International

ITTF-Corona-Update: Spielpause bis Ende Juli verlängert

Das 'Time-Out' auf der internationalen Bühne geht weiter (©ITTF)

02.05.2020 - Vor gut einem Monat hatte der Tischtennisweltverband entschieden, dass mindestens bis Ende Juni keine internationalen Spiele oder Turniere stattfinden werden. Diese Frist wurde nun um einen Monat verlängert. Wie die ITTF in ihrem gestrigen Vorstandstreffen beschloss, wird es vor Ende Juli keine ITTF-Veranstaltungen geben. Eine Entscheidung darüber, wie mit der auf Ende September verschobenen WM verfahren wird, wurde für Juni angekündigt.

Bis wir Ma Long, Timo Boll, Ding Ning und Mima Ito wieder im internationalen Schlagabtausch bewundern dürfen, wird es noch etwas dauern. Wegen der anhaltenden Coronakrise entschied sich die ITTF in ihrer gestrigen Vorstandssitzung für eine Verlängerung der Spielpause, die ursprünglich bis Ende Juni 2020 angesetzt worden war. Nun sollen bis Ende Juli keine ITTF-Events stattfinden. Die weltweite Lage werde weiterhin beobachtet, um beurteilen zu können, ob im August eine Rückkehr in den Turnieralltag möglich ist.

Die Hoffnung, dass die Team-WM in Südkorea vom 27. September bis 4. Oktober stattfinden kann, wird zunächst allerdings aufrecht erhalten. Die Welttitelkämpfe waren bereits zweimal verschoben worden. Wie weiter mit diesem wichtigen Termin im Kalender der ITTF verfahren wird, soll im Juni entschieden werden. Des Weiteren wurde beschlossen, alle geplanten World-Veteran- und TTX-Events bis zum Ende des Jahres abzusagen. Das nächste Treffen zur Corona-Krise wird die ITTF am 2. Juni abhalten.

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.