Partner

Ringelpietz: Gelungene Premiere des Firmen Tischtennis Cups

Das Team von Trivago sollte am Ende die Nase vorn haben (©Ernst)

13.04.2018 - Rund 300 Personen aus Unternehmen der Landeshauptstadt und der Umgebung waren am Donnerstag ab 16 Uhr dabei, als die Borussia zum ersten Event Tischtennis und Netzwerken aufgerufen hatte. Nachdem Borussia-Manager Andreas Preuß den ersten Ringelpietz-Cup eröffnet hatte, kämpften die Teams im ARAG CenterCourt im klassischen Rundlauf-Modus Runde für Runde um Punkte, manche mit Spaß am Spiel, andere mit Ehrgeiz um den möglichen Halbfinaleinzug.

In Gruppe eins setzten sich die ARAG SE "AllStarRundlaufGang" mit 387 Punkten und Uniper SE 3 mit 367 Zählern durch und erreichten die Vorschlussrunde. Das Team Butterfly Europa hatte zwar die meisten Punkte gesammelt, war aber nur mit Tischtennisspielern besetzt und verzichtete daher auf das Weiterkommen. Trivago und Uniper SE 2 beendeten ihre Hauptrundengruppe mit 442 und 424 Punkten auf den Rängen eins und zwei.

Im Semifinale setzten sich dann die ARAG gegen Uniper 2 (57:38) und Trivago gegen Uniper 3 (73:26) durch. Im großen Finale ging es schließlich richtig knapp zu, in dem Trivago gegen die ARAG mit gerade einmal drei Punkten Vorsprung (36:33) den Titel des 1. Ringelpietz - Der Firmen Tischtennis Cup gewann. Die Drittplatzierten dürfen sich über eine Einladung zum Frühstück im Event & Fair Hotel Tulip Inn Düsseldorf Arena freuen, der Zweite über eine Trainingseinheit mit den Profis der Borussia und der Gewinner über den Siegerpokal und ein VIP-Paket inkl. Meet&Greet mit Timo Boll und Co.

"Wir wollten einfach nur Spaß haben. Als wir nach dem ersten Durchgang auf Platz drei lagen, hat uns der Ehrgeiz gepackt. Dann wollten wir ins Halbfinale. Dass es am Ende sogar zum Gewinn des Turniers reicht, hätten wir nie erwartet. Es hat uns sehr viel Freude gemacht und ich hoffe, dass unser Unternehmen beim nächsten Mal wieder dabei ist", so Nathan Marcos aus dem Gewinner-Team Trivago.

Jakob Muziol vom Finalisten ARAG SE "AllStarRundlaufGang": "Das war eine großartige Veranstaltung. Die Stimmung war fantastisch, wir haben uns richtig wohl gefühlt. Und wir haben die Gelegenheit genutzt, schon beim sportlichen Teil zu netzwerken. Wir kommen auf jeden Fall wieder."

Der frühere Innenminister und Sportminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Info Wolf, ließ es sich nicht nehmen, selbst zum Schläger zu greifen. "Ich bin mit einem Team der Hermann van Veen Stiftung hier und wir haben insgesamt den 9. Platz belegt. Das ist richtig gut. Es war ein klasse Event, das uns sehr viel Spaß gemacht hat."

"Das war eine absolut gelungene Premiere des Firmen Tischtennis Cups `Ringelpietz´", resümierte Borussia-Manager Andreas Preuß. "Die Teilnehmer waren alle hellauf begeistert, mit Spaß und Eifer dabei und haben zu dieser tollen ersten Veranstaltung beigetragen."

Die Borussia-Profis Kristian Karlsson und Stefan Fegerl sorgten für einen weiteren Höhepunkt, als sie bei einem Showkampf ihr Können zeigten, verbunden mit einer großen Portion Spaß, und damit die Teilnehmer begeisterten.

Im Anschluss an den sportlichen Part trafen sich dann noch viele der Unternehmen zum Get together, um beim Plausch mit Kollegen, Geschäftspartnern und neuen Kontakten den Abend ausklingen zu lassen. Die nächste Veranstaltung ist bereits terminiert und findet am 8. November statt.

(Borussia Düsseldorf)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.