International

Feeder Doha: Duda steht im Viertelfinale

Benedikt Duda ist das letzte deutsche Eisen im Feuer (©ITTF)

25.01.2023 - Beim WTT Feeder in Doha ist Benedikt Duda ins Viertelfinale eingezogen. Dank eines 3:1-Sieges gegen Ho Kwan Kit aus Hongkong stieß der Bergneustädter in die Runde der besten Acht vor, wo heute Nachmittag der Chinese Xu Haidong auf ihn warten wird. In den anderen Konkurrenzen ist der Wettbewerb für Deutschland hingegen beendet. Weder Annett Kaufmann noch Franziska Schreiner gelang eine Überraschung gegen ihre starken Gegnerinnen.

An Position drei ist Benedikt Duda beim WTT Feeder in Doha gesetzt - heute Nachmittag hat er die Chance, in die Runde der besten Vier einzuziehen. Gegen Ho Kwan Kit aus Hongkong lieferte sich der Bergneustädter einen engen Kampf, der erste Satz ging in der Verlängerung an den Weltranglisten-115., den zweiten angelte sich Duda mit 13:11. Danach schaffte es der Deutsche mehr und mehr, das Ruder zu übernehmen und das Spiel schließlich zum 3:1-Sieg zu steuern. Im Viertelfinale wird sein Gegner der Chinese Xu Haidong sein, 22 Jahre alt und aktuell die Nummer 184 der Welt, der auf seinem Weg in die Runde der besten Acht unter anderem seine Teamkameraden Zhao Zihao und Liang Yanning besiegte.

Für Deutschlands Damen war im Achtelfinale hingegen die Endstation erreicht. Chantal Mantz hatte schon eine Runde zuvor der topgesetzten Ho Kwan Kit gratulieren müssen, die sich auch für Annett Kaufmann als zu hohe Hürde erwies. Der erste Satz ging zwar nur knapp verloren, insgesamt war der 3:0-Erfolg für Ho jedoch ungefährdet. Franziska Schreiner schaffte es, die Chinesin Kuai Man ein wenig mehr zu ärgern. So gewann sie nicht nur den ersten Satz, sondern glich auch zum 2:2 aus, so dass die Partie in den fünften Satz ging. Hier spielte Kuai jedoch ihre Stärke aus und ließ Schreiner nur noch zwei Punkte. Auch im Doppel-Viertelfinale mit der Spanierin Sofia-Xuan Zhang war Schreiner der Überraschung schon ganz nah. So hatte das Duo einen 0:2-Rückstand gegen Doo Hoi Kem/Zhu Chengzhu wieder aufgeholt und hielt im fünften Satz stark dagegen. Am Ende wurde die Aufholjagd jedoch nicht belohnt. Und auch im Mixed ist der Wettbewerb für die Deutsche beendet. Hier war sie mit dem Italiener John Oyebode an den Start gegangen, jedoch im Viertelfinale an den Polen Milosz Redzimski und Anna Wegrzyn gescheitert.
 

Die Spiele der Deutschen im Überblick:

Herren-Einzel

2. Runde (32)
Benedikt Duda - Quek Isaac SGP 3:1 (-9,5,8,13)

Achtelfinale
Benedikt Duda - Ho Kwan Kit HKG 3:1 (-14,11,6,9)

Viertelfinale
Benedikt Duda - Xu Haidong CHN, Mittwoch 16:20 Uhr


Damen-Einzel

2. Runde (32)
Annett Kaufmann - Irina Ciobanu ROU 3:1 (5,-5,6,6)
Chantal Mantz - Doo Hoi Kem HKG 0:3 (-9,-5,-5)
Franziska Schreiner - Andreea Dragoman ROU 3:1 (8,9,-8,5)

Achtelfinale
Annett Kaufmann - Doo Hoi Kem HKG 0:3 (-10,-6,-8)
Franziska Schreiner - Kuai Man CHN 2:3 (7,-5,-8,10,-2)


Damen-Doppel

Achtelfinale
Franziska Schreiner/Sofia-Xuan Zhang ESP - Mehrsa Moslemi/Neda Shahsavari IRI 3:1 (4,9,-6,13)

Viertelfinale
Franziska Schreiner/Sofia-Xuan Zhang ESP - Doo Hoi Kem/Zhu Chengzhu HKG 2:3 (-7,-5,9,7,-9)
 

Mixed-Doppel

Viertelfinale
Franziska Schreiner/John Oyebode ITA - Milosz Redzimski/Anna Wegrzyn POL 1:3 (-8,-5,11,-8)
 

Alle Spiele und Ergebnisse finden Sie auf der WTT-Turnierseite

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2023 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.