Olympia 2021

Olympiatraum vorbei: Sirucek positiv getestet

Pavel Sirucek musste sich in Isolation begeben (©ITTF)

22.07.2021 - Aus der Traum von der Olympiateilnahme: Der Tscheche Pavel Sirucek wurde im Olympischen Dorf positiv auf das Coronavirus getestet und musste sich daher in Isolation begeben. Das bedeutet, dass der 28-Jährige, für den es die erste Olympiateilnahme gewesen wäre, am Samstag nicht in die Spiele einsteigen wird. Neben ihm wird noch manch anderer Sportler seine Wettkämpfe verpassen. Ein weiterer Fall im Tischtennis ist jedoch noch nicht bekannt.

Es ist die absolute Horrorvorstellung für jeden Sportler: Man hat sich endlich das ersehnte Olympiaticket erkämpft, hat den Einreisemarathon erfolgreich überstanden und ist sogar schon ins Olympische Dorf eingezogen. Doch kurz vor dem ersten Aufschlag wird der große Traum dann noch von einem kleinen Virus zerstört. So geht es dem Tschechen Pavel Sirucek gerade und mit ihm auch einer Handvoll anderer Sportler, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Laut ITTF bedeutet dies für den Wettbewerb, dass Siruceks Fall als „nicht angetreten“ (did not start/DNS) gewertet wird. Sein erster Gegner, David Powell aus Australien, wird also kampflos in die nächste Runde einziehen. Der Tscheche, der aktuell auf Platz 52 der Weltrangliste geführt wird, hatte sich in Tokio nur für den Einzelwettkampf qualifiziert. Da sein erster Einsatz direkt am Samstag gewesen wäre, bedeutet der positive Coronatest also bereits sein Aus für das komplette Turnier.

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.