National

Pokalfinale: Berlin erobert den Thron zurück

V.l.n.r: Shan Xiaona, Nina Mittelham, Matilda Ekholm, Fu Yu und Trainerin Irina Palina dürfen sich über den Pokalsieg freuen (©Facebookseite ttc berlin eastside)

05.01.2020 - Der ttc berlin eastside hat am Sonntag zum sechsten Mal in der Vereinsgeschichte den deutschen Tischtennispokal der Damen gewonnen. Vor ca. 350 Zuschauern in der Pforzheimer Bertha-Benz-Halle behaupten sich die Hauptstädterinnen zunächst gegen den TV Busenbach mit 3:0, ehe mit dem gleichen Ergebnis später im Finale der Titelverteidiger SV DJK Kolbermoor bezwungen wurde. Alle Spiele in dieser Pokalsaison konnte Berlin somit mit 3:0 gewinnen.

Nur zwei Sätze gab Berlin beim Schlagabtausch gegen Busenbach im Halbfinale ab. Die portugiesische Vize-Europameisterin von 2016, Fu Yu, die seit dieser Saison für den Hauptstadtklub aufschlägt, bezwang zum Auftakt Jessica Göbel mit 3:1, ehe Matilda Ekholm Tanja Krämer ebenfalls in vier Sätzen besiegte. Den Schlusspunkt besorgte Nina Mittelham durch ein 3:0 gegen Lea Grohmann. 

Etwas mehr strecken musste sich Kolbermoor im anderen Halbfinale gegen Langstadt. Nach dem Auftakterfolg von Ding Yaping gegen Dina Meshref musste sich Kristin Lang Petrissa Solja geschlagen geben. Die Weichen auf Sieg stellte danach die US-Amerikanerin Lily Zhang mit ihrem 3:0-Sieg gegen Janina Kämmerer. Für die Entscheidung sorgte schließlich Ding Yaping durch ihren Fünfsatzerfolg gegen Solja. 

Berlin schlägt Kolbermoor
So kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen Kolbermoor und Berlin. 2019 hatten die Bayerinnen die Hauptstädterinnen mit 3:1 bezwungen und sie damit nach fünf Jahren vom Thron gestoßen. Diesen eroberte Berlin heute zurück und profitierte dabei auch davon, dass die Österreicherin Liu Jia auf Seiten Kolbermoors diesmal nicht zum Einsatz kam. Fu Yu erspielte im Finale die Führung für Berlin, indem sie Kristin Lang in fünf Sätzen schlug. Vier Sätze wurden beim Duell zwischen Lily Zhang und Shan Xiaona gespielt, aus dem Letztere als Siegerin hervorging. An Position drei war danach wieder Verlass auf Nina Mittelham, die Ding Yaping glatt in drei Sätzen schlug. 


Die Ergebnisse in der Übersicht:

Finale

SV DJK Kolbermoor – ttc berlin eastside 0:3
Kristin Lang – Fu Yu 2:3 (8,-5,-17,10,-7)
Lily Zhang – Shan Xiaona 1:3 (-5,6,-8,-9)
Ding Yaping – Nina Mittelham 0:3 (-7,-11,-8)


Halbfinale

ttc berlin eastside – TV Busenbach 3:0
Fu Yu – Jessica Göbel 3:1 (2,7,-10,7)
Matilda Ekholm – Tanja Krämer 3:1 (8,6,-5,5)
Nina Mittelham – Lea Grohmann 3:0 (4,13,5)

SV DJK Kolbermoor – TSV Langstadt 3:1
Ding Yaping – Dina Meshref 3:0 (6,6,8)
Kristin Lang – Petrissa Solja 1:3 (-9,14,-9,-5)
Lily Zhang – Janina Kämmerer 3:0 (8,7,8)
Ding Yaping – Petrissa Solja 3:2 (-9,10,7,-6,5)

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.