International

Weltrangliste: Liang Jingkun erstmals Nummer zwei

Liang Jingkun ist nun die Nummer zwei der Welt (©ITTF)

09.07.2024 - Erstmals in seiner Karriere steht der Chinese Liang Jingkun auf dem zweiten Platz der Weltrangliste. Und dabei war der 27-Jährige in der vergangenen Woche nicht einmal im Einsatz. Liang profitierte von abgelaufenen Punkten, die Fan Zhendong auf den vierten Platz zurückfallen ließen. An der Spitze rangieren weiterhin Wang Chuqin und seine Mixed-Partnerin Sun Yingsha bei den Damen. Der Plan der deutschen Damen, in Thailand noch viele Punkte für Paris zu sammeln, ging nicht auf.

Die interne Sortierung des chinesischen Teams an der Weltspitze ist in dieser Woche etwas durcheinandergeraten. Fan Zhendong musste den ersten Platz zwar bereits im März an Wang Chuqin abgeben, nun rutschte er aber erneut hinter Wang, Liang Jingkun und Ma Long auf Rang vier ab, weil 600 Punkte, die er beim WTT Star Contender 2023 in Ljubljana verdient hatte, abgelaufen waren. Für Liang bedeutete dies einen neuen Karrierehöhepunkt. Erstmals findet sich der 27-Jährige in dieser Woche auf Rang zwei wieder. Ansonsten verbesserten sich die beiden Finalisten des WTT Star Contenders in Bangkok, Lin Gaoyuan und Tomokazu Harimoto, in den Top 10 um jeweils einen Platz und sind nun Siebter, bzw. Neunter.

Darum rutscht der beste Deutsche im Ranking, Patrick Franziska, um einen Platz nach unten auf Rang zehn und steht damit direkt vor Dang Qiu (11.). Dimitrij Ovtcharov folgt unverändert auf Platz 14, Timo Boll auf Rang 24, Benedikt Duda ist weiterhin 28. und Steffen Mengel 42.. Einen Platz gut machte Ricardo Walther (59.), während Ruwen Filus (84.) zwei Plätze verlor. Die deutschen Damen verfehlten ihr Ziel, in Bangkok noch Boden gutzumachen, um in der Olympiasetzung vor die Rumäninnen zu rutschen. Nina Mittelham bleibt auf Rang 16, die erneut verletzte Ying Han auf Platz 35, Xiaona Shan auf Rang 40.  Während Sabine Winter (65.), Olympia-Ersatzspielerin Yuan Wan (89.) und die nun im Teamwettbewerb von Paris berücksichtigte Annett Kaufmann (94.) leichte Einbußen hinnehmen mussten, ging es für Franziska Schreiner (96.) drei Plätze nach oben. Einen riesigen Satz nach vorne machte in dieser Woche Honoka Hashimoto (41.) aus Japan, die beim WTT Star Contender Bangkok am Wochenende im Finale stand und 98 Ränge gewann.

Hier geht es zu den Weltranglisten.

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2024 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.