Olympia 2021

Damen-Einzel: Chinesisches Finale - Ito raus

Sun Yingsha war auch für Mima Ito zu stark (©ITTF)

29.07.2021 - Mima Ito wird das Kunststück, das ihr im Mixed-Doppel an der Seite von Jun Mizutani gelungen ist, im Einzel nicht wiederholen können. Ihre Titel-Mission wurde bereits im Halbfinale von Sun Yingsha gestoppt, die zuvor auch Han Ying aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Im Endspiel, das bereits heute um 14 Uhr deutscher Zeit ausgetragen wird, steht Sun ihrer Teamkameradin Chen Meng gegenüber. Um Bronze spielen zuvor Ito und die Singapur-Chinesin Yu Mengyu.

Japans Goldrausch im Mixed-Doppel wird sich im Einzel nicht fortsetzen. Nachdem Koki Niwa und Tomokazu Harimoto beide im Achtelfinale von Dimitrij Ovtcharov und Darko Jorgic besiegt wurden und Kasumi Ishikawa sich im Viertelfinale verabschieden musste, ruhten alle Hoffnungen auf Mima Ito, die sowieso das heißeste japanische Eisen im Einzel-Feuer war. Doch diesmal musste sich die Mixed-Olympiasiegerin der chinesischen Übermacht beugen. Im Halbfinale traf sie auf eine kompromisslose Sun Yingsha, die womöglich eine kleine Portion Extra-Motivation daraus zog, die Gelegenheit zur Abrechnung mit der Bezwingerin ihrer Teamkameraden Liu Shiwen und Xu Xin zu bekommen. 

Keine Chance für Ito

Sechs der acht Begegnungen mit Ito hatte Sun, die in Tokio an Position zwei gesetzt ist, gewonnen. So ging sie leicht favorisiert ins Rennen, wohlwissend, dass man die Japanerin nie unterschätzen darf. Im Halbfinale von Tokio ließ sie Ito jedoch gar nicht erst auf einen grünen Zweig kommen. Von Beginn an zog die Chinesin ihr druckvolles Spiel durch, zwang ihre Gegnerin zu Fehlern und setzte mit einem 11:3 im ersten Satz ein Ausrufezeichen. Der Knackpunkt des Spiels folgte in Durchgang zwei, als Ito bereits mit sechs Punkten in Front lag, sich aber noch einholen ließ. Statt eines Ausgleichs folgte so die 2:0-Führung für Sun - von diesem Satzverlust erholte sich Ito nicht mehr. Wie Han Ying im Viertelfinale fand auch die Japanerin keine Mittel, um ihre Gegnerin in Schwierigkeiten zu bringen. So stand am Ende ein enttäuschendes 0:4 für die Gastgeberin auf der Anzeigetafel, der damit nur der Kampf um die Bronzemedaille bleibt.

Das chinesische Finale perfekt macht Chen Meng, die mit Yu Mengyu erwartungsgemäß ein leichtes Spiel hatte. Die Singapur-Chinesin, die im Viertelfinale überraschend Kasumi Ishikawa besiegt hatte, verlor chancenlos mit 0:4 und wird Itos Gegnerin im ‚kleinen Finale‘ sein. Sun und Chen tragen ihr mannschaftsinternes Endspiel um 14 Uhr deutscher Zeit aus. Das Duell der beiden Olympiadebütantinnen verspricht, spannend zu werden. Nicht nur, dass sie sich in- und auswendig kennen, auch die Bilanz ihrer Begegnungen auf internationaler Ebene ist ausgeglichen: Hier hat Chen mit 3:2 leicht die Nase vorn. 
 

Die Spiele im Damen-Einzel

Halbfinale
Chen Meng CHN - Yu Mengyu SGP 4:0 (6,8,7,6)
Mima Ito JPN - Sun Yingsha CHN 0:4 (-3,-9,-6-4)

Spiel um Bronze
Yu Mengyu SGP - Mima Ito JPN, 13 Uhr

Finale
Chen Meng CHN - Sun Yingsha CHN, 14 Uhr

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.