National

Chris Pfeiffer wird neuer U15-Bundestrainer der Jungen

Chris Pfeiffer tritt in Eva Jelers Fußstapfen (©DTTB)

17.06.2020 - Wenn die U15-Jungennationalmannschaft künftig bei Europa- oder Weltmeisterschaften der Jugend in die Box steigt, wird hinter der Umrandung ein neues Gesicht zu sehen sein. Wo bisher Eva Jeler für gute Tipps und Unterstützung gesorgt hat, wird ab dem 1. Juli Chris Pfeiffer als Bundestrainer der Jungen 15 bereitstehen. Der gebürtige Hachenburger war zuletzt kurzzeitig in der Saison 2019/20 beim TTC Zugbrücke Grenzau tätig.

Nach 37 Jahren beim Deutschen Tischtennis-Bund wird die aktuelle Cheftrainerin des Jugendbereichs und Bundestrainerin der Schüler Eva Jeler ab dem 1. August in den Ruhestand gehen. Wer in ihre großen Fußstapfen treten wird, hat der DTTB zumindest für den Job des „Nachwuchstrainers Jugend Jungen 15“ bereits bekanntgegeben: Chris Pfeiffer wird ihre Nachfolge antreten und ab dem 1. Juli das Trainerteam des Nachwuchsbereichs ergänzen. „Ich freue mich ganz besonders auf die weitreichende Zusammenarbeit mit hoch geschätzten Kollegen, sowohl intern beim DTTB als auch bei den Landesverbänden und in den Vereinen“, wird Pfeiffer auf der DTTB-Webseite zitiert. „Ich bin mir sicher, dass ich die Erfahrungen der letzten Jahre aus dem Profi-Tischtennis in mein neues Arbeitsumfeld mit einbringen kann, um den Athleten auf dem Weg in den Hochleistungsbereich noch besser helfen zu können.“

Der 31-Jährige, der gebürtig aus Hachenburg kommt, war bereits im Tischtennisverband Rheinland und Rheinhessen tätig, sammelte Erfahrungen beim FSV Kroppach und feierte mit dem 1. FSV Mainz die Meisterschaft in der zweiten Bundesliga. In der vergangenen Saison stand Pfeiffer als Cheftrainer des Bundesligisten TTC Zugbrücke Grenzau an der Box, wo er Dirk Wagner für eine Spielzeit beerbte. 

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.