TTBL: Ochsenhausen stürzt Düsseldorf, Saarbrücken wieder vorne

Dickes Ausrufezeichen vom Meister: Die TTF Liebherr Ochsenhausen haben am 10. Spieltag der TTBL ein 3:1 gegen Borussia Düsseldorf eingefahren und den Rekordmeister von der Spitze gestürzt. Der 1. FC Saarbrücken ist nach dem 3:0 beim TSV Bad Königshofen wieder vorbeigezogen. Der TTC Schwalbe Bergneustadt setzte sich 3:0 gegen den Post SV Mühlhausen durch, während der ASV Grünwettersbach den TTC Zugbrücke Grenzau mit 3:1 schlug.

Ligen-Vorschau: Spitzenspiel mit offenen Fragen

Auch wenn in Linz gerade die Austrian Open auf Hochtouren laufen, wird in den höchsten nationalen Ligen in Deutschland am Wochenende gespielt. Dementsprechend sind die Aufstellungen mancher Klubs noch etwas offen, so etwa die von Double-Sieger Ochsenhausen und Tabellenführer Düsseldorf, die am Sonntag im Spitzenspiel der TTBL aufeinandertreffen. 

TTBL: Neu-Ulm dreht das Spiel gegen Jülich

Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe der dritte Sieg in Folge des TTC Neu-Ulm feststand: In der Begegnung gab es am Sonntagnachmittag im Neu-Ulmer Edwin Scharff-Haus vor 280 Zuschauern ein 3:2 für die Neu-Ulmer gegen einen mutig aufspielenden TTC indeland Jülich. Schlussendlich drehten die Hausherren gegen die Herzogstädter souverän einen 0:2-Rückstand und können den Blick in der Tabelle als achtplatziertes Team nun weiter nach vorne richten.

Ligen-Vorschau: Neu-Ulm will auch gegen Jülich punkten

Im internationalen Tischtenniszirkus sind die Blicke momentan nach Tokio gerichtet, wo im Jahr vor den olympischen Spielen der Team World Cup stattfindet. Doch auch in den nationalen Ligen in Deutschland wird in dieser Woche gespielt, wenn auch nur zwei Spiele stattfinden: In der TTBL empfängt der TTC Neu-Ulm den TTC indeland Jülich, während in der Damen-Bundesliga der TSV Schwabhausen zum TSV 1909 Langstadt reist. 

Jülich beendet Pleitenserie, Düsseldorf neuer Spitzenreiter

Überraschungen, Wechsel an der Spitze, klarer Sieger im Kellerduell: Es war ein ereignisreicher 9. Spieltag in der TTBL. Der bisherige Spitzenreiter Saarbrücken strauchelte zu Hause gegen Werder Bremen. Profiteur ist Rekordmeister Borussia Düsseldorf, der nach dem 3:0 über Bergneustadt die Tabellenführung übernahm. Großen Jubel gab es derweil in Jülich über den ersten Sieg nach saisonübergreifend 28 verlorenen TTBL-Spielen.

Ligen-Vorschau: Derby-Premiere in der TTBL

Der Belarus Open, einem Turnier der Challenge Serie, zum Trotz wird in den Ligen in dieser Woche gespielt. Schon am Mittwochabend ist Borussia Düsseldorf in der Champions League im Einsatz. Zur Derby-Premiere zwischen dem TTC Neu-Ulm und den TTF Liebherr Ochsenhausen in der TTBL kommt es am Sonntag, genau wie zum Duell der noch sieglosen Kellerkinder TTC indeland Jülich und TTC Zugbrücke Grenzau. 

TTBL: Saarbrücken und Düsseldorf marschieren vorneweg

Der Vormarsch von Borussia Düsseldorf war auch vom TSV Bad Königshofen nicht zu stoppen: Am 8. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) setzte sich der Rekordmeister 3:1 in Unterfranken durch. Vorne aber steht weiterhin der 1. FC Saarbrücken TT, der beim ASV Grünwettersbach 3:0 gewann. Dritter sind nun die TTF Liebherr Ochsenhausen, während der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell den zweiten Sieg in Serie bejubeln durfte.

Liga-Vorschau: Neu-Ulm zieht um - 50:50-Spiel für Post SV

Das deutsche Champions-League-Trio kann am dritten Gruppenspieltag einen ganz großen Schritt Richtung Viertelfinale gehen. Vor allem Borussia Düsseldorf und den 1. FC Saarbrücken erwarten machbare Aufgaben im europäischen Wettbewerb. Zum Ende der englischen Woche geht es bereits am Sonntag mit dem 8. Spieltag in der TTBL weiter. Der TTC Neu-Ulm trägt einige seine Bundesligaspiele zukünftig in einer neuen Spielstätte aus. 

TTBL: Düsseldorf weiter auf Play-off-Kurs

Borussia Düsseldorf hat das letzte Match des siebten TTBL-Spieltags gewonnen und das Duell mit dem Pokal-Achtelfinalgegner SV Werder Bremen mit 3:1 für sich entschieden. Neben einem souveränen Sieg von Kristian Karlsson punkteten auch Timo Boll und Anton Källberg vor rund 700 Zuschauern im ARAG CenterCourt. Vize-Weltmeister Mattias Falck (Bremen) war aufgrund der Geburt seiner Tochter nicht mit nach Düsseldorf gereist.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.