Jugend-WM

Jugend-WM: Japan übertrumpft China in Individualkonkurrenzen!

Miyu Nagasaki sicherte sich in Thailand zwei Goldmedaillen (©ITTF)

01.12.2019 - „Alle Titel gehen an China“ - diese Schlagzeile konnten wir nach den vergangenen beiden Ausgaben der Jugend-WM lesen. In diesem Jahr sieht es anders aus. Zwar holte das ‚Reich der Mitte‘ auch diesmal die beiden Titel in den Teamwettbewerben, in den Individualkonkurrenzen schnitt hingegen Japan besser ab. Das rein japanische Mädchen-Einzelfinale gewann Miyu Nagasaki, bei den Jungen holte sich der Chinese Xiang Peng gegen Truls Moregard den Titel.

Drei Titel für Japan, zwei Titel für China - mit diesem Ergebnis gingen die Individualwettbewerbe der Jugend-WM in Thailand zu Ende. Nimmt man die Teamkonkurrenzen mit in die Rechnung, bleibt China weiterhin die erfolgreichste Nation der WM. In der zweiten Turnierhälfte mussten die Titelabonnenten jedoch im Mädchen-Einzel und -Doppel sowie im Mixed Japan die Goldmedaillen überlassen. Bei den Mädchen triumphierte Miyu Nagasaki im Einzelfinale über ihre Teamkameradin Haruna Ojio und im Doppel an der Seite von Miyuu Kihara über die Chinesinnen Man Kuai/Shi Xunyao. Im Mixed-Doppel holte sich Kihara derweil ihre zweite Goldmedaille zusammen mit Yukiya Uda. Gemeinsam schlugen sie die Chinesen Xu Yingbin/Shi Xunyao ohne Satzverlust. 

Bei den Jungen scheiterte der beste Japaner, Shunsuke Togami hingegen im Halbfinale. Im Endspiel kämpften damit Xiang Peng aus China und der Schwede Truls Moregard um den Titel. Der erste Satz war noch knapp, danach übernahm Xiang das Ruder und segelte ohne Probleme zum 4:0-Sieg. Im Jungen-Doppel waren es seine beiden Teamkameraden Liu Yebo/Xu Yingbin, die über die Russen Vladimir Sidorenko/Artem Tikhonov ebenso deutlich triumphierten und damit China den zweiten Individualtitel der diesjährigen WM einbrachten. Deutschland kam hingegen nicht in die Nähe der Medaillenränge. Sophia Klee war die einzige Deutsche, die im Einzel die Hauptrunde erreichte. Zudem zogen drei Doppel ins Achtelfinale ein (zum Bericht).


Die Endspiele im Überblick:

Jungen-Einzel
Xiang Peng CHN - Truls Moregard SWE 4:0 (10,3,8,5)

Mädchen-Einzel
Miyu Nagasaki JPN - Haruna Ojio JPN 4:2 (4,7,5,-8,-5,7)

Jungen-Doppel
Liu Yebo/Xu Yingbin CHN - Vladimir Sidorenko/Artem Tikhonov RUS 3:0 (3,6,2)

Mädchen-Doppel
Miyuu Kihara/Miyu Nagasaki JPN - Man Kuai/Shi Xunyao CHN 3:0 (5,6,10)

Mixed-Doppel
Xu Yingbin/Shi Xunyao CHN - Yukiya Uda/Miyuu Kihara JPN 0:3 (-9,-1,-7)
 

Alle Ergebnisse und weitere Infos finden auf der ITTF-Webseite!

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.