Pokal

Herren-Pokal: Letzte Achtelfinalplätze ausgespielt

Hamm um Gerrit Engemann steht im Pokal-Achtelfinale (©TTC GW Bad Hamm)

05.09.2021 - Nicht nur in der TTBL wurde am Wochenende gespielt, auch im Rennen um den deutschen Tischtennis-Pokal standen am Samstag und Sonntag die ersten Partien an. An der Vorrunde nahmen alle Zweit- sowie einige Drittligisten teil – die vier Startplätze wurden wieder in Vierergruppen ausgespielt. Behaupten konnten sich Hertha BSC Berlin, der TTC GW Bad Hamm, der 1. FSV Mainz 05 und der TTC Fortuna Passau.

In Vorrundengruppe 1 setzte sich ungeschlagen Zweitligist Hertha BSC Berlin durch. Einen beachtlichen zweiten Platz erkämpfte sich Drittligist TSV Schwarzenbek vor Zweitligist Jülich und Ligakonkurrent Velbert. In Gruppe 2 dominierten die Zweitligaklubs das Geschehen. Das Rennen machte hier souverän mit 9:1 gewonnenen Einzeln der TTC GW Bad Hamm vor den beiden Ligakonkurrenten 1. FC Köln und Borussia Dortmund sowie Drittligist Buschhausen. Deutlich umkämpfter ging es in Gruppe 3 zu: Hier kamen die drei Zweitligisten Mainz, Saarbrücken II und Hilpoltstein zu zwei Siegen und einer Niederlage. Die Nase vorn hatten mit 8:5 gewonnenen Einzeln am Ende die Mainzer. Als einziger Zweitligist ging in Gruppe 4 der TTC Fortuna Passau an den Start und sicherte sich auch den Platz an der Sonne. Knapp wurde es lediglich im Spiel gegen den Drittligisten TTC SR Hohenstein-Ernstthal, das man mit 3:2 gewann. Hinter den zweitplatzierten Hohensteinern reihten sich im Abschlusstableau der TV Leiselheim und der FC Bayern München auf den Plätzen drei und vier ein. 

Im Achtelfinale am 10. Oktober warten nun interessante Gegner auf die Qualifikanten. Berlin trifft auf den ASV Grünwettersbach, Hamm auf Werder Bremen, Mainz auf den TTC Schwalbe Bergneustadt und Passau auf den TTC OE Bad Homburg. 

Die Abschlusstabellen der Vorrunden-Gruppen im Überblick:

Gruppe 1
1.) Hertha BSC Berlin (6:0 Punkte / 9:2 Spiele)
2.) TSV Schwarzenbek (4:2 / 6:5)
3.) TTC indeland Jülich (2:4 / 6:6)
4.) SV Union Velbert (0:6 / 1:9)

Gruppe 2
1.) TTC GW Bad Hamm (6:0 / 9:1)
2.) 1. FC Köln (4:2 / 6:3)
3.) BV Borussia Dortmund (2:4 / 4:6)
4.) SC Buschhausen (0:6 / 0:9)

Gruppe 3
1.) 1. FSV Mainz 05 (4:2 / 8:5)
2.) 1. FC Saarbrücken TT II (4:2 / 7:5)
3.) TV 1879 Hilpoltstein (4:2 / 6:7)
4.) NSU Neckarsulm (0:6 / 5:9)

Gruppe 4
1.) TTC Fortuna Passau (6:0 / 9:2)
2.) TTC SR Hohenstein-Ernstthal (4:2 / 8:3)
3.) TV Leiselheim (2:4 / 3:7)
4.) FC Bayern München (0:6 / 1:9)

Das Achtelfinale in der Übersicht:

Sonntag, 10. Oktober 2021, 15 Uhr
TTC Neu-Ulm – Borussia Düsseldorf
1. FC Saarbrücken TT – TTF Liebherr Ochsenhausen
TTC Fortuna Passau – TTC OE Bad Homburg
Hertha BSC Berlin – ASV Grünwettersbach
TTC GW Bad Hamm – SV Werder Bremen
Post SV Mühlhausen – TSV Bad Königshofen
1. FSV Mainz 05 – TTC Schwalbe Bergneustadt
TTC Zugbrücke Grenzau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Zur Pokal-Übersichtsseite

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.