Berlin Austragungsort der Deutschen Meisterschaften 2018

Die Sportmetropole Berlin ist der Veranstaltungsort der 86. Nationalen Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2018. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) übertrug dem ttc berlin eastside die Ausrichtung des bedeutendsten nationalen Tischtennis-Events, das vom 2. bis 4. März zum insgesamt elften Mal in der Bundeshauptstadt zu sehen sein wird.

Deutscher Tischtennis-Pokal: Vorrunden-Gruppen ausgelost

Die Saison 2017/2018 rückt immer näher: Am Dienstag wurden die Gruppen der Ende August anstehenden Pokal-Vorrunde ausgelost. Darin treten zehn Zweitligisten und sechs Drittligisten an, um den Sprung ins Achtelfinale zu schaffen, für das alle zehn Erstligisten bereits gesetzt sind. Als Titelverteidiger und Vize-Pokalsieger haben Düsseldorf und Saarbrücken sogar ein Freilos für das Viertelfinale. 

DMM: Beste Nachwuchsteams in ganz Deutschland verteilt

Der TV 1921 Hofstetten (Mädchen), TSV Bargteheide (Jungen), NSU Neckarsulm (Schülerinnen) und TuS Sundern (Schüler) stellen in diesem Jahr die besten Nachwuchsmannschaften des Landes. Das haben die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend und Schüler in Bad Blankenburg und Bissendorf am Wochenende ergeben. Damit hat jeweils ein Club aus dem BTTV, TTVSH, TTVWH und WTTV einen Titel mit nach Hause nehmen dürfen.

Leistungsklassen-DM: Elfjährige Laura Kaim gewinnt A-Klasse

Fast 200 Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland fanden sich am vergangenen Wochenende im bayerischen Nittenau ein, um die zwölften Deutschen Meister der Leistungsklassen zu ermitteln. In der leistungsstärksten Klasse triumphierten am Ende Laura Kaim vom SSV Schönmünzach und Denis Emter von der DJK Sparta Noris Nürnberg. Das Kunststück, sowohl im Einzel als auch im Doppel zu gewinnen, gelang Luis Hornstein (SV Böblingen) und Sirui Shen (TSV Nieder-Ramstadt).

DMM der Senioren: Oldenburg holt mit Ex-Nationalspielern zwei Titel

Die Ex-Nationalspieler Steffen Fetzner, Peter Franz und Torben Wosik noch einmal in Aktion zu sehen, das war bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren am Wochenende im schleswig-holsteinischen Schwarzenbek möglich: Die drei Altstars gingen dort mit weiteren Spielern für den Oldenburger TB in der Ü40-Konkurrenz an den Start und gewannen prompt den Titel. 

Neu im DTTB-Trainerteam: Lars Hielscher und Tamara Boros

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) erhält hochkarätige Verstärkung: Ab 1. Juli 2017 ergänzen Tamara Boros und Lars Hielscher das Trainer-Team des DTTB. Boros wird für die Talente des Deutschen Tischtennis-Zentrums verantwortlich sein und sich zusammen mit DTTZ-Cheftrainer Helmut Hampl um die weiblichen Spieler aus dem U23-Kader kümmern. Hielscher wird als Bundesstützpunktrainer in Düsseldorf die Bundestrainer bei ihrer Arbeit unterstützen.

Senioren-DM: Ü60-Weltmeister Nieswand unterliegt im Finale

Mit einer kleinen Überraschung sind am Montag die 38. Deutschen Seniorenmeisterschaften im baden-württembergischen Neckarsulm zu Ende gegangen. Ü60-Weltmeister und Ex-Bundesligaspieler Manfred Nieswand vom TTC Schwalbe Bergneustadt musste sich im Finale jener Ü60-Konkurrenz in drei Sätzen Kay Seyffert vom TTC Elz geschlagen geben. 

Jugend-DM: Sophia Klee und Gerrit Engemann holen Einzel-Titel!

Gerrit Engemann und Sophia Klee heißen die Deutschen Jugendmeister des Jahres 2017. Bei den 70. nationalen Titelkämpfen in Kirn sicherten sich die Talente vom TTC GW Bad Hamm und SC Niestetal jeweils erstmals den Titel im Einzel. Klee räumte als beste Spielerin des Turniers zudem zusammen mit Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim) eine zweite Goldmedaille im Doppel ab. Bei den Jungen setzten sich mit dem Duo Fan Bo Meng/Jannik Xu (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell/TTC Seligenstadt) ebenfalls zwei Hessen durch.

Jugend-DM: Titelverteidiger Hippler und Wolf die Gejagten

An diesem Wochenende finden in der Kyrau-Halle im rheinland-pfälzischen Kirn die 70. Deutschen Meisterschaften der Jugend statt. Dabei gehen insgesamt 96 Nachwuchstalente an den Start, organisiert wird das Turnier vom TTC Grün-Weiß Kirn. Los geht es am Samstag und Sonntag jeweils um 9 Uhr, die Finalspiele werden am Sonntag ab 13 Uhr ausgetragen. 

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.