Amateure

TT-Stammtisch: Von Kleinigkeiten abgelenkt und direkt auf 180

Auf ein Treffen in ihrer Stammkneipe müssen Noppen-Norbert und Raketen-Rudi noch eine Weile verzichten (©Laven)

13.01.2021 - Auf den wöchentlichen Besuch in ihrer Stammkneipe "Zum Köbes" müssen Raketen-Rudi und Noppen-Norbert nach wie vor verzichten. Damit der Kontakt zwischen den beiden Kreisklassepielern in Zeiten der Kontaktbeschränkungen aber nicht ganz abreißt, ruft Rudi Norbert an. Diesmal kommen beide auf einen früheren Mannschaftskollegen zu sprechen, der dazu neigte, sich über jede kleine Ablenkung in der Halle massiv zu echauffieren.

Die Charakterisierungen von Noppen-Norbert und Raketen-Rudi finden Sie hier!

Aus einem Telefonat zwischen Raketen-Rudi und Noppen-Norbert...

Raketen-Rudi: Norbert, wie geht's dir? 

Noppen-Norbert: Es geht so. Ich merke, dass ich mehr und mehr zunehme im Lockdown...

Raketen-Rudi: Das kann ich mir vorstellen. Ob du es glaubst oder nicht, selbst mir geht es so. Und mir fehlt einfach die Bewegung, ich bin seit Wochen im Home-Office und verlasse kaum das Haus. 

Noppen-Norbert: So wollen es die Maßnahmen wohl auch... aber bei mir führt das dazu, dass ich zunehmend gereizt bin, selbst bei Kleinigkeiten. Frag' mal meine Frau, die kann das leider bestätigen...

Raketen-Rudi: So gereizt wie Gernot damals?

Noppen-Norbert (lacht): Nein, so gereizt zum Glück nicht. 

Raketen-Rudi: Kannst du dich noch daran erinnern, wie schnell der auf 180 war? 

Noppen-Norbert: Ja, ich hab' die Bilder direkt vor Augen... 

Raketen-Rudi (lacht): Wenn er gerade dabei war, einen Punkt zu erzielen und ein Ball in die Box flog...man wollte nicht derjenige sein, der die Unterbrechung verursacht hat... 

Noppen-Norbert: Nein, bloß nicht. Weißt du noch, wie rot sein Kopf dann teilweise war?

Raketen-Rudi: Na klar. Wie könnte ich das vergessen?

Noppen-Norbert: Ratschläge zu geben zwischen den Sätzen – das war bei Gernot ja auch praktisch unmöglich...

Raketen-Rudi: Das konntest du vergessen. Der hat meistens keinen an sich rangelassen. Der hatte den völligen Tunnelblick. Das kann gut sein auf der einen Seite. Aber wenn du auf der anderen Seite ausrastest, wenn du aus der Konzentrationsphase geholt wirst, ist es auch irgendwie nicht richtig. Er war halt hypersensibel. 

Noppen-Norbert: Wohl wahr... Den Vogel abgeschossen hat er damals, als jemand von der gegnerischen Mannnschaft, der auf der Bank saß, während des Spiels niesen musste. 

Raketen-Rudi: Ja! Da hat er dem Gegner die Hand gegeben und das Spiel einfach aufgegeben. Ihm hatte es auch vorher nicht gefallen, dass die gegnerischen Spieler so laut geklatscht haben bei Punktgewinnen. 

Noppen-Norbert: War das ein Typ...

Raketen-Rudi: Allerdings...was ist eigentlich aus ihm geworden? Er hat ja nach der Saison damals dann aufgehört...

Noppen-Norbert: Das weiß ich auch nicht genau. Er ist ja dann weggezogen. Markus meinte mal, er hätte gehört, dass Gernot gar nicht mehr leben würde, an einem Herzinfarkt gestorben wäre vor ein paar Jahren... 

Raketen-Rudi: Wundern würde mich das nicht...

Haben Sie auch schon ähnliche Charaktere in der Halle erlebt? Diskutieren Sie mit!

Hier geht's zum letzten Stammtisch!

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.