Basictipp: Blocken leicht gemacht!

Tischtennis besteht nicht nur aus knallharten Topspin-Topspin-Duellen, auch ein gezielter Block kann zum Punkt führen. In seinem neuesten Basictipp stellt B-Lizenztrainer Ingo Hansens diesen Schlag in den Mittelpunkt und kreiert vom Aufwärmen bis zum Abschlussspiel wieder eine komplette Trainingseinheit, die Sie in Ihrem nächsten Vereinstraining umsetzen können. Viel Erfolg bei der Verbesserung Ihres Blockspiels!

TT-Schule Grenzau

Tipp: Die Beinarbeit am Balleimer trainieren

Im Trainingsalltag wird das Balleimertraining in den meisten Vereinen streng vernachlässigt, in vielen Fällen – wenn überhaupt – nur im Jugendtraining angewandt. Dabei bietet es eine Menge Vorteile im Verglech zum herkömmlichen Training. Im Video erklärt A-Lizenz-Trainer Lei Yang, was die grundlegenden Vorteile sind und warum das Balleimertraining gut für die eigene Beinarbeit ist. 

Trainingstipp: Aus der Mitte aggressiv mit der Vorhand punkten

Im heutigen Fortgeschrittenentipp von Martin Adomeit soll es darum gehen, das eigene Spiel gefährlicher zu gestalten. Bälle im Mittelbereich sollen zum Punktgewinn genutzt werden. Denn gelingt es von hier, zu gefährlichen Bällen zu kommen, ist der Gegner gezwungen, selbst höheres Risiko zu gehen und selbst aggressiver zu spielen oder Platzierungen verstärkt über außen zu suchen. 

Basictipp: Das Platzierungsspiel stärken

Auf Tempo zu spielen, fällt manchen Spielern in den unteren Ligen deutlich leichter, als eine genaue Platzierung zu erreichen. Dabei kann gerade Letzteres eine gefährliche Waffe sein, wenn man den Punkt erzielen möchte. Welche Übungen es gibt, um das eigene Platzierungsspiel zu stärken, erklärt B-Lizenz-Trainer Ingo Hansens im heutigen Basictipp. 

Trainingstipp: Rückschlag und Eröffnung bei Abwehrspielern

Unsere Spezialwoche zum Thema Abwehrspiel hat am Sonntag zwar mit dem Abwehrquiz ihren Abschluss gefunden, schuldig sind wir Ihnen aber noch den zweiten Abwehrtipp von Ingo Hansens. Darin stellt der B-Lizenz-Trainer, der u. a. für den Hessischen Tischtennis-Verband arbeitet, zwei weitere Übungen vor. Mit diesen sollen die Abwehrspieler vor allem den Rückschlag und die Eröffnung trainieren. 

Trainingstipp: Abwehrübungen für Amateurspieler

Normalerweise ist Ingo Hansens auf myTischtennis.de für die Basistipps und Jugendtrainertipps zuständig. Mit Blick auf unsere Spezialwoche hat er sich dem Thema Abwehrspiel gewidmet und stellt in zwei Teilen einen Trainingstipp für Spieler in TTR-Sphären zwischen 1.000 und 1.700 Punkten vor. Hierbei soll der Abwehrspieler zu 70 % Abwehr und zu 30 % Angriff spielen. 

Jugendtrainertipp: Hellwach in die Trainingseinheit starten!

Wie stellt man eine 80-minütige Trainingseinheit für Kinder und Jugendliche so zusammen, dass diese Spaß haben und gleichzeitig möglichst viel lernen? Das zeigt B-Lizenz-Trainer Ingo Hansens wieder im neuesten Trainingstipp für Jugendtrainer auf. Da beim Tischtennis der Kopf eine wichtige Rolle spielt, erklärt der 47-Jährige, wie man diesen Aspekt mit interessanten Übungen im Jugendtraining unterbringt. 

Fortgeschrittenentipp: Beinarbeit im Aktivspiel gegen Tempowechsel

Die seitliche Beinarbeit wird immer trainiert, aber oft wird dabei ein Umstand vergessen, der in den Spielsituationen zu Punktverlusten führt und recht ärgerlich ist: Die Beinarbeit nach vorne – wenn die gegnerische Antwort weich und kurz, also mit weniger Tempo, kommt. Um die kurze Beinarbeit soll es heute im Trainingstipp für Fortgeschrittene von Ex-Bundestrainer Martin Adomeit gehen.

Basictipp: Aus dem Schupfen die Initiative ergreifen

Der Schupfball ist ein Schlag, der im Training gerne links liegen gelassen wird. Dabei kommt diesem gerade in den unteren Ligen eine große Bedeutung bei. Dieser Meinung ist auch Ingo Hansens und stellt deshalb im aktuellen Basictipp eine Trainingseinheit vor, die den Schupfball als wichtiges Element aufgreift und bei der es zudem darauf ankommt, aus dem Schupfen die Initiative zu ergreifen. 

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.