National

Düsseldorf Masters: Keine Überraschungen - Duda verletzt

Vorwochensieger Benedikt Duda musste kurzfristig absagen (©ITTF)

17.07.2020 - Fuß verletzt, Teilnahme abgesagt! Vorwochensieger Benedikt Duda hätte seinen Titel beim siebten Düsseldorf Masters gerne verteidigt, wurde aber von einem verstauchten Fuß ausgebremst. Nach der kurzfristigen Absage wurde das Achtelfinale neu ausgelost und die Topfavoriten Omar Assar und Dang Qiu erhielten ein Freilos. Aber auch sonst konnten sich alle gesetzten Spieler - meist souverän - durchsetzen und treten morgen im Viertelfinale gegeneinander an.

Eines steht schon nach dem ersten Turniertag des siebten Düsseldorf Masters fest: Diesmal wird ein neuer Name in die Siegerlisten eingetragen. Denn alle bisherigen Gewinner der Turnierserie sind nicht am Start. Zuletzt fiel auch noch Benedikt Duda, der Sieger der Vorwoche, heute Vormittag aus, der sich beim Sprungtraining am Vorabend verletzte und mit seinem verstauchten Fuß lieber eine kleine Pause einlegen wollte, als gleich wieder an den Tisch zu gehen. Die heißesten Kandidaten auf den Titel sind nun Omar Assar und Dang Qiu, die beide schon jeweils zweimal im Finale standen, aber bisher noch keine Ausgabe gewinnen konnten. Das Achtelfinale durften sich die zwei Favoriten dank eines Freiloses sparen. Morgen geht es für Qiu gegen Cedric Meissner los und für Assar gegen Tobias Hippler. Beide Youngster hatten ihr Achtelfinale - Meissner gegen Tobias Sältzer und Hippler gegen Denis Klein - souverän gewinnen können.

Kleine Startschwierigkeiten hatte dagegen Kilian Ort, der nach längerer Pause heute seinen ersten Auftritt in der Turnierserie hatte und gegen Kirill Fadeev erst einmal ins Spiel finden musste. Nach 0:1- und 1:2-Rückstand holte sich der Bad Königshofener allerdings den Sieg und trifft morgen auf den Schweden Anton Källberg. Die Chance auf eine Revanche bekommt derweil Alberto Mino. Der Ecuadorianer hatte bei der zweiten Masters-Ausgabe überraschend gegen Gerrit Engemann verloren. Morgen kann der Deutsche zeigen, ob ihm dies auch ein zweites Mal gelingt.

Die Spiele können Sie ab 10 Uhr im Livestream verfolgen.


 

Die Spiele im Überblick:

Achtelfinale
Omar Assar (Setzungsposition 1), Freilos
Tobias Hippler (6) – Dennis Klein 4:1 (-7,6,8,6,8)
Kilian Ort (5) - Kirill Fadeev 4:2 (-7,5,-6,9,5,9)
Anton Källberg (3) – Felix Köhler 4:0 (5,7,8,5)
Alberto Mino (4) - André Bertelsmeier 4:1 (-4,3,3,5,10)
Gerrit Engemann (8) - An Duy Dang 4:0 (5,6,7,6)
Cedric Meisser (7)- Tobias Sältzer 4:0 (2,7,6,6)
Dang Qiu (2), Freilos

Viertelfinale
Omar Assar - Tobias Hippler 2:4 (11,-7,-6,6,-2,-9)
Anton Källberg - Kilian Ort 4:1 (-7,4,7,6,9)
Alberto Mino - Gerrit Engemann 0:4 (-7,-8,-8,-11)
Dang Qiu - Cedric Meisser 4:2 (6,10,-8,3,-11,3)

Halbfinale
Dang Qiu – Gerrit Engemann, 10 Uhr
Tobias Hippler - Anton Källberg, direkt im Anschluss, aber nicht vor 10.45 Uhr

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.