DM: Herren-Nationalspieler unter sich - Wan und Mantz raus!

Bei den Herren darf man sich heute Abend auf ein paar hochkarätige Partien im Kreise der Nationalmannschaft freuen. Denn kein nicht gesetzter Spieler schaffte es, die Favoriten zu ärgern und sich für die Runde der besten Acht der deutschen Meisterschaften zu empfehlen. Bei den Damen mussten sich hingegen die beiden Nationalspielerinnen Chantal Mantz und Yuan Wan verabschieden. Ihren Platz nehmen Nadine Bollmeier und die 18-jährige Yuki Tsutsui ein.

DM: Starkes Youngster-Duo im Viertelfinale!

Die Medaillenkandidaten in den Doppelkonkurrenzen stehen fest. Und während sich bei den Herren alle gesetzten Duos durchsetzen konnten, sorgte bei den Damen ein junges Paar für eine Überraschung. Naomi Pranjkovic (14 Jahre) und Annett Kaufmann (12 Jahre) machten kurzen Prozess mit Alena Lemmer/Nadine Bollmeier und spielen nun heute Nachmittag um eine Medaille. Im Mixed freuten sich Julian Mohr/Lemmer über ihr überraschendes Weiterkommen.

DM-Splitter: Der erste Hauptrundentag im Überblick

Falls Sie nicht den ganzen Tag vor dem Livestream oder Ticker der deutschen Meisterschaften sitzen können, aber trotzdem nichts Wichtiges verpassen wollen, schauen Sie ab und zu in unseren ‚DM-Splittern‘ vorbei. Hier informieren wir Sie über die wichtigsten Ereignisse in der Rittal-Arena in Wetzlar. Am ersten Hauptrundentag stoßen auch die großen Namen wie Timo Boll, Patrick Franziska oder Petrissa Solja zu den Qualifikanten, die sich bereits gestern präsentieren durften.

Wenige Überraschungen in Vorrunde - Liang Qiu trifft auf Boll

Die 87. Nationalen Deutschen Meisterschaften sind eingeläutet und die 16 Spielerinnen und 16 Spieler gefunden worden, die morgen die gesetzten Akteure herausfordern dürfen. Auf große Überraschungen wartete man am Qualifikationstag allerdings vergebens. Das ‚goldene Los‘, bei Timo Bolls letztem DM-Auftritt sein Auftaktgegner zu sein, zog Liang Qiu. Zudem feierte das Mixed-Doppel am Freitagabend sein Comeback bei deutschen Meisterschaften.

DM: Bolls letzter Angriff auf den Titel – Mixed feiert Rückkehr

Die 87. deutschen Meisterschaften in Wetzlar werden einen prominenten Platz in der Geschichte sicher haben: Letztmalig wird Timo Boll an deutschen Einzelmeisterschaften teilnehmen, das kündigte der Rekordsieger in dieser Woche an. Außer diesem emotionalen Höhepunkt verheißt die mit zahlreichen Nationalspielern gespickte DM von Freitag bis Sonntag drei Tage lang Weltklassesport. Darunter auch den Angriff von Europe-Top-16-Siegerin Petrissa Solja auf ihren zweiten nationalen Titel.

Boll, Lang und Hollo sind die Spieler des Jahres 2018!

Sie haben gewählt und Sie haben entschieden: Timo Boll, Kristin Lang und Mike Hollo sind die Spieler des Jahres 2018. Für den amtierenden Europameister ist dies bereits das 15. Mal, dass er in der Gunst der Fans ganz oben steht, Lang konnte sich bisher nur einmal, im Jahr 2010, ’Spielerin des Jahres’ nennen. Der Nachwuchspreis geht in diesem Jahr an den deutschen Schülermeister Mike Hollo, dem diese Ehre zum ersten Mal zuteil wird.

Timo Bolls letzte DM: „Muss internationalen Pflichten Tribut zollen“

Wer eine Karte für die deutschen Meisterschaften vom 1. bis 3. März in Wetzlar ergattert hat, kann sich glücklich schätzen, eine ganz besondere Ausgabe des wichtigsten nationalen Turniers miterleben zu dürfen. Denn wie Timo Bolls Management am Dienstagvormittag verkündete, wird diese DM seine letzte sein. Der Rekordmeister begründete seine Entscheidung, künftig nicht mehr an den deutschen Meisterschaften teilzunehmen, mit seinen internationalen Pflichten.

Mit Blick auf den Terminkalender: Ovtcharov sagt DM-Start ab

Die 87. Deutschen Meisterschaften im Tischtennis (1. bis 3. März) werden ohne Dimitrij Ovtcharov ausgetragen. Ein übervoller Terminkalender bewegt den Europe-Top-16-Sieger zu einer Absage. Favoriten in der Rittal Arena in Wetzlar sind der Weltranglistenfünfte Timo Boll und Weltklasseabwehrspielerin Han Ying, die ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen wollen. 

Top 12: Stumper, Bondareva, Schweiger und Kaufmann siegen

Am Wochenende fand im niedersächsischen Lehrte mit dem DTTB-Top-12-Bundesranglistenfinale das für den deutschen Nachwuchs wichtigste Ranglistenturnier der Saison statt. Hierbei konnten sich Kay Stumper (Tischtennis Baden-Württemberg, Jungen), Anastasia Bondareva (Hessischer Tischtennis-Verband, Mädchen), Tom Schweiger (Bayerischer Tischtennis-Verband, Schüler) und Annett Kaufmann (Tischtennis Baden-Württemberg, Schülerinnen) die Titel sichern. 

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.