Neues Spielsystem für die obersten fünf Ligen in der Diskussion

Mal mit drei, mal mit vier, mal mit sechs Spielern. Es gibt das TTBL-System, das Bundessystem, das Paarkreuz- und das Werner-Scheffler-System, bei denen mal bis zum dritten, mal bis zum sechsten Punkt, mal ohne, mal mit Doppel gespielt wird: Von Einheitlichkeit kann bei Spielsystemen im Tischtennis nicht die Rede sein. Wie der DTTB nun vermeldet hat, will man das ändern – zumindest bezogen auf die obersten fünf Ligen. Hierfür wurde ein einheitliches Spielsystem erarbeitet, das zunächst breit diskutiert werden soll. 

TTBL-Spielplan ist raus - Kracher im Pokal-Achtelfinale

Die neue Saison der Tischtennis Bundesliga (TTBL) beginnt mit einem Klassiker der vergangenen Jahre. Am 17. August empfängt der deutsche Rekordmeister und Titelverteidiger Borussia Düsseldorf den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zum Auftakt in den 1. Spieltag der Saison 2018/19. Und auch im Pokal-Achtelfinale darf man sich auf einen echten Kracher freuen: Hier ist Fulda bei Vizemeister TTF Liebherr Ochsenhausen zu Gast.

Wer spielt wo? Die Kader der Erstligisten in der Saison 2018/2019!

Sowohl in der TTBL als auch in der Damen-Bundesliga geht in der kommenden Saison ein Klub mehr als bisher an den Start: Nach einigen Jahren Zweitklassigkeit kehrt der ttc indeland Jülich bei den Herren in Deutschlands höchste Spielklasse zurück, bei den Damen wagt der TSV Langstadt das Abenteuer 1. Bundesliga. Mit welchen Kadern diese beiden Mannschaften aber auch die übrigen Erstligisten die kommende Saison angehen wollen, können Sie hier nachlesen (ohne Gewähr)!

Damen-Bundesliga: Kolbermoor zum ersten Mal deutscher Meister!

Am Samstagabend hat sich der SV DJK Kolbermoor zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Damen gesichert. Nach zwei 5:5-Unentschieden konnten die Oberbayern das Entscheidungsspiel bei der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim mit 6:1 für sich entscheiden. 

Damen-BL: Entscheidungsspiel am Samstag ab 18 Uhr im Livestream!

Kaum zu glauben, aber wahr: Auch die zweite Partie um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Damen entwickelte sich zu einer Nervenschlacht und endete mit einem Unentschieden. Der SV DJK Kolbermoor und die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim werden sich also am kommenden Samstag um 18 Uhr in Bingen ein drittes und dann definitiv letztes Mal duellieren. Für das Spiel bietet der DTTB Livestreams an. 

Borussia Düsseldorf macht das Triple perfekt

Borussia Düsseldorf hat das Triple geholt! Nach Pokal und Champions League gewann das Team heute auch die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft und machte durch ein 3:1 über die TTF Liebherr Ochsenhausen die fünfte Meisterschaft in Folge und die 30. in der Vereinsgeschichte perfekt.

 

Play-off-Finale: Hinspiel-Krimi endet mit Unentschieden

Spannender kann ein Spiel um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Tischtennis wohl kaum verlaufen! Die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und der SV DJK Kolbermoor trennen sich im Hinspiel des Play-off-Finals der Damen mit 5:5. Die folgenden Zahlen sprechen Bände über den Verlauf - Sätze: 19:19, Bälle: 373:375. Somit wird nun mit Spannung das Rückspiel erwartet, das am Sonntag ausgetragen wird.

Damen-Bundesliga: Wer wird Berlins Nachfolger?

Eines steht schon vor diesem großen Finalwochenende in den deutschen Bundesligen fest: Bei den Damen wird es definitiv einen neuen deutschen Meister geben. Denn während bei den Herren Titelverteidiger Borussia Düsseldorf im TTBL-Finale um den Titel mitkämpfen darf, wurde der ttc berlin eastside bereits im Halbfinale ausgeschaltet. Der SV DJK Kolbermoor und die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim stehen in den Startlöchern, seine Nachfolge anzutreten.

TTBL-Finale: Von einem Finale zum nächsten

Nur eine Woche nach dem Gewinn der Champions League ist Borussia Düsseldorf im Endspiel um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft erneut gefordert. Denn im Liebherr TTBL-Finale 2018 am 26. Mai, das als Revanche für das knappe Champions-League-Halbfinale zwischen den beiden Teams gesehen werden kann, schielen die TTF Liebherr Ochsenhausen in der Fraport Arena Frankfurt auf den ersten Titel seit 2004 – und haben gegen Topstar Timo Boll gleich zwei Trümpfe in der Hand.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.