National

Senioren-DMM: Staig und Walldorf gelingt Titelverteidigung

Der SC Staig um Ex-Nationalspieler Torben Wosik gewann die Senioren-40-Klasse (©RTTVR)

16.05.2022 - Zweimal mussten die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in den vergangenen Jahren pandemiebedingt abgesagt werden, in diesem Jahr war es nun wieder so weit: Am vergangenen Wochenende fand das Turnier im Rhein-Hunsrück-Kreis unter der Regie des VfR Simmern statt, der bei der ausgefallenen Auflage 2020 schon Durchführer gewesen wäre. Gesucht und gefunden wurden die Titelträger in jeweils vier Altersklassen.

Mit dem SC Staig und dem SV Rot Weiß 1914 Walldorf konnten zwei Titelträger der letzten Ausgabe aus dem Jahr 2019 wieder ganz oben aufs Treppchen klettern. Der SC Staig, der sich aus eigenen Spielern und Ex-Nationalspieler Torben Wosik von Hertha BSC Berlin zusammensetzte, schlug im Finale mit 4:1 die ebenfalls hochkarätig besetzte Auswahl von Borussia Dortmund um Evgeny Fadeev und Qi Wencheng. Auf dem dritten Platz landete die TG Langenselbold, die u. a. mit DTTB-Sportdirektor Richard Prause antrat. 

Der SV Rot-Weiß Walldorf wiederum verteidigte seinen Titel in der Seniorinnen-50-Konkurrenz vor Viktoria Wombach und WRW Kleve. Bei den Senioren 50 siegte der TTC Lantenbach vor dem TV Ochsenfurt 1862 und Hertha BSC Berlin. Die Senioren-60-Klasse gewannen die TTF Altshausen. Im Finale setzten sich die Baden-Württemberger mit 4:3 gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt um den mehrfachen Senioren-Weltmeister Manfred Nieswand durch, der im Finale an Position drei beide Einzel gegen Bernhard Bürgin und Wolfgang Jagst knapp im Entscheidungssatz verlor. Auf Platz drei landete der TTC Germersheim, der den Titelverteidiger 1. TTV Schwarzenberg auf Platz vier verwies. In der Senioren-70-Klasse wiederum holte der TuS Rheydt-Wetschewell den Titel, vor dem TTV Hohndorf und dem 1. FC Hösbach. Im Halbfinale hatte Rheydt den amtierenden Champion TTV Mutterstadt mit 4:1 ausgeschaltet.

Seniorinnen 60: Braunschweigs Damen verpassen Titel-Hattrick
Bei den Seniorinnen 40 belegte der letztmalige Titelträger, der TTV Hasborn, den zweiten Platz. Im Finale mussten sich die Saarländerinnen dem ESV München-Freimann geschlagen geben. Auf Platz drei landete der TSV Watenbüttel. Bei den Seniorinnen 60 hatte 2018 und 2019 der RSV Braunschweig ganz oben auf dem Treppchen gestanden. Diesmal sprang für die Niedersachsen der dritte Platz heraus, nach einer Halbfinalniederlage gegen den Sieger BFC Wolfratshausen. Auf Platz zwei landete der TTV Gärtringen. Die Seniorinnen-70-Startklasse wiederum beendete der SV Dresden Mitte 1950 auf dem ersten Platz, vor den TTF Rhenania Königshof und dem TuS 04 Himmighofen. 

Die Abschlussplatzierungen in der Übersicht:

Senioren 40
1. SC Staig
2. Borussia Dortmund
3. TG Langenselbold

Senioren 50
1. TTC Lantenbach
2. TV Ochsenfurt 1862
3. Hertha BSC Berlin

Senioren 60
1. TTF Altshausen
2. TTC Schwalbe Bergneustadt
3. TTC Germersheim

Senioren 70
1. TuS Rheydt-Wetschewell
2. TTV 1948 Hohndorf
3. 1. FC Hösbach
----------------------------------------------
Seniorinnen 40 
1. ESV München-Freimann 
2. TTV Hasborn
3. TSV Watenbüttel

Seniorinnen 50
1. SV Rot Weiß 1914 Walldorf
2. RV Viktoria-Wombach
3. TTVg WRW Kleve

Seniorinnen 60
1. BFC Wolfratshausen
2. TTV Gärttringen
3. RSV Braunschweig

Seniorinnen 70
1. SV Dresden Mitte 1950
2. TTF Rhenania Königshof
3. TuS 04 Himmighofen

Zur MKTT-Ergebnis-Seite

(DK)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.