National

Düsseldorf Masters: Wild Cards vergeben!

Patrick Franziska führt im Finale das Teilnehmerfeld an (©ITTF)

19.08.2020 - Am 21. und 23. August fällt die Entscheidung des Düsseldorf Masters und der Sieger der wegen der Coronapandemie ins Leben gerufenen Turnierserie wird gefunden. Neben den fünf Spielern, die sich über die Gesamtwertung für das Finale qualifizieren konnten, wurden nun auch die drei Wild Cards vergeben. Patrick Franziska, Steffen Mengel und Tobias Hippler erhalten einen Startplatz im Achterfeld, während Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov im ARAG Center Court fehlen werden.

Der große Favorit auf den Turniersieg hat nur an einer Ausgabe des Düsseldorf Masters teilgenommen: Patrick Franziska, aktuell die Nummer 16 der Welt, geht als Topgesetzter in den Kampf um den Gesamtsieg, kann aber in der Wertung nur 30 Punkte für sich beanspruchen. Möglich macht es eine Wild Card, die der Saarbrücker für das Finale erhalten hat. Auch Timo Boll wäre ein Kandidat für die Extra-Einladung gewesen, kann seinen Platz laut DTTB jedoch wegen einer Magen-Darm-Verstimmung nicht einnehmen. Dimitrij Ovtcharov wäre dagegen über die Gesamtwertung für das Finale qualifiziert gewesen, musste aber wegen Verpflichtungen für seinen Arbeitgeber Orenburg absagen. Damit geht Franziska als großer Favorit ins Rennen, Gerrit Engemann rutscht für Ovtcharov ins Feld. Die beiden werden in der ersten Runde direkt aufeinandertreffen.

Die zwei anderen Wild Cards erhalten derweil Tobias Hippler und Steffen Mengel, die beide durch gute Leistungen im Masters aufgefallen waren und am Ende knapp an der direkten Qualifikation vorbeischrammten. Beide konnten im Laufe des Düsseldorf Masters 100 Punkte sammeln und schlossen die Serie gemeinsam auf dem sechsten Platz ab. Mengel fordert in der ersten Runde Omar Assar heraus, Hippler möchte gegen Dang Qiu die Überraschung schaffen. Tabellenerster Benedikt Duda und der schwedische Borussiaspieler Anton Källberg komplettieren das Viertelfinale. 

Das Düsseldorf-Masters-Finale beginnt am Freitagnachmittag und wird am Sonntagvormittag fortgesetzt. Die Spiele werden wir gewohnt im Sportdeutschland.TV-Player zu verfolgen sein, aber auch das Fernsehen hat sich im ARAG Center Court angekündigt. Am Freitag, um 19:45 Uhr, soll es im WDR eine Liveschalte aus Düsseldorf geben, Bilder vom Finale werden auf sportschau.de zu sehen sein.
 

Die Spiele im Überblick:

Dang Qiu - Tobias Hippler, Freitag 17 Uhr
Patrick Franziska - Gerrit Engemann, nicht vor 17:55 Uhr
Benedikt Duda - Anton Källberg, nicht vor 18:50 Uhr
Omar Assar - Steffen Mengel, nicht vor 19:45 Uhr

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.