National

Düsseldorf Masters: Ovtcharov gewinnt dritte Auflage

Dimitrij Ovtcharov verteidigte erfolgreich seinen Titel (©Gohlke)

17.06.2020 - Bei der dritten Auflage der Düsseldorf Masters konnte sich am Mittwochnachmittag der Topgesetzte des Turniers, Dimitrij Ovtcharov, durchsetzen. In einem spannenden Finale gegen den Ägypter Omar Assar holte sich Ovtcharov erst nach sieben Sätzen den Sieg. Damit feierte er bereits den zweiten Triumph in der Turnierserie und baut seinen Vorsprung in der Tabelle damit weiter aus. Die nächste Chance auf Punkte ergibt sich bereits nächste Woche.

Am Ende wurde es dann doch noch einmal knapp. Bis zum Finale war Dimitrij Ovtcharov bei seinem 4:0-Sieg gegen Tobias Hippler und dem 4:1 im Halbfinale gegen Dang Qiu nicht in Bedrängnis geraten. Im Endspiel gegen Omar Assar, der sich in der Vorschlussrunde wiederum gegen den US-Amerikaner Kanak Jha durchgesetzt hatte, war dann schließlich aber doch alles offen. Ovtcharov war als Topgesetzter in die dritte Runde der Düsseldorf Masters gestartet, Assar als Nummer drei. Die ersten zwei Sätze gingen an den Deutschen, bevor sich der Ägypter den dritten Satz noch in der Verlängerung schnappte und wenig später für den Ausgleich sorgte. Im Anschluss war es wieder Ovtcharov, der vorlegte - doch Assars Antwort folgte sogleich und die Partie ging in den siebten Satz. Hier hielt ‚Dima‘ seinen Gegner auf Abstand und gewann das Spiel - und damit das Turnier - mit 11:6.

Nach dem Sieg in der Vorwoche ist dies der zweite Triumph des deutschen Topspielers. Mit inzwischen 110 Punkten führt er die Tabelle vor Dang Qiu und Timo Boll an. Letzterer hatte nur am ersten Turnier teilgenommen und dieses direkt gewonnen. Es wird für die Topspieler jedoch noch einige Gelegenheiten geben, Punkte zu sammeln. Bis August werden nahezu wöchentlich Turniere der Düsseldorf Masters ausgetragen. Im Finalwettbewerb werden schließlich acht Spieler gegeneinander antreten - fünf, die sich über die Tabelle qualifizieren, drei, die eine Wildcard erhalten.
 

Die Spiele der dritten Auflage in der Übersicht:

Achtelfinale (Montag)
Cedric Meissner (7) - Felix Köhler 4:1 (-7,10,6,9,7)
Omar Assar (3) - An Duy Dang 4:0 (3,5,6,3)
Fanbo Meng (6) - Tobias Slanina 4:0 (6,3,7,10)
Tobias Hippler (5) - Kirill Fadeev 4:1 (7,5,8,-6,8)
Dang Qiu (4) - Andre Bertelsmeier 4:0 (8,5,7,8)
Nils Hohmeier (8) - Gerrit Engemann 0:4 (-4,-5,-8,-5)

Freilose: Dimitrij Ovtcharov (1), Kanak Jha (2)

Viertelfinale (Dienstag)
Dang Qiu - Fanbo Meng 4:2 (4,6,4,-9,-8,7)
Kanak Jha - Gerrit Engemann 4:2 (12,9,-8,9,-8,11)
Dimitrij Ovtcharov - Tobias Hippler 4:0 (7,8,8,8)
Omar Assar - Cedric Meissner 4:1 (5,-10,6,7,2)

Halbfinale
Kanak Jha - Omar Assar 2:4 (-4,9,10,-10,-9,-8)
Dang Qiu - Dimitrij Ovtcharov 1:4 (7,-6,-7,-8,-5)

Finale
Dimitrij Ovtcharov - Omar Assar 4:3 (9,7,-10,-8,8,-8,6)

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.