National

Hochkarätiges Starterfeld beim zweiten Masters!

Dimitrij Ovtcharov ist am Sonntag ebenfalls mit dabei. (©WTT)

14.04.2021 - War das Auftaktturnier mit Anton Källberg (Schweden) und Omar Assar (Ägypten) vor drei Tagen bereits überaus prominent besetzt, so ist das Starterfeld beim zweiten Düsseldorf Masters noch hochkarätiger. Mit dem Weltranglistenneunten Dimitrij Ovtcharov, dem an Position 15 notierten Engländer Liam Pitchford, dem Schweden Kristian Karlsson (29) und Benedikt Duda (41) spielen am Sonntag ab 10 Uhr gleich vier absolute Topstars im ARAG CenterCourt um den Titel.

Vier Stars gegen fünf DTTB-Talente

Nachdem der Auftakt vor Wochenfrist vor allem dazu diente, DTTB-Talenten nach langer Pandemie-Pause wieder erste Spielpraxis zu bescheren, entschied sich Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf, diesmal seinen Stars Dimitrij Ovtcharov und Benedikt Duda mangels internationaler Alternativen wichtige Wettkämpfe zu verschaffen: „Das Wichtigste für unsere gesamte Trainingsgruppe ist die Spielpraxis. Das gilt für unsere Talente ebenso wie für den engsten Kreis der Nationalmannschaft. Wer und wie viele spielen, entscheiden wir deshalb immer von Woche zu Woche."

Das Düsseldorf Masters, ein gemeinsames Projekt von Gastgeber Borussia Düsseldorf und dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB), bringt am zweiten Sonntag vier Weltstars an die Tische, die von insgesamt fünf Nachwuchsathleten der DTTB-Förderkader herausgefordert werden. Gespielt wird von Beginn an im K.-o.-System. Der topgesetzte Dimitrij Ovtcharov, unlängst in Katar in bestechender Form und Gewinner der WTT-Contender-Premiere, trifft um 11 Uhr im Viertelfinale zunächst auf Linkshänder Tobias Hippler (Köln): "Ich freue mich, am Sonntag beim Masters dabei zu sein und wieder einen Wettkampf zu bestreiten."

Eine halbe Stunde später versucht Nils Hohmeier (Bad Homburg), Bergneustadts Weltranglisten-41. Benedikt Duda zu ärgern. Englands Spitzenspieler Liam Pitchford benötigt um 12 Uhr einen Sieg über den Mainzer Cedric Meissner, um sich für ein mögliches Halbfinale gegen den ehemaligen Word-Cup-Sieger Ovtcharov zu qualifizieren. Der in Diensten von Borussia Düsseldorf stehende Schwede Kristian Karlsson kennt seinen Gegner für das Match um 11.30 Uhr hingegen noch nicht. Dieser wird zum Tagesauftakt um 10 Uhr im einzigen Achtelfinalduell zwischen Europe-Youth-Top-10-Sieger Kay Stumper (Neu-Ulm) und dem Überraschungs-Halbfinalisten der Vorwoche, Benno Oehme (Fulda-Maberzell), ermittelt.

Endspiel um 14.30 Uhr / Alle Matches live

Das Endspiel der zweiten Masters-Sonntags ist für 14.30 Uhr angesetzt. Wie im Vorjahr so werden auch diesmal die Turniere des Düsseldorf Masters komplett und mit mehreren Kameras live auf sportdeutschland.tv, im Borussia TV und auf tischtennis.de live gestreamt. Zuschauer vor Ort sind aufgrund der Pandemie nicht zugelassen.
 

Düsseldorf Masters 2/2021

Die vier Topgesetzten
1 Dimitrij Ovtcharov GER (Fakel Gazprom Orenburg, RUS)
2 Liam Pitchford ENG (UMMC Ekaterinburg, RUS)
3 Kristian Karlsson SWE (Borussia Düsseldorf)
4 Benedikt Duda GER (TTC Schwalbe Bergneustadt)

Die weiteren Teilnehmer
Tobias Hippler (1. FC Köln)
Nils Hohmeier (TTC OE Bad Homburg)
Benno Oehme (TTC RöhnSprudel Fulda-Maberzell)
Cedric Meissner (FSV Mainz 05)
Kay Stumper (TTC Neu-Ulm)

Achtelfinale
10.00 Uhr: Benno Oehme - Kay Stumper

Viertelfinale
10.30 Uhr: Benedikt Duda - Nils Hohmeier
11.00 Uhr: Dimitrij Ovtcharov - Tobias Hippler
11.30 Uhr: Kristian Karlsson - Benno Oehme oder Kay Stumper
12.00 Uhr: Liam Pitchford - Cedric Meissner

Halbfinale
12.30 Uhr: Sieger Duda / Hohmeier - Sieger Karlsson / Sieger Oehme vs Stumper
13.00 Uhr: Sieger Ovtcharov / Hippler - Sieger Pitchford / Meissner
- 60 Minuten Pause -

Finale
14.30 Uhr: N.N. – N.N.

Austragungsmodus
Alle Spiele werden im K.-o.-System ausgetragen.
Die angesetzten Zeiten sind Richtzeiten und abhängig von der Spieldauer.
Die Matches beginnen jedoch in keinem Fall früher als zu den angesetzten Zeiten.
Sämtliche Begegnungen werden im Modus „Best of Five“ ausgetragen.

(DTTB)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.