National

Im Überblick: Das sind die neuen Meister der Landesverbände

Mike Hollo wurde zum ersten Mal bayerischer Meister, Franziska Schreiner verteidigte ihren Titel (©Rack)

22.01.2019 - In allen deutschen Tischtennisverbänden – den Tischtennisverband Niedersachsen ausgenommen – fanden am Wochenende die Individualmeisterschaften im Erwachsenenbereich statt. In bis zu fünf Konkurrenzen wurden neue Meister gesucht und größtenteils auch Startplätze für die deutschen Meisterschaften in Wetzlar (1. bis 3. März) vergeben. Wer sich wo den Titel sichern konnte (ohne Gewähr), erfahren Sie hier!

Den großen Wurf aus Vereinssicht landeten der TSV Schwarzenbek, der TSV Rostock Süd und die Füchse Berlin. Wie 2018 stellte Schwarzenbek in Schleswig-Holstein alle Sieger, gleich dreimal ganz oben auf dem Siegerpodest im Einzel, Doppel und Mixed-Doppel landeten Karina Pankunin und Frederik Spreckelsen. Alle Konkurrenzen in Mecklenburg-Vorpommern dominierten die Rostocker Spieler, unter denen sich Sandy Lingstädt mit drei Siegen hervortat, während in Berlin Daniel Bartels gleich dreimal jubeln durfte. 

Die bereits erwähnte Karina Pankunin in Schleswig-Holstein war im Übrigen nicht die einzige Spielerin, die ihren Einzel-Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Dieses Kunststück gelang auch Franziska Schreiner in Bayern, Sina Hennig in Berlin, Alexander Grothe in Brandenburg, Jennifer Bienert in Bremen, Leon Abich in Hamburg, Elena Süs in der Pfalz und Luisa Reising in Sachsen-Anhalt. Letztes Jahr noch in Sachsen als Spieler des SV Dresden-Mitte 1950 erfolgreich, gewann Benno Oehme in diesem Jahr als Akteur des Post SV Mühlhausen in Thüringen den Titel. 

Zum jüngsten bayerischen Meister aller Zeiten kürte sich der Fürstenfeldbrucker Mike Hollo. Im Finale bezwang der 14-Jährige, der zudem Mixed-Meister mit Laura Tiefenbrunner wurde, den gerade einmal zwei Jahre älteren Felix Wetzel (FC Bayern München). Beide hatten sich schon im Dezember im Finale der bayerischen Jugendmeisterschaften gegenübergestanden – damals mit dem besseren Ende für Wetzel. 
 

Die Sieger im Überblick:

Baden-Württemberg:
Damen-Einzel: Wenna Tu (NSU Neckarsulm)
Herren-Einzel: Daniel Kleinert (ASV Grünwettersbach)
Damen-Doppel: Wenna Tu/Rebecca Mohr (NSU Neckarsulm)
Herren-Doppel: Julian Mohr/Jens Schabacker (NSU Neckarsulm)

Bayern:
Damen-Einzel: Franziska Schreiner (TV Hofstetten)
Herren-Einzel: Mike Hollo (TuS Fürstenfeldbruck)
Damen-Doppel: Sarah Mantz/Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)
Herren-Doppel: Hannes Hörmann/Nico Longhino (TV Hilpoltstein/FC Bayern München)
Mixed-Doppel: Laura Tiefenbrunner/Mike Hollo (TSV Schwabhausen/TuS Fürstenfeldbruck)

Berlin:
Damen-Einzel: Sina Hennig (Füchse Berlin) 
Herren-Einzel: Daniel Bartels (Füchse Berlin)
Damen-Doppel: Sina Hennig/Ann-Marie Dahms (Füchse Berlin)
Herren-Doppel: Daniel Bartels/Martin Dietrich (Füchse Berlin)
Mixed-Doppel: Sarah Diekow/Daniel Bartels (Füchse Berlin)

Brandenburg:
Damen-Einzel: Wencke Dauwitz (SV Hellas Nauen)
Herren-Einzel: Alexander Grothe (SG Geltow)
Damen-Doppel: Jenny Kunze/Gina Lorenz (SG Einheit Luckenwalde/BSG Pneumant Fürstenwalde)
Herren-Doppel: Martin Gerasch/Thomas Jannek (SG Geltow)

Bremen:
Damen-Einzel: Jennifer Bienert (SG Marßel Bremen)
Herren-Einzel: Justin Gomez (ATSV Habenhausen)
Damen-Doppel: Jennifer Bienert/Klara Bruns (SG Marßel Bremen)
Herren-Doppel: Timo Hillebrand/Torsten Holstein (TuRa Bremen) 
Mixed-Doppel: Jennifer Bienert/René Reißig (SG Marßel Bremen/Neurönnebecker TV) 
 
Hamburg: 
Damen-Einzel: Nicola Kölln (Niendorfer TSV)
Herren-Einzel: Leon Abich (TSV Sasel)
Damen-Doppel: Jasmin Kersten/Larissa Schmidt (SC Poppenbüttel)
Herren-Doppel: Leon Abich/Jon Wrobbel (TSV Sasel)
Mixed-Doppel: Larissa Schmidt/Patrick Khazaeli (SC Poppenbüttel)

