Folge 4: Hart, aber herzlich - Die Trainergilde im Fokus

Aus dem Herzen der Tischtennisszene und ganz nah dran am Tisch. Die Zweitliga-Spieler Erik Bottroff und Lennart Wehking machen in Plattenplausch, dem Podcast für Tischtennisfreunde, ihre Leidenschaft zum Thema. Skurrile Anekdoten, wissenswerte Neuigkeiten und spannende Gäste sorgen für beste Tischtennis-Unterhaltung. Die vierte Folge ,Hart aber herzlich' dreht sich rund um das Thema Trainer.

"Hessens großer Sporttag" - Ein großes Erlebnis

Eigentlich hätte in Frankfurt am Sonntag der Ironman über die Bühne gehen sollen. Corona machte den Veranstaltern jedoch einen Strich durch die Rechnung. So fanden im Rahmen von „Hessens großem Sporttag“ schweißtreibende Show-Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Disziplinen statt, unter anderem auch im Tischtennis. Bundestrainer Jörg Roßkopf, Ruwen Filus und Kristin Lang waren mit von der Partie und traten teilweise gegen Amateure an.

Dinge, die ein Vollblut-Tischtennisspieler gemacht haben sollte

Wer Tischtennis spielt, ist natürlich in aller Regel auch Fan des Sports an sich – und da er den Sport in- und auswendig kennt, ist er oftmals sogar ein besonders leidenschaftlicher Vertreter seiner Spezies im Vergleich zu jenen, die Tischtennis „nur“ vom Zuschauen her mögen. Wer allerdings so viel Fanleidenschaft zeigt, sollte dazu auch gewisse Dinge getan haben, die man, wie es so schön heißt, „einfach mal getan haben muss“. Und nein, das bedeutet nicht, einem Superstar wie Fan Zhendongdas Handtuch zu stibitzen… Viel eher das in der folgenden Bucket List Zusammengestellte!

Video: Sinnvoller Handwechsel aus höchster Not

In Tschechien wurde bekanntlich auch während der akuten Phase der Corona-Pandemie gespielt, bei der Turnierform "Czech TT Star Series", die sicherlich vergleichbar mit dem Düsseldorf Masters ist. Spieler, die dabei häufiger mitmischen, sind Tomas Tregler und Jiri Vrablik. In unserem Video der Woche können Sie einen Ballwechsel der beiden Tschechen bestaunen, bei dem Vrablik aus größter Not die Schlaghand wechselt und am Ende auch den Punkt erzielen kann. 

Masters-Highlights: Damen-Kämpfe der Extraklasse

Im ersten Düsseldorf Masters der Damen gab es gleich mehrere Überraschungen. Allen voran Yuan Wan und Sophia Klee begeistern die Zuschauer vor den Bildschirmen mit ihren Leistungen. Am Ende setzte sich dennoch die an Position eins gesetzte Han Ying auf dem ARAG CenterCourt von Borussia Düsseldorf durch. Und natürlich gab es auch diesmal viele schöne Ballwechsel zu sehen. Eine Auswahl davon finden Sie wie schon in den Wochen zuvor in diesem Video!

Clip: Astreiner Behind-the-Back-Shot zum Punktgewinn!

Ihnen genau sagen, woher der folgende Ballwechsel stammt, können wir nicht, womöglich aus Israel? Jedenfalls hat er uns so überzeugt, dass wir Ihnen diesen im Video der Woche präsentieren möchten. Warum? Eigentlich ist der Spieler im Hintergrund nach einem unglücklichen Netzball schon geschlagen. Doch sein Gegner kann daraus kein Kapital schlagen, stattdessen antwortet der Spieler im Hintergrund mit einem astreinen Behind-the-Back-Shot zum Punktgewinn! 

Masters-Highlights: Sehenswerte Punkte bei Auflage Nummer vier

Gleich bei seiner ersten Teilnahme setzte sich Bastian Steger bei der vierten Auflage der Turnierserie Düsseldorf Masters die Krone auf. Seine Matches gegen Kanak Jha, Benedikt und Dang Qiu waren hochklassig und spannend. Es waren heiße Fights auf dem ARAG CenterCourt von Borussia Düsseldorf. Und natürlich gab es auch diesmal viele schöne Ballwechsel zu sehen. Eine Auswahl davon finden Sie wie schon in den Wochen zuvor in diesem Video!

Stammtisch: Mit dem Timing klappt's bisher nur halb

Lange mussten sie darauf warten, doch inzwischen dürfen auch die Kreisklassenhelden des TTC Bad Falzsuflen wieder an den Tisch. Im Juni war es für Raketen-Rudi und Noppen-Norbert so weit. Anders als gewohnt, also mit gewissen Einschränkungen, nahmen die beiden und ihre Vereinskollegen den Trainingsbetrieb wieder auf. Wie sich das Spielen nach der für sie recht langen Pause angefühlt hat, darüber unterhalten sich Norbert und Rudi nach der dritten Trainingseinheit. 

tischtennis im Juli: Tischtennis unter besonderen Bedingungen

Nach drei Monaten Pause hat die TTBL im Juni tatsächlich den Spielbetrieb wieder aufgenommen und in den Play-offs den Deutschen Meister ermittelt. Die Redaktion war beim Finale in Frankfurt vor Ort und schildert Eindrücke von einem ganz besonderen Endspiel. Außerdem hat tischtennis-Redakteur Jan Lüke selbst zum Schläger gegriffen und ausprobiert, ob Outdoor-Training am Steintisch in Zeiten, in denen viele Hallen noch geschlossen sind, eine echte Alternative sein kann. Das und mehr in der Juli-Ausgabe von tischtennis.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.