International

WTT Tunis: Bronze für Wan und Meissner

Cedric Meissner und Yuan Wan schlossen das WTT-Turnier mit Bronze ab (©ITTF)

05.08.2022 - Ende gut, alles gut: Auch wenn die ersten Turniertage beim WTT Contender in Tunis nicht ganz nach dem Geschmack des deutschen Teams verlaufen waren, beendeten die DTTB-Athleten den Wettbewerb mit einer Medaille. Yuan Wan und Cedric Meissner sicherten sich Bronze im Mixed-Wettbewerb, bevor sie im Halbfinale an den Taiwanern Chen Szu-Yu/Feng Yi-Hsin scheiterten. Im Einzel war für Nachrückerin Wan im Achtelfinale die Endstation erreicht.

Yuan Wan kann mit ihrem Auftritt beim WTT Contender in Tunis sehr zufrieden sein. Im Einzel war sie als ‚Lucky Loserin‘ mit etwas Glück in die Hauptrunde gelangt, besiegte dort aber überraschenderweise Bruna Takahashi mit 3:0. Und auch im darauffolgenden Achtelfinalmatch gegen Miyu Nagasaki hielt sie stark dagegen. Die Japanerin hatte sich schnell mit 2:0 in Front gespielt, doch Wan kam noch einmal heran und rettete sich in den fünften Satz. Hier führte die Deutsche zeitweise mit komfortablem Abstand, konnte diesen aber nicht halten. Nagasaki machte den Sack bei 11:8 zu und warf Wan aus dem Rennen um die Medaillen. 

Im Mixed durfte sich die 25-Jährige hingegen Edelmetall um den Hals hängen. An der Seite von Cedric Meissner besiegte sie die topgesetzten Franzosen Yuan Jia Nan und Emmanuel Lebesson mit 3:1 und zog somit ins Halbfinale ein. Auch hier versuchte das deutsche Duo gegen die Taiwaner Feng Yi-Hsin/Chen Szu-Yu trotz eines schnellen 0:2-Rückstands wieder ins Spiel zu finden. Doch auch wenn sie auf 1:2 verkürzen konnten, gelang es ihnen nicht, das Match noch zu drehen. Das Turnier ist damit für das Duo - sowie für das gesamte deutsche Team - beendet, mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Mixed kann man aber sehr zufrieden sein. 

Im Herren-Einzel hat es derweil eine faustdicke Überraschung gegeben. Der topgesetzte Japaner Tomokazu Harimoto musste bereits im Achtelfinale seine Sachen packen. Der 18-jährige Franzose Alexis Lebrun zeigte eine hervorragende Leistung und ließ Harimoto kaum die Chance auf einen Satzgewinn. Mit 3:0 warf Lebrun den Weltranglistenvierten aus dem Wettbewerb und steht damit nun im Viertelfinale dem Chinesen Xue Fei gegenüber. In den anderen drei Matches duellieren sich Lin Gaoyuan mit Mattias Falck, Jang Woojin mit Wang Yang und Hugo Calderano mit Liao Cheng-Ting.
 

Die Spiele der Deutschen im Überblick:

Damen-Einzel

Achtelfinale
Yuan Wan - Miyu Nagasaki JPN 2:3 (-4,-6,8,9,-8)
 

Mixed-Doppel

Viertelfinale
Yuan Wan/Cedric Meissner - Yuan Jia Nan/Emmanuel Lebesson FRA 3:1 (-9,7,9,6)

Halbfinale
Yuan Wan/Cedric Meissner - Chen Szu-Yu/Feng Yi-Hsin TPE 1:3 (-5,-4,8,-7)

Weitere Infos finden Sie auf der WTT-Webseite

(JS)

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2022 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.