National

Dana Weber zur Trainerin des Jahres gewählt!

Dana Weber wurde zur Trainerin der Saison 2018/19 gewählt (©Steinbrenner)

23.12.2019 - Erst zum zweiten Mal gelingt es mit Dana Weber einer Frau, sich bei der Wahl zum Trainer*in des Jahres gegen die sich deutlich in der Überzahl befindlichen Herren in der Tischtennistrainerszene durchzusetzen. Nach Jie Schöpp 2016 kann sich nun auch Mädchen-Bundestrainerin Dana Weber Trainerin des Jahres nennen. Für Weber ist der Titel „Trainerin des Jahres“ auch ein stückweit der Lohn jahrelanger Arbeit in vielen Bereichen im Deutschen Tischtennis-Bund.

Schon als zuständige Trainerin für die Deutschen Schülerinnen war sie erfolgreich bei den Europameisterschaften im Nachwuchs und seit 2016 ist die Diplomtrainerin nun zuständig für die Nationalmannschaft der Mädchen. Dabei setzte sie gleich 2017 mit den Mädchen, als Nachrücker für die Jugend-Weltmeisterschaften nominiert, mit Platz sieben ein Ausrufezeichen und bei den Jugendeuropameisterschaften 2019 in Ostrava schafften ihre Mädchen den völlig unerwarteten Gewinn der Goldmedaille. 

In einer spannenden Wahl konnte Dana Weber ihren zwischenzeitlich deutlichen Vorsprung schließlich knapp über die Ziellinie hinaus retten. Insgesamt lagen alle Kandidaten recht eng beieinander. Platz zwei erzielte Bundesligatrainer Dmitrij Mazunov von TTF Liebherr Ochsenhausen und Rang drei belegte bei dieser Wahl Dauersieger Jörg Roßkopf, der sich den Titel u. a. in der vergangenen Saison gesichert hatte. 

Die Jury setzte sich u. a. aus aktiven und ehemaligen Trainerinnen und Trainern, Vertretern der Medien, der Damen- und Herren-Bundesliga sowie der Firma TIBHAR zusammen. Mit der Wahl würdigt die Jury neben dem überragenden Europameisterschaftserfolg in der Mannschaft insbesondere die gute Entwicklung der deutschen TT-Mädchen in den vergangenen Jahren und über den gesamten Saisonverlauf. 

Dana Weber erhält für den Titel „Trainerin des Jahres 2018/19“ von der Firma TIBHAR einen Siegerscheck in Höhe von 1.000 Euro sowie eine Ehrenurkunde des VDTT. 

„Trainerinnen und Trainern obliegt die professionelle Betreuung der Athleten. Die Wahl des Trainers des Jahres ist dabei eine gute Gelegenheit, die Erfolge der Trainerinnen und Trainer in der Öffentlichkeit zu präsentieren. „Wichtig ist, dass alle Institutionen daran mitwirken, dass der Trainerberuf im öffentlichen Leben eine höhere Akzeptanz und Wahrnehmung erfährt“, so Gert Zender, Präsident des Verbandes Deutscher Tischtennistrainer (Halle). 

(VDTT/DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.