International

Oikawa und Ishikawa japanische Meister 2021

Mizuki Oikawa gewann erstmals den Titel im Einzel (©ITTF)

18.01.2021 - In Deutschland wurden die nationalen Meisterschaften 2021 erst kürzlich vom ersten März-Wochenende auf das letzte August-Wochenende verlegt. Anders in Japan: Hier wurden in Osaka die Meister in den letzten Tagen ermittelt. Durchsetzen konnte sich bei den Damen zum fünften Mal in ihrer Karriere Kasumi Ishikawa, während bei den Herren der Ex-Bad-Königshofener Mizuki Oikawa zum ersten Mal ganz oben auf dem Treppchen stand.

Oikawa, der in Bad Königshofen fünf Jahre lang erfolgreich auf Punktejagd gegangen und zu Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr in seine Heimat zurückgekehrt war, behauptete sich im Finale nach 1:3-Satzrückstand mit 4:3 (Matchball im sechsten Satz abgewehrt) gegen den früheren Grünwettersbacher Masataka Morizono. Schon vorher hatte Oikawa, im letzten Jahr Sieger im Doppel an der Seite von Kohei Sambe, einige hochkarätige Spieler aus dem Turnier geworfen: Im Achtelfinale schlug er Maharu Yoshimura, im Viertelfinale keinen Geringeren als Tomokazu Harimoto (4:1), im Halbfinale Masaki Yoshida. Mit dem Titelgewinn sicherte sich Oikawa auch einen Einzel-Startplatz bei der Individual-WM 2021 – sofern diese ausgetragen wird. Jun Mizutani im Übrigen war auch in diesem Jahr wieder nicht vertreten gewesen im Einzel-Wettbewerb bei den japanischen Meisterschaften. Er hatte 2019 nach seinem zehnten Titelgewinn erklärt, nicht mehr anzutreten.

Bei den Damen lautete die Finalpaarung in diesem Jahr Kasumi Ishikawa gegen Mima Ito. Und auch die hatte es in sich: Denn auch Ishikawa musste einen 1:3-Satzrückstand aufholen, um am Ende den Titel zu gewinnen. Im Halbfinale hatte die Weltranglistenneunte die 16-jährige Miyuu Kihara aus dem Turnier geworfen, Mima Ito wiederum sich gegen Hina Hayata durchgesetzt. 

Coronafall lässt Titelträume platzen
An den ersten vier Tagen des siebentägigen Events hatte neben der Qualifikation auch der Einzel-Wettbewerb im Jungen- und Mädchen-Einzel stattgefunden. Bei den Jungen gewann Kazuki Hamada den Titel, bei den Mädchen Satsuki Odo. Aufsehen erregte darüber hinaus ein Coronafall innerhalb des Teilnehmerfeldes: Ein Spieler der Meji-Universität war positiv getestet worden, woraufhin drei weitere Akteure der Universität ebenfalls das Turnier aufgeben mussten, darunter mit Junsuke Togami ein Spieler aus dem erweiterten Favoritenkreis. 


Die Ergebnisse des Finaltags in der Übersicht: 

Herren-Einzel

Halbfinale
Mizuki Oikawa - Masaki Yoshida 4:2 (8,-6,-4,8,5,6)
Mastaka Morizono - Yusuke Tanaka 4:1 (11,9,5,-13,11)

Finale
Mizuki Oikawa - Masataka Morizono 4:3 (-8,-10,5,-8,9,10,4)

Damen-Einzel

Halbfinale
Mima Ito - Hina Hayata 4:3 (-4,9,9,-7,-8,8,8)
Kasumi Ishikawa - Miyuu Kihara 4:2 (5,6,8,-2,-7,6)

Finale
Kasumi Ishikawa- Mima Ito 4:3 (-4,7,-7,-7,10,5,9)

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.