TTBL-Spielplan: Wiederauflage des Finals zum Auftakt

Die neue Spielzeit 2020/21 der Tischtennis Bundesliga (TTBL) startet gleich mit einem Highlight: Am 1. Spieltag kommt es zur Wiederauflage des Finals der Vorsaison zwischen den TTF Liebherr Ochsenhausen und dem 1. FC Saarbrücken TT. Mit dem Startschuss am 6. September kehrt die TTBL als erste deutsche Profi-Liga zurück aus der Pause. Möglich macht dies ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept.

TTBL: Zwölf Vereine erhalten Lizenz für die Saison 2020/21

Zusammen mit einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen hat sich die TTBL Sport GmbH in den zurückliegenden Monaten mit den Lizenzanträgen der Bewerber befasst und die Voraussetzungen der Vereine hinsichtlich der rechtlichen, personellen, administrativen, infrastrukturellen und finanziellen Kriterien geprüft. Auf dieser Grundlage erfolgte die Lizenzvergabe durch den Aufsichtsrat der TTBL Sport GmbH.

TTBL erreicht mit Play-offs und Finale ein Millionenpublikum

Ein historisches Liebherr TTBL-Finale 2020 liegt hinter der Tischtennis Bundesliga (TTBL), und das gilt auch für das Medienecho. Sowohl die Entscheidung um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem 1. FC Saarbrücken und den TTF Liebherr Ochsenhausen als auch die Play-offs gab es live im Free-TV, im Stream und in zahlreichen TV-Zusammenfassungen zu sehen, deren Übertragungen Millionen Zuschauer erreichten.

TTBL: Saarbrücken zum ersten Mal deutscher Meister!

Der 1. FC Saarbrücken TT hat es geschafft: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte haben die Saarländer den deutschen Mannschaftsmeister-Titel im Tischtennis gewonnen. In der Frankfurter Fraport-Arena bezwangen die Saarbrücker in der Neuauflage des TTBL-Finals aus dem Vorjahr die TTF Liebherr Ochsenhausen mit 3:1, nachdem sie 2019 noch mit 0:3 den Kürzeren gezogen hatten. Zum Matchwinner avancierte der Chinese Shang Kun. 

TTBL-Play-offs: Ochsenhausen dreht Spiel gegen Düsseldorf

Das Liebherr TTBL-Finale 2019/20 ist komplett: Mit einer Energieleistung haben sich die TTF Liebherr Ochsenhausen am Donnerstagnachmittag mit 3:2 bei Borussia Düsseldorf durchgesetzt und das Ticket für das Endspiel um die Meisterschaft in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gelöst. Der Titelverteidiger trifft am Sonntag in der Fraport Arena in Frankfurt am Main auf den 1. FC Saarbrücken TT, der am Mittwoch den SV Werder Bremen mit 3:0 besiegt hatte. 

TTBL-Play-offs: Saarbrücken stürmt ohne Probleme ins Endspiel

Der 1. FC Saarbrücken hat im ersten TTBL-Play-off direkt ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Patrick Franziska und Co. besiegten den SV Werder Bremen in heimischer Halle glatt mit 3:0. Die Gäste aus dem Norden konnten nur zwei Sätze für sich entscheiden. 90 Minuten nach dem ersten Aufschlag war das Duell bereits entschieden. Nun können die Saarbrücker entspannt die Konkurrenz beobachten und sich danach auf das Finale vorbereiten.

Ausgeglichene Verhältnisse im Saarbrücker Testturnier

Am Mittwoch geht es für den 1. FC Saarbrücken TT wieder um die Wurst. Nach drei Monaten Zwangspause werden die Play-offs in der Tischtennis Bundesliga durchgeführt und die Saarländer treffen im Halbfinale auf Werder Bremen. Zur Vorbereitung hat der FCS am Samstag ein internes Trainingsturnier gespielt, das auch auf Sportdeutschland.tv übertragen wurde. Der Kampf zwei gegen zwei ging am Ende unentschieden aus.

Play-offs und TTBL-Finale angesetzt - Live im Free-TV und im Stream

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) kehrt zurück aus der erzwungenen Pause. Die Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie ermöglichen die Durchführung von Play-offs und Liebherr TTBL-Finale. Spieltermine sind der 10. und 11. Juni beziehungsweise der 14. Juni. Live übertragen werden alle Begegnungen bei Eurosport im frei empfangbaren Fernsehen sowie auf Sportdeutschland.TV im kostenlosen Stream.

Wer spielt wo? Die Kader der Erstligisten in der Saison 2020/21!

Wer unseren Transfermarkt ganz genau verfolgt hat, der wird es sicherlich bereits wissen. Dennoch haben wir noch einmal die Kader aller Erstligateams für Sie zusammengestellt (ohne Gewähr!). Der TTC OE Bad Homburg (TTBL) und der ESV Weil (Damen-Bundesliga) wagen das Abenteuer erste Bundesliga! Beim TuS Bad Driburg, TV Busenbach (beide Rückzug) und ttc indeland Jülich (Abstieg) wird es ab Sommer kein Erstliga-Tischtennis mehr zu sehen geben.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.