International

Lissabon übernimmt Olympia-Quali im Februar

Die portugiesischen Herren haben sich ihre Olympia-Startplätze schon vor einem Jahr gesichert (©ITTF)

06.01.2021 - Corona wütet weiter durch die Welt, doch die Olympischen Spiele in Tokio sollen im Sommer stattfinden. Und auch wenn es gerade schwer fällt, sich eine solche Massenveranstaltung vorzustellen, gehen die Vorbereitungen weiter, was auch bedeutet: Die letzten Startplätze müssen vergeben werden. Russland sollte im Februar Gastgeber der Europa-Quali sein, hat allerdings zurückgezogen. Dafür wird Portugal einspringen, wie die ETTU vermeldet.

Sich auf die Olympischen Spiele zu freuen und vorzubereiten, fällt aufgrund der internationalen Coronakrise aktuell schwer. Zumal in Tokio gerade neue Höchstwerte an Neu-Infektionen gemeldet wurden. Nichtsdestotrotz sollen die Spiele stattfinden und so müssen knapp 200 Tage vor Beginn auch die noch offenen Startplätze vergeben werden. Deutschland hat das Maximum an Tokio-Tickets bereits bei den European Games in Minsk 2019 ergattert, zudem dürfen auch alle Mannschaften, die sich bei der Welt-Team-Qualifikation vor einem Jahr durchsetzen konnten, zwei Spieler im Einzelwettbewerb stellen. Dazu gehören bei den Herren aus europäischer Sicht Slowenien, Kroatien, Schweden, Frankreich, Portugal und Serbien, bei den Damen sind es Österreich, Polen, Ungarn und Rumänien. Im europäischen Olympia-Einzelqualifikationsturnier bekommen nun auch noch jene eine Chance auf einen Einzelstartplatz, die sich nicht über die Mannschaft qualifizieren konnten.

Ursprünglich sollte dieses Turnier im Februar in Moskau ausgetragen werden. Wie der russische Verband aber bei einer ETTU-Vorstandssitzung am 4. Januar erklärte, drohen wegen der Covid-19-Krise Probleme im Transport- und Logistikbereich zum Beispiel bezüglich der Einreise der Athleten, so dass man dieses Risiko nicht eingehen möchte. Eine Alternative war zum Glück schnell gefunden: Der portugiesische Verband springt ein und führt das Turnier vom 10. bis 14. Februar in Lissabon durch. Schon die Welt-Team-Quali im Januar hatte in Portugal, genauer gesagt in Gondomar, stattgefunden. Für die Gastgeber geht es lediglich noch um einen Platz im Damen-Einzel, nachdem die Herren sich als Mannschaft qualifizieren konnten und Fu Yu ihr Einzel-Ticket durch ihren Sieg bei den European Games sicher hat. Der portugiesische Verband kündigte die Einrichtung einer ‚Blase‘ zwischen Flughafen, Hotel und Halle sowie Corona-Tests an, um für die Sicherheit aller Beteiligten zu sorgen. Portugal wird von Deutschland aktuell als Risikogebiet eingestuft. Die Gesamtzahl der Infektionsfälle beläuft sich dort laut Johns-Hopkins-Universität auf gut 436.000, über 7000 Einwohner sind bereits verstorben und über 80.000 Menschen sind aktuell infiziert (Stand: 6. Januar 2021).

Zur Liste der bereits für den olympischen Einzelwettbewerb qualifizierten Herren und Damen

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Um weiterhin qualitativ hochwertige Diskussionen unter unseren Artikeln zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion mit dem myTischtennis.de-Login zu verknüpfen. Wenn Sie etwas kommentieren möchten, loggen Sie sich einfach in Ihren Account ein. Die Verwendung eines Pseudonyms ist weiterhin möglich, der Account muss jedoch einer realen Person zugeordnet sein.

* Pflichtfeld

Copyright © 2021 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.