrspieler tummeln sich bei den Damen und Herren in den Top 100 der Welt? Und wie viele der Weltmeister, Europameister und Olympiasieger im Einzel waren Abwehrspieler? Diese Fragen haben wir uns im Rahmen unserer Spezialwoche zum Abwehrspiel gestellt und einen Blick in die Statistiken geworfen! 

Daniel Kleinert: Ein junger Abwehrer auf Erfolgskurs

Abwehrspieler scheinen im Tischtennis eher auf dem absteigenden Ast zu sein. Trotzdem gibt es noch immer junge Leute, die sich für ein defensives Spielsystem entscheiden - und damit durchaus erfolgreich sind. Daniel Kleinert ist solch ein Spieler. Er ist 20 Jahre alt, spielt für den ASV Grünwettersbach in der 3. Liga und gewann vor kurzem die baden-württembergischen Meisterschaften. Im Interview erzählt er, warum er sich für die klassische Abwehr entschieden hat.

Historie: Von Marathonmatches zum postmodernen Abwehrer

Das Abwehrspiel mag heute im Leistungsbereich unseres Sports eine Randerscheinung sein. In den Anfängen der Tischtennisgeschichte waren defensive Spielsysteme jedoch der vorherrschende Stil. Im Rahmen unserer Abwehrwoche versuchen wir uns mithilfe des Experten Gunter Straub an einem Überblick der Hochs und Tiefs dieser Spielweise, nehmen Sie mit auf die Reise vom Halbflugball bis zur modernen Abwehr und schauen uns an, welche Auswirkungen diverse Regeländerungen hatten.

Wann empfiehlt es sich, auf das Abwehrspiel umzusteigen?

Wann macht es als Jugendtrainer Sinn, einen Spieler zum Abwehrspieler auszubilden? Welche Eigenschaften muss solch ein Spieler mitbringen, sowohl auf körperlicher als auch auf charakterlicher Ebene? Im Rahmen unserer Themenwoche zum Abwehrspiel haben wir uns mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt und mit Stephan Schulte-Kellinghaus, dem Cheftrainer des Westdeutschen Tischtennisverbands, darüber gesprochen. 

Wählen Sie den besten Ballwechsel des 19. TTBL-Spieltags!

Wichtige Erfolge im Rennen um die Play-off-Plätze konnten am vergangenen Wochenende Saarbrücken und Bergneustadt feiern, die damit hinter Ochsenhausen und Düsseldorf Platz drei und vier in der Tabelle belegen. Die schönsten Ballwechsel des 19. Spieltags können Sie sich hier anschauen. Stimmen Sie für Ihren Favoriten ab und sichern Sie sich die Chance auf ein JOOLA-Poloshirt im Wert von 19,90 Euro.

Filus: "Wegfall der Abwehrspieler wäre großer Verlust"

Mit Weltranglistenposition 34 ist Ruwen Filus der aktuell höchstnotierte Abwehrspieler der Welt. So darf ein Interview mit dem Mixed-Europameister in unserer Spezialwoche zum Thema Abwehrspiel natürlich nicht fehlen. Darin spricht der 31-Jährige u. a. über seine Anfänge als Abwehr- bzw. Allroundspieler, den Einfluss des Plastikballs und die Stellung sowie die Zukunft der Abwehrspieler. 

3 x 2 Tickets für Spitzenspiel in München zu gewinnen!

Das TTBL-Spiel Borussia Düsseldorf gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen in München wirft schon lange seine Schatten voraus. Nun dauert es nur noch wenige Tage, bis der Tabellenerste mit dem direkten Verfolger die Schläger kreuzt und sie im direkten Duell den neuen Tabellenführer ausspielen. Sie möchten am Samstag bei diesem besonderen Event im Münchner Audi Dome dabei sein? Dann machen Sie bei unserem Gewinnspiel mit!

RhönSprudel Masters: Ovtcharov siegt, Waldner passt

Bei den ersten RhönSprudel Masters in Fulda konnte sich der große Favorit am Ende durchsetzen: Dimitrij Ovtcharov besiegte im Endspiel des Einladungsturniers, bei dem oftmals auch der Spaß im Vordergrund stand, den Abwehrexperten Wang Xi, der kurzfristig für Joao Geraldo eingesprungen war. Eine weitere Absage kam unglücklicher Weise von Jan-Ove Waldner, der sich tags zuvor eine Rippenverletzung zuzog. Nichtsdestotrotz stand ‚Waldi‘ den Zuschauern zur Verfügung.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.