Hessen:
Damen-Einzel: Lea Grohmann (TTC G.-W. Staffel 1953) 
Herren-Einzel: Kirill Fadeev (VfR Fehlheim 1929)
Damen-Doppel: Lea Grohmann/Amelie Rocheteau (TTC G.-W. Staffel 1953)
Herren-Doppel: Matthias Bomsdorf/Tom Schmidt (TTC RW 1921 Biebrich/SVH 1945 Kassel)
Mixed-Doppel: Anastasia Bondareva/Dominik Scheja (VfR Fehlheim 1929/TTC OE Bad Homburg 1987)

Mecklenburg-Vorpommern:
Damen-Einzel: Sandy Lingstädt (TSV Rostock Süd)
Herren-Einzel: Matthias Wähner (TSV Rostock Süd)
Damen-Doppel: Sandy Lingstädt/Lea Piontkowsky (TSV Rostock Süd)
Herren-Doppel: Matthias Wähner/Chris Rehberg (TSV Rostock Süd) 
Mixed-Doppel: Sandy Lingstädt/Chris Rehberg (TSV Rostock Süd) 

Pfalz:
Damen-Einzel: Elena Süs (TTC Riedelberg)  
Herren-Einzel: Lasse Becker (TSG Kaiserslautern)
Damen-Doppel: Elena Süs/Julia Dieter (TTC Riedelberg)  
Herren-Doppel: Lasse Becker/Jan Kämmerer (TSG Kaiserslautern)
Mixed-Doppel: Elena Süs/Markus Letzelter (TTC Riedelberg/SG Waldfischbach)

Rheinhessen/Rheinland:
Damen-Einzel: Annika Koch (TTC Mühlheim-Urmitz/Bhf) 
Herren-Einzel: Kevin Eckmann (VfR Simmern)
Damen-Doppel: Larissa Berger/Meng Li (TTC Mühlheim-Urmitz/Bhf) 
Herren-Doppel: Tobias Braun/Kevin Eckmann (VfR Simmern) 

Saarland:
Damen-Einzel: Karina Gefele (TTV Niederlinxweiler)
Herren-Einzel: Lukas Kurfer (TTC Wehrden) 
Damen-Doppel: Karina Gefele/Sara Schneider (TTC Niederlinxweiler/DJK Heusweiler) 
Herren-Doppel: Andreas Koch/Nils Meier (TTF Besseringen)
Mixed-Doppel: Sarah Badalouf/Lukas Kurfer (DJK Heusweiler/TTC Wehrden)

Sachsen:
Damen-Einzel: Huong Do Thi (LTTV Leutzscher Füchse) 
Herren-Einzel: Nick Neumann-Manz (SV Sachsenring Hohenstein/Ernstthal) 
Damen-Doppel: Huong Do Thi/Anna-Marie Helbig (LTTV Leutzscher Füchse) 
Herren-Doppel: Johann Koschmieder/Nick Neumann-Manz (SV Sachsenring Hohenstein/Ernstthal) 
Mixed-Doppel: Huong Do Thi/Georg Gütschow (LTTV Leutzscher Füchse/TTC Holzhausen) 

Sachsen-Anhalt: 
Damen-Einzel: Luisa Reising (Alemannia Riestedt)
Herren-Einzel: Christian Tschense (SV Zörbig)
Damen-Doppel: Laura Krüger/Luisa Reising (Alemannia Riestedt) 
Herren-Doppel: Alexander Pazdyka/Robert Roß (MSV Hettstedt) 
Mixed-Doppel: Laura Krüger/Alexander Pazdyka (Alemannia Riestedt/MSV Hettstedt)

Schleswig-Holstein:
Damen-Einzel: Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek)
Herren-Einzel: Frederik Spreckelsen (TSV Schwarzenbek)
Damen-Doppel: Sejla Fazlic/Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek)
Herren-Doppel: Frederik Spreckelsen/Moritz Spreckelsen (TSV Schwarzenbek)
Mixed-Doppel: Karina Pankunin/Frederik Spreckelsen (TSV Schwarzenbek)

Thüringen:
Damen-Einzel: Katharina Bondarenko-Getz (SV Schott Jena)
Herren-Einzel: Benno Oehme (Post SV Mühlhausen) 
Damen-Doppel: Katharina Bondarenko-Getz/Margarita Tischenko (SV Schott Jena) 
Herren-Doppel: Philip Schädlich/Simon Schreyer (SV Schott Jena)
Mixed-Doppel: Franziska Reith/Marius Marth (TSV Leimbach/SV Schott Jena)
 
Westdeutschland:
Damen-Einzel: Anne Sewöster (TuS Bardüttingdorf-Wallenbrück)
Herren-Einzel: Gianluca Walther (1. FC Köln)
Damen-Doppel: Leonie Berger/Melissa Dorfmann (Borussia Düsseldorf)
Herren-Doppel: Lennart Wehking/Björn Helbing (1. FC Köln) 

(DK)

 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